Biografien

Volker Weidermann

Volker Weidermann
Copyright: ZDF / Svea Pietschmann

Gastgeber der Literatursendung "Das literarische Quartett"

 

Biografie:

6. November 1969geboren in Darmstadt
1990 - 1998
Studium der Politikwissenschaft und Germanistik in Heidelberg und Berlin
1998 - 2001Redakteur bei der tageszeitung
2001 - 2003Literaturredakteur bei der neugegründeten Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung
2003 - 2015Leiter der Feuilletonredaktion der FAS
2012Gastprofessur an der Washington University St. Louis
seit 1. Mai 2015verantwortlicher Redakteur für die Literaturberichterstattung und Reporter  beim Spiegel
seit Herbst 2015Gastgeber der Literatursendung "Das Literarische Quartett"

Auszeichnungen:

2009                                           
Kurt Tucholsky-Preis für Literarische Publizistik (für das "Buch der verbrannten Bücher")
20169. Preis Journalist des Jahres 2015 der Zeitschrift medium magazin, Kategorie "Kultur"

Veröffentlichungen:

2006
"Lichtjahre. Eine kurze Geschichte der deutschen Literatur von 1945 bis heute"                 
2008"Das Buch der verbrannten Bücher"
2010
"Max Frisch. Sein Leben, seine Bücher"
2012Herausgeber des ersten Bandes der Werkausgabe von Armin T. Wegner
2014"Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft"
2015"Maluluka" Ein Kinderrätselkrimi. Mit Bildern von Kat Menschik