Biografien

Dr. Bernhard Engel

Dr. Bernhard Engel
Copyright: ZDF/Rico Rossival

Mitarbeiter der Medienforschung des ZDF und Sprecher der Technischen Kommission der Arbeitsgemein­schaft Fernsehforschung (AGF). 

Im Rahmen seiner Tätigkeiten für die AGF ist er an führender Stelle tätig, insbesondere für die Bereiche Messtechnik und Videostreaming.

Biografie:

01.04.1953 geboren in Offenbach am Main, humanistisches Abitur 1971 
1971 bis 1980 Studium der Publizistik, Volkswirt­schafts­lehre und Soziologie an den Universitäten Mainz und Frankfurt; Abschlüsse als Diplom-Volkswirt und Diplomsoziologe 
1978 bis 1979 Tätigkeit in einem Modellprojekt des hessischen Kultusministers 
1979 bis 1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Sonderforschungsbereich der Deutschen Forschungsgemeinschaft („Mikroanalytische Grundlagen der Gesellschaftspolitik“) 
1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Institut für Wirtschafts­forschung (DIW), Berlin 
1988 Promotion zum Dr. rer. pol. 
seit 1988 Wahrnehmung verschiedener Lehrtätigkeiten u.a. an der FH des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz, am Mainzer Medieninstitut sowie der TU Dresden 
seit 1984 Mitarbeiter beim ZDF, zunächst als Systemplaner der Datenverarbeitung, seit 1998 als Referent der Medien­forschung 
seit 1992 Mitglied der technischen Kommission Fernsehforschung, 2001-2002, 2009-2010 und seit 2014 Sprecher der Kommission 

Arbeitsschwerpunkte:

Entwicklungstendenzen des Fernsehens und Konvergenz der Medien; Methoden der empirischen Sozialforschung, insbesondere elektronisch unterstützte Messverfahren im Bereich der quantitativen Zuschauerforschung; Methodenentwicklung im Bereich der empirischen Sozialforschung unter Verwendung neuer Medien. 

Publikationen und Vorträge u.a. zur Entwicklung des digitalen Fernsehens in Deutschland, zu Kohortenbetrachtungen der Mediennutzungsentwicklung. Koautor der Langzeitstudie Massenkommunikation.