heute, heute-journal, heute+, heute Xpress, heute.de

Nachrichten – wann und wo ich will

Nachrichten – wann und wo ich will: "heute" um 19.00 Uhr, "heute-journal" um 21.45 Uhr, "heute+", "heute Xpress", heute.de, heute-App zu jeder Zeit auf allen Plattformen. Die "heute"-Familie punktet mit einem vielfältigen und kompetenten Angebot für alle Ausspielwege. Dazu werden die Nachrichtenformate kontinuierlich und konsequent weiterentwickelt – im Fernsehen, online und in den sozialen Medien.

  • ZDF, täglich
  • ZDF Mediathek, täglich

    Texte

    "Unsere 'heute'-Nachrichten plattformübergreifend zur Verfügung stellen"
    Statement von ZDF-Chefredakteur Peter Frey

    "Wir haben die 'heute'-Familie durch das junge 'heute+'-Format ergänzt, dessen Ansatz lautet: Social first, TV second. Alle Inhalte werden bereits vor der TV-Ausstrahlung über Social Media, die ZDFmediathek und heute.de online verbreitet. Ein weiterer erfolgreicher Schritt, um unsere 'heute'-Nachrichten plattformübergreifend zur Verfügung zu stellen, so dass alle Interessierten sie nutzen können, wann und wo sie wollen. Dazu trägt auch 'heute Xpress' bei, die immer aktualisierten Kurznachrichten online und im TV. Jedes Mitglied der 'heute'-Familie behält bei all diesen Veränderungen seinen eigenen Charakter: Die 'heute'-Sendung um 19.00 Uhr bildet zuverlässig, kompakt und verständlich das aktuelle Geschehen ab und stellt die Zusammenhänge her. Das 'heute-journal' setzt als publizistisches Leitmedium am Abend um 21.45 Uhr Schwerpunkte, leuchtet Hintergründe aus und bietet News aus erster Hand, etwa durch Interviews mit wichtigen Akteuren des Tages. Die 'heute+' hinterfragt den Nachrichtenstrom des Tages kritisch, bietet den Nutzern Erklärung, Orientierung und bürstet auch mal gegen den Strich. Und heute.de bietet online einen ständig aktualisierten Überblick über die wichtigen Themen des Tages, durch die schnellere Taktung der 'heute Xpress'-Sendungen mit noch mehr frischem Bewegtbild."

    ZDF-Chefredakteur Peter Frey

    "heute"-Familie punktet mit kompetentem Angebot für alle Ausspielwege

    Die "heute"-Familie punktet mit einem vielfältigen und kompetenten Angebot für alle Ausspielwege. Die Nachrichtenformate werden kontinuierlich und konsequent weiterentwickelt – im Fernsehen, online und in den sozialen Medien.

    Bei großen Ereignislagen geht es in den ZDF-Nachrichtensendungen darum, schnell und gut zu reagieren. Zwischen dem journalistischen Anspruch einer sorgfältigen Prüfung von Informationen und dem Bedürfnis der Zuschauer nach Live-Berichterstattung entsteht da gelegentlich ein Zwiespalt. Die Aufgabe der "heute"-Familie lautet entsprechend: Schnell verbreiteten Falschmeldungen und Gerüchten mit einer wahrhaftigen ZDF-Berichterstattung entgegenzutreten.

    Seit April 1963 auf Sendung: "heute"

    Die "heute" bildete am 1. April 1963 den Programmauftakt des ZDF. Am 1. Oktober 1973 rückte die Hauptnachrichtensendung von 19.30 Uhr auf die noch immer gültige Anfangszeit 19.00 Uhr vor. Das ZDF sendet heute rund um die Uhr Nachrichten im Stundentakt, vom ZDF-"Morgenmagazin" bis "heute +". Die Hauptnachrichtensendung um 19.00 Uhr bietet seit über 53 Jahren aktuelle Informationen und Hintergründe zum Tagesgeschehen mit Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft, Sport und Wetter. Präsentiert wird die "heute" um 19.00 Uhr im Wechsel von Christian Sievers, Petra Gerster und Barbara Hahlweg.

    Seit Januar 1978 auf Sendung: "heute-journal"

    Wer sich am Ende eines langen Tages kompakt und umfassend informieren will und dabei höchste journalistische Qualität sucht, ist um 21.45 Uhr beim "heute-journal" im ZDF richtig: Politische Berichte, scharfsinnige Analysen, verständliche Erklärungen, farbige Reportagen, Inter­views, in denen Klartext geredet wird. Das "heute-journal" ist das erfolgreichste tägliche News-Magazin im deutschen Fernsehen – eine Marke für moderne Nachrichten: aktuell, hintergründig, spannend. 2013 wurde das "heute-journal" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet – als beste Nachrichtensendung.

    Egal, ob im Schlagabtausch mit Sigmar Gabriel oder im Interview mit Barack Obama: Claus Kleber und Marietta Slomka verstehen ihr Handwerk und sind die Gesichter des "heute-journals". "heute"-Moderator Christian Sievers kommt zudem im "heute-journal" zum Präsentationseinsatz. Als Co-Moderatoren sind Gundula Gause, Heinz Wolf und Kay-Sölve Richter aktiv. 

