Alle gegen Aldi – wer schlägt den Discounter-Riesen?

Der große Test mit Nelson Müller

Können Lidl, Penny oder Netto gegen Marktführer Aldi punkten? Qualität, Preise, Arbeitsbedingungen – welcher Discounter ist der beste? Nelson Müller macht für "ZDFzeit" den großen Test: Wann und wo kann man am günstigsten einkaufen? Und wie sieht die Preispolitik der Discounter im deutschlandweiten Vergleich aus?

  • ZDF, Dienstag, 19. Januar 2016, 20.15 Uhr

    Texte

    Sendetermine und Stab

    Dienstag, 19. Januar 2016, 20.15 Uhr, ZDF
    Mittwoch, 20. Januar 2016, 0.45 Uhr, ZDF

    ZDFzeit
    Alle gegen Aldi – wer schlägt den Discounter-Riesen?
    Der große Test mit Nelson Müller

    Film von Lena Gast

    Kamera: Björn Schneider, Romek Watzlawik
    Produktion: Story House, Berlin
    Redaktion: Philipp Müller, Ursula Schmidt
    Länge: ca. 45 Minuten

    Alle gegen Aldi – wer schlägt den Discounter-Riesen?

    Sternekoch Nelson Müller fragt: Können Lidl, Penny oder Netto gegen Marktführer Aldi punkten? Qualität, Preise, Arbeitsbedingungen – welcher Discounter ist der beste?

    Ob der Super-Samstag bei Lidl oder die Samstags-Kracher von Netto: An welchen Tagen kann man tatsächlich am günstigsten einkaufen? Und wo? In einem deutschlandweiten Vergleich wird die Preispolitik der Discounter untersucht – mit überraschenden Ergebnissen!

    Kein Discounter macht in Deutschland mehr Umsatz als Aldi. Doch die Konkurrenz holt auf. Nelson Müller will wissen: Hält Aldi die Spitzenposition oder haben Lidl, Penny und Netto längst aufgeschlossen? Wer liefert die beste Qualität? Im Test fallen die Oliven-Öle negativ auf, im Tiefkühl-Lachs stecken Fadenwürmer.

    Lidl, Penny und Netto werben vor jedem Wochenende mit besonders günstigen Angeboten. In einer großen Markt-Studie analysiert die Doku die Preisentwicklung in allen vier Märkten. An welchen Tagen kauft es sich wo am günstigsten? Und sind die Samstags-Angebote wirklich Schnäppchen?

    Alle Discounter versprechen gute Qualität zum kleinen Preis. Ein besonders beliebtes Produkt ist Olivenöl. In Labor-Tests werden 16 Discounter-Öle intensiv durchleuchtet – mit erschreckenden Qualitätsmängeln.

    Fisch ist ein besonders sensibles Produkt. Daran zeigt sich, welcher Discounter die Kühlkette im Griff hat. Die Keimbelastung von Lachs wird bei allen Anbietern gemessen. Außerdem stellt sich heraus: Fadenwürmer stecken im Tiefkühl-Lachs. Bedenklich oder nur eklig?

    Den gnadenlosen Preisdruck bei Discountern bekommen Mitarbeiter, Produzenten und Hersteller zu spüren. Welcher Händler liegt bei der Fairness vorne?

    "Wir möchten wissen, welcher Discounter der beste ist"
    Interview mit Filmautorin Lena Gast 

    Sie haben mit Nelson Müller zuletzt Milch und Kaffee für die "ZDFzeit" getestet. Stehen jetzt beim Discounter-Test weniger die einzelnen Waren und vielmehr die jeweiligen Geschäftsstrategien im Fokus? Welcher rote Faden zieht sich durch Ihre Doku?

    Kein Discounter macht so viel Umsatz wie Aldi. Zusammen mit Nelson Müller finden wir in der neuen Dokumentation heraus, ob die aufholenden Konkurrenten Lidl, Penny oder Netto gegen den Discounter-Riesen punkten können. Dabei fokussieren wir weniger die Geschäftsstrategien, sondern nehmen die Lebensmittel in den Blick, denn diese sind schlussendlich das entscheidende Kriterium für die Verbraucher. Wir möchten wissen, welcher Discounter der beste ist: Sind Lidl, Penny und Netto genauso günstig wie Aldi – oder ist einer sogar günstiger? Wer schlägt Aldi beim Thema Qualität? Außerdem beantworten wir die Frage, ob ein anderer als Aldi möglichweise bessere Lebensmittel hat und beim Geschmack punkten kann. Wir haben verschiedene Kategorien in unserem Film und lassen Aldi in jeder Runde gegen die drei Konkurrenten antreten, um am Ende den besten Discounter zu küren.

    Mit Blick auf Ihre Recherchen: Bringt der Wettbewerb zwischen den Discountern eigentlich einen Qualitätsschub für die Kunden oder führt er vor allem zum Preiskampf auf Kosten von Service und Mitarbeitern?

