Biografien

Michael Kessler

Michael Kessler
Copyright: Mike Christian

Moderator der ZDF-Personality-Doku "Kessler ist ..."

Michael Kessler (geboren 1967 in Wiesbaden) beginnt 1992 mit dem Diplom der Westfälischen Schauspielschule Bochum und dem Kultfilm "Manta Manta" seine Karriere. Nach einigen Jahren nimmt er mit "Switch", "Schillerstraße" und "Kesslers Knigge" Kurs auf die Comedy. Neben der Schauspielerei parodiert und improvisiert er sich durchs deutsche FFernsehen und beginnt, als Autor zu arbeiten. Im Kino sieht man ihn in "Hui Buh", "Fünf Freunde" und "Die Vampirschwestern". Mit der "Berliner Nacht-Taxe" und "Kesslers Expedition" entdeckt der Schauspieler den ungescripteten Talk. Seit einiger Zeit führt Kessler am Theater auch Regie und schreibt in einer TV-Zeitschrift eine Kolumne.

Im September/Oktober 2014 sendet ZDFneo die erste Staffel der Personality-Doku "Kessler ist ..." mit sechs Folgen; drei davon sind im Dezember 2014 auch im ZDF-Hauptprogramm zu sehen. 2015 folgt die zweite Staffel (sechs Folgen), von der vier Folgen im ZDF-Hauptprogramm erstausgestrahlt werden. Die dritte Staffel mit vier Folgen hat ihre Premiere im Juli/August 2016 im ZDF. Im August 2017 startet die vierte Staffel mit vier weiteren, neue Folgen.

2016 und 2017 ist Michael Kessler in der Rolle des Familienvaters Thomas Müller in der jeweils zweiteiligen "ZDFzeit"-Dokumentation "Das Jahrhunderthaus" zu sehen, einer Zeitreise in den deutschen Familienalltag der 1920er, 1950er und 1970er Jahre.

Im August 2017 startet in ZDFneo der sechsteilige Comedy-Talk "Sitzheizung gibt's nicht".