heute-journal

Co-Moderatorin seit 23 Jahren: Gundula Gause

Leidenschaft "heute-journal": Seit 23 Jahren ist Gundula Gause als Co-Moderatorin im erfolgreichsten Nachrichtenmagazin im deutschen Fernsehen aktiv und hat Maßstäbe in sachlich-charmanter Nachrichtenpräsentation gesetzt. Die engagierte Journalistin, die 1989 als Moderatorin und Redakteurin der "heute"-Nachrichten im ZDF begann und 1993 zum "heute-journal" wechselte, hat die Veränderungen im Nachrichtengeschäft und die sich wandelnde Rolle der News-Journalisten in über zwei Jahrzehnten live miterlebt und mitgestaltet – und macht dies weiter 14-täglich im "heute-journal", an der Seite von Claus Kleber.

  • ZDF, täglich 21.45 Uhr

Texte

"Das 'heute-journal' bietet alles das, was man vom Tag wissen muss" 
Interview mit Co-Moderatorin Gundula Gause

Nur noch zwei Jahre, dann ist ein Vierteljahrhundert erreicht: 25 Jahre Gundula Gause als Co-Moderatorin im "heute-journal". Wie erklären Sie sich diese Konstanz – einfach, weil es das beste Nachrichtenmagazin im deutschen Fernsehen ist?

So ist das: Das "heute-journal" ist das Nachrichtenmagazin, das ich selbst favorisiere und das viele Zuschauer findet. Wir bilden täglich das Weltgeschehen ab, berichten aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und bieten zum Schluss einen "Aussteiger" aus der Kultur, berichten über eine neue Ausstellung, einen neuen Kinofilm oder einen neuen Bestseller. Das Bild, das das "heute-journal" bietet, ist rund – ein hochqualitatives Fernsehprodukt. Mir macht die Arbeit wirklich über all die Jahre immer große Freude. Nachrichten sind mein Geschäft. Zudem bin ich von Natur aus eher ein ernster Mensch – so gibt es eine hohe Übereinstimmung. Ich bin froh und dankbar, schon so lange im "heute-journal" arbeiten zu dürfen.

Wie sieht denn Ihr Arbeitsalltag alle 14 Tage aus? Nehmen Sie das Nachrichtengeschehen schon vormittags wahr oder erst, wenn Sie am frühen Nachmittag zum Dienst ins ZDF kommen?

Ich stehe früh mit der Familie auf und lese morgens intensiv die Zeitung. Zudem verfolge ich auch online bereits, was vermeldet wird. Ich sitze jeden Vormittag bestimmt zwei Stunden am Computer und erarbeite mir bereits Themen, so dass ich um 14.30 Uhr vorbereitet in die erste Redaktionskonferenz gehen und mich in die Diskussion mit den Kollegen einklinken kann, wie wir die Sendung am Abend gestalten wollen. Diese soll ja den Blick auf den ganzen Tag enthalten, entsprechend wägen wir die Themen in Ruhe ab, um auch einen Beitrag zur Entschleunigung leisten zu können. Ziel ist es, die Ereignisse des Tages ausgeruht und ausgewogen aufzuarbeiten.

Von Claus Kleber stammt der schöne Satz: "Vieler meiner Freunde beneiden mich darum, dass ich so oft mit Gundula Gause zusammenarbeiten darf." Wie ist das Verhältnis "Moderator – Co-Moderatorin"?

Claus Kleber und ich sind ein gutes Team, wir schätzen einander, arbeiten gerne zusammen und diskutieren intensiv über die Themen. Und manchmal "kabbeln" wir uns auch um diese – wenn er mir zum Beispiel mal eine Nachricht klaut.

Sollte es Zuschauer geben, die das "heute-journal" noch nicht kennen – wie würden Sie es denen beschreiben, was da täglich um 21.45 Uhr im ZDF zu sehen ist?

Dort finden sie das Weltgeschehen kompakt und klar in einer knappen halben Stunde präsentiert. Alles das, was man vom Tag wissen muss, angereichert mit Hintergrund-Infos, mit Schalten zu den Korrespondenten und Interviews mit Fachleuten.

Mit Gundula Gause sprach Thomas Hagedorn. 

"heute-journal" täglich 21.45 Uhr im ZDF

Wer sich am Ende eines langen Tages kompakt und umfassend informieren will und dabei höchste journalistische Qualität sucht, ist beim "heute-journal" richtig: Politische Berichte, scharfsinnige Analysen, verständliche Erklärungen, farbige Reportagen, Inter­views, in denen Klartext geredet wird. Das "heute-journal" ist das erfolgreichste tägliche News-Magazin im deutschen Fernsehen – eine Marke für moderne Nachrichten: aktuell, hintergründig, spannend. 2013 wurde das "heute-journal" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet – als beste Nachrichtensendung.

Egal, ob im Schlagabtausch mit Sigmar Gabriel oder im Interview mit Barack Obama: Claus Kleber und Marietta Slomka verstehen ihr Handwerk und sind die Gesichter des "heute-journals". "heute"-Moderator Christian Sievers kommt zudem im "heute-journal" zum Präsentationseinsatz. Als Co-Moderatoren sind Gundula Gause, Heinz Wolf und Kay-Sölve Richter aktiv. 