    Das "heute-journal", seit dem 2. Januar 1978 auf Sendung, wurde im Sommer 1991 wochentags auf eine halbe Stunde verlängert und Anfang 1992 auf Samstag ausgedehnt. Seit Januar 2000 be­richtet das "heute-journal" auch am Sonntagabend. Damit wurde nicht nur der immer größeren Informationsfülle Rechnung getra­gen, sondern auch der Vielfalt der Informationsbereiche, in die­sem Falle insbesondere der Kultur. Anders als die Hauptnach­richtensendung "heute" um 19.00 Uhr, die stärker an die Voll­ständigkeit der Information gebunden ist, kann sich eine Hinter­grundsendung vom Typ des "heute-journals" auf Schwerpunkte konzentrieren.

    Seit Juli 2009: Die "heute"-Familie im virtuellen Nachrichtenstudio 

    Seit dem 17. Juli 2009 werden alle Nachrichtensen­dungen des ZDF aus dem eigens dafür gebauten, rund 700 Quad­ratmeter großen Nachrichtenstudio gesendet, das seinen Standort auf dem Mainzer Lerchenberg hat. Claus Kleber und Gundula Gause mo­derierten damals um 22.00 Uhr das erste virtuelle "heute-journal".

    Mit dem virtuellen Nachrichtenstudio absolvierte das ZDF den Sprung ins digitale Zeitalter. Seit über sieben Jahren werden dort in zwei voneinander unabhängigen Produktionsstudios alle "heute"-Nachrichtensendungen, das "heute-journal", das "ZDF-Mittagsmagazin", das "Wetter", "logo" und "heute+" produziert. Mit dem Studio ist das ZDF 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr einsatzbereit, um auf aktuelle Geschehnisse in der Welt zu reagieren.

    Seit Mai 2015 auf Sendung: "heute+"

    News online, on air und zum Mitreden: Seit dem 18. Mai 2015 treibt das Nachrichtenformat "heute+" die crossmediale Vernetzung voran. Die einzelnen Sendungsinhalte werden schon vor der ZDF-Ausstrahlung online und über soziale Medien verbreitet. Eine jüngere Zielgruppe kommt auf diesem Weg mit den Nachrichten der "heute"-Familie in Kontakt. Die  "heute+" ergänzt auf ideale Weise die ZDF-"heute"-Nachrichtenfamilie.

    "heute+" wählt eine Ansprache und Tonalität auf Augenhöhe mit dem interneterfahrenen Publikum: Kein "Nachrichten-Hochamt", sondern Dialog wird bevorzugt. So ist eine frische Marke für exzellenten, kritischen und mutigen Echtzeitjournalismus entstanden – mit Moderationen und Beiträgen, die eine klare Haltung haben.

    Die Moderatoren Daniel Bröckerhoff und Hanna Zimmermann sind online und on air die prägenden Gesichter von "heute+". Sie stellen und beantworten Fragen in den sozialen Netzwerken, zeigen ihren persönlichen Blick auf den Nachrichtentag und gehen mit Kritik offen um.

    "heute+" entwickelt Inhalte, die sowohl online erfolgreich sind als auch im TV-Format funktionieren. Reaktionen der Nutzer auf vorab verbreitete Inhalte können in die Sendung einfließen. Die "heute+"-Sendung ist im ZDF gegen Mitternacht zu sehen.

    Seit Juli 2015 auf Sendung: "heute Xpress"

    Mit "heute Xpress" bietet das ZDF seit dem 4. Juli 2015 immer aktualisierte, crossmediale Kurznachrichten online und im TV. "heute Xpress" ist ein moderiertes TV-Kurzformat mit Einspielern in einer Regellänge von 2:30 Minuten für das ZDF, für ZDFinfo und heute.de.

    Die "heute Xpress", die in Ausnahmefällen auch bis zu fünf Minuten ausgedehnt werden kann, ersetzte die unterschiedlichen Formate "heute 100sec", "heute"-Nachrichten im "ZDF-Morgen-" und "ZDF-Mittagsmagazin", "heute" um 9.00 und "heute" um 15 Uhr werktags, sowie morgens, mittags und spätabends am Wochenende. Insgesamt generiert das neue "Cross-News-Team" eine höhere Taktfrequenz für Social Media, sowie mehr Bewegtbild-Inhalte und eine deutliche, personelle Verstärkung für die heute.de.

    "heute – in Deutschland" und "heute – in Europa"

    "heute – in Deutschland" berichtet seit dem 25. April 2000 montags bis freitags um 14.00 Uhr über das Nachrichtengeschehen mit Schwerpunkt auf das Inland, "heute – in Europa" berichtet seit dem 12. April 1999 montags bis freitags um 16.00 Uhr über das Nachrichtengeschehen mit Schwerpunkt auf die europäischen Länder.

    Links zu den Biografien von Moderatorinnen und Moderatoren aus der "heute"-Familie

    Fotohinweis und Impressum 

    Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/heute

    Weitere Informationen

    Impressum

    Ansprechpartner

    Name: Thomas Hagedorn
    E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
    Telefon: 06131/7013802