    Der Wettbewerb zwischen den Discountern führt zu einer Steigerung der Qualität. Hätte ein Produkt schlechte Qualität, würde das nicht nur den Ruf des Produktes oder der Marke verschlechtern, sondern auch ein fahles Licht auf den Discounter selbst werfen. Deshalb sind diese darauf bedacht, ihre Produkte einer strengen Qualitätssicherung zu unterziehen. Das führt zwangsläufig auch zu einem großen Druck auf die Produzenten. Da der Preis bei uns in Deutschland ein entscheidendes Kaufkriterium ist, muss bei hoher Qualitätsanforderung an die Lebensmittel irgendwo gespart werden. Sehr häufig tragen diese Kosten die Mitarbeiter.

    Wie begeistert waren denn Aldi, Lidl & Co, dass mal wieder ein Filmteam zu Testzwecken anrückte? Oder sind die Discounter kooperativ bei solchen Dreharbeiten?

    Die Discounter sind skeptisch gegenüber Presseanfragen, aber wir haben von allen sehr schnell Stellungnahmen bekommen, wenn wir darum gebeten haben.

    Welcher Test hat für Sie ein Ergebnis gebracht, mit dem Sie vorher nicht gerechnet hätten?

    Sehr überraschend war, dass sich die Samstagsangebote ("Supersamstag", "Framstag" und "Samstagskracher") von Lidl, Penny und Netto beim Einkauf nicht lohnen. Zwar kann man bei Penny und Netto beim Einkauf am Wochenende etwas sparen, aber insgesamt sind Aldi und Lidl am günstigsten – und da ist es auch egal, an welchem Tag man einkauft. Das haben wir in einer großen deutschlandweiten Preisanalyse herausgefunden.

    Und wie läuft die Zusammenarbeit zwischen Autorin und Presenter: Mit wie viel Leidenschaft ist Sternekoch Nelson Müller bei den Discounter-Tests dabei?

    Die Zusammenarbeit mit Nelson Müller ist großartig. Er ist sehr am Inhalt unserer Dokumentationen interessiert und freut sich immer über umfangreiche Hintergrundinformationen, selbst wenn diese für ihn nicht direkt von Belang sind. Durch sein Interesse an unseren Themen, das immer über den jeweiligen Film hinausgeht, hat er auch stets eine eigene Meinung dazu.

    Mit Lena Gast sprach Thomas Hagedorn. 

    Biografische Angaben zu Nelson Müller 

    Nelson Müller, Jahrgang 1979, ist in Ghana geboren und wuchs in Stuttgart bei Pflegeeltern auf. Der 36-jährige Spitzenkoch und Soulsänger wurde im Sterne-Restaurant Bodendorf's auf Sylt zum Koch ausgebildet. Anschließend arbeitete Nelson Müller unter anderem im Sterne-Restaurant Résidence von Henri Bach in Essen. Seit September 2009 betreibt er in der Ruhrgebietsstadt sein eigenes Restaurant. Die Schote erhielt im November 2011 einen Stern vom Guide Michelin. Ein Bistro mit Spezialitäten aus dem Ruhrgebiet gehört seit 2014 darüber hinaus zu Nelson Müllers Betätigungsfeldern.

    Für das ZDF war Nelson Müller bereits als "Party-Profi" aktiv und hat für die "ZDFzeit" nicht nur den Vergleich "McDonald's gegen Burger King" gezogen. Er gab ebenso bereits Antworten auf die Fragen: "Wie gut ist Billig-Bio?", "Wie gut ist unser Brot?" und "Wie gut sind Light-Lebensmittel?" Am 20. Januar 2015 testete er im ZDF schon einmal die Discounter. Für die Sendung "Aldi, Lidl & Co – Wie gut sind Discounter-Lebensmittel?" interessierten sich damals 5,75 Millionen Zuschauer, bei einem Marktanteil von 17,9 Prozent. Zuletzt war Nelson Müller in den "ZDFzeit"-Dokumentationen "Billig gegen teuer – Muss es immer Markenware sein?", in den beiden großen Tests "Wie gut ist unser Kaffee?" und "Wie gut ist unsere Milch?" sowie in "REWE gegen EDEKA – Das Supermarkt-Duell" zu sehen.

    Infos zur "ZDFzeit

    Auf dem Sendeplatz "ZDFzeit" sind am Dienstag um 20.15 Uhr große Primetime-Dokumentationen zu sehen. Neben investigativen, politischen und historischen Filmen werden dort auch verbrauchernahe Themen präsentiert wie etwa in der Testreihe mit Nelson Müller. "ZDFzeit" bietet seit Januar 2012 jährlich rund 35 Produktionen auf dem Sendeplatz am Dienstagabend. 

    Die "ZDFzeit"-Redaktion leitet seit dem 1. Oktober 2015 Ursula Schmidt.

    Fotohinweis und Impressum

    Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzeit

    Impressum 

    ZDF-Hauptabteilung Kommunikation
    Presse und Information
    Verantwortlich: Alexander Stock
    Copyright: ZDF 2015 

    Weitere Informationen

    Impressum

    Ansprechpartner

    Name: Thomas Hagedorn
    E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
    Telefon: 06131/7013802