Biografien

Nicole Keeb

Nicole Keeb
Copyright: Rico Rossival

Leiterin der Stabsstelle Internationale Koproduktionen und Einkauf in der Hauptredaktion Kinder und Jugend

Biografie:

 

7. September 1963geboren in Offenbach
1982Abitur
1983 bis 1989Studium der Kunst (Schhwerpunkt Film und Bildhauerei) und Geschichte für das Lehramt an Gymnasien (Abschluss: 1. Staatsexamen) / Meisterschülerin bei Prof. Emil Cimiotti an der Hochschule für Bildende Künste/Braunschweig
1990 bis 1991Hospitanz und freie Mitarbeit bei der "Sendung mit der Maus", WDR
1992 bis 1993Volontariat bei SAT.1
1993 bis 1998Redakteurin und später leitende Redakteurin bei Premiere ("Kinder/Kurzfilm" und "Koproduktion Fiction/Entertainment")
seit 1998Redakteurin beim ZDF, Hauptredaktion Kinder und Jugend, verantwortlich für "Internationale Koproduktionen" und den Einkauf, außerdem Betreuuung von zahlreichenn Auftragsproduktiionen im Bereich Seriie und Spiwelfilm. Als Redakteurin zuständig für mindestens 600 Programmstunden im ZDF und KiKA: Unter anderem "Mona, der Vampir", "Total Genial", "H2O - Plötzlich Meerjungfrau" und "Bibi Blocksberg" sowie "Bibi und Tina"
seit 2006Leiterin der Stabsstelle Programmeinkauf und Koproduktionen in der Hauptredaktion Kinder und Jugend. Verantwortlich für "Internationale Koproduktionen, Auftragsproduktionen und Einkäufe". Federführend als Executive Producer bei allen Jonathan M. Shiff-Titeln ("H2O - Plötzlich Meerjungfrau", "Mako" u.a.), bei "Dance Academy", "Mia and me", bei "Grüffelo", "Das Grüffelokind" und allen weiteren Scheffler/Donaldson/Michael Rose-Produktionen. Ebenfalls Executive Producer bei "Robin Hood", "Peter Pan", "Dschungelbuch", "Wolfblood", "Eine lausige Hexe" sowie bei zahlreichen weiteren Titeln.

Auszeichnungen und Preise (Auswahl):

 

2000Prix Jeunesse: "Eddies erster Winter"
2011Oscar-Nominierung: "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" und "Der Grüffelo"
2013Emmy-Nominierung: "Dance Academy"
Emil: "Das Grüffelokind" - der Titel hat außerdem noch zahlreiche weitere internationale Auszeichnungen erhalten (Bafta, Annecy Animation Festival, Banff World Media Festival u.a.)
2014Emmy-Nominierung: "Für Hund und Katz ist auch noch Platz" - der Titel hat außerdem noch zahlreiche weitere internationale Auszeichnungen erhalten (Annnecy Animation Festival, Chicago Children's Film Festival, Bafta u.a.)
Prix Jeunesse: "Der Grüffelo" (Spezialpreis für das beste fiktionale Programm der letzten 50 Jahre) - der Titel hat außerdem noch zahlreiche internationale Preise gewonnen (Bafta, Annecy Animation Festival, Cartoon on the Bay, Chicago International Children's Film Festival, Shanghai TV Festival)
Emil: "Wolfblood" - der Titel hat außerdem noch zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten (Bafta u.a.)
2016Emil: "Die langen großen Ferien" und "Operation Arktis"