Das "heute-journal", seit dem 2. Januar 1978 auf Sendung, wurde im Sommer 1991 wochentags auf eine halbe Stunde verlängert und Anfang 1992 auf Samstag ausgedehnt. Seit Januar 2000 be­richtet das "heute-journal" auch am Sonntagabend. Damit wurde nicht nur der immer größeren Informationsfülle Rechnung getra­gen, sondern auch der Vielfalt der Informationsbereiche, in die­sem Falle insbesondere der Kultur. Anders als die Hauptnach­richtensendung "heute" um 19.00 Uhr, die stärker an die Voll­ständigkeit der Information gebunden ist, kann sich eine Hinter­grundsendung vom Typ des "heute-journals" auf Schwerpunkte konzentrieren.

"heute-journal" mit Gundula Gause

"Ich genieße bei manchen meiner Freunde nur deshalb Respekt, weil ich mit Gundula zusammenarbeiten darf". Das sagte Claus Kleber in einem Interview anlässlich seines zehnjährigen "heute-journal"-Jubiläums im Februar 2013. Und tatsächlich genießt das infostarke Präsentationsduo Claus Kleber und Gundula Gause für viele TV-Nutzer Kultcharakter. Das hat auch mit der Konstanz-Komponente zu tun. Und da überflügelt die Co-Moderatorin den "heute-journal"-Anchorman locker: Dessen dreizehn Jahre im "heute-journal" toppt die gebürtige Berlinerin mit ihren 23 Jahren im erfolgreichsten Nachrichtenmagazin im deutschen Fernsehen.

Als Moderatorin und Redakteurin der "heute"-Nachrichten schon seit 1989 im ZDF aktiv, wechselte Gundula Gause im März 1993 in die "heute-journal"-Redaktion. Dort wurde sie vom damaligen Leiter Wolf von Lojewski, zu jenem Zeitpunkt selbst erst seit ei­nem Jahr ein führendes Gesicht der Sendung, mit den Worten begrüßt: "Alles neu, jetzt auch noch Sie!" Am 5. April 1993 hatten beide dann ihren ersten gemeinsamen "heute-journal"-Auftritt – und Gundula Gause startete in ihre zwei Jahrzehnte sachlich-charmanter Nachrichtenpräsentation.

"Ich liebe das 'heute-journal'", sagt Gundula Gause. "Seit 23 Jah­ren arbeite ich dort mit steter Begeisterung – und die fußt auch darauf, dass wirklich ein tolles Team hinter der Sendung steht: Ob Anne Reidt in der Redaktionsleitung, ob die Planer oder die verschiedenen Redakteure – alle sind hochmotiviert."

Gundula Gauses Arbeitstag beginnt nicht erst mit der Redaktions­konferenz am Nachmittag. Wenn die studierte Publizistin und Politolo­gin im vierzehntägigen Rhythmus ihre "journal"-Dienstwoche von Montag bis Sonntag absolviert, liest sie sich schon vormittags ins Nachrichtengeschehen ein, um später am Tage dann die Rolle kompetent ausfüllen zu können, die Chefredakteur Peter Frey einmal wie folgt beschrieben hat: Gundula Gause ist die "zuver­lässige Navigatorin durch das Brausen der Nachrichtenwelt".

Biografie Gundula Gause

Gundula Gause ist Co-Moderatorin im "heute-journal" des ZDF

Seit März 1993 wirkt Gundula Gause in der Redaktion des "heute-journal" mit und präsentiert die Sendung an der Seite von Claus Kleber als Co-Moderatorin. Sie zeichnet verantwortlich für Aus­wahl und Inhalte der Nachrichtenblöcke, die wesentlicher Be­standteil der Magazinsendung sind. Als "Redakteurin im Studio" ist ihre Hauptaufgabe das Schreiben von Nachrichten und die all­abendliche Präsentation derselben.

Biografie:

30.04.1965 

geboren in Berlin 

1984 

Abitur in Mainz 

1984 bis 1985 

Französisch-Studium an der Pariser Sorbonne 

1986 bis 1988 

Moderation und Redaktion bei einem privaten Radiosender 

1989 bis 1997 

Studium der Politikwissenschaft, Publizistik und Geschichte in Mainz mit Abschluss Magister Artium 1997 

1989 bis 1993 

beim Zweiten Deutschen Fernsehen 

 

Moderatorin und Redakteurin der "heute"-Nachrichten 

1992 bis 1994 

Moderatorin des ZDF-Magazins "Nachbarn" 

1992 bis 1998 

Moderatorin "ZDF-Morgenma­ga­zin" 

seit 1993 

Co-Moderatorin im ZDF-"heute-journal"


Auszeichnungen:

2013

Verdienstkreuz am Bande für ihr seit vielen Jahren soziales Engagement und zahlreiche Ehrenämter

Ehrenämter:

seit 2003

Schirmherrin der Afrikatage des katholischen Missionswerkes missio

Ehrenamtliche Moderationen für Veranstaltungen, deren Erlös der Afrikaarbeit von missio zugute kommen

Kuratoriummitglied für zahlreiche Institutionen und soziale Einrichtungen u.a.:

Schirmherrin bei der Stiftung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und für die bundesweite Aktion „Woche des Sehens" (2012)

Lesebotschafterin bei der Stiftung Lesen

Fotohinweis und Impressum

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/heutejournal

Impressum 

ZDF-Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
Copyright: ZDF 2016  

Weitere Informationen

Impressum

Ansprechpartner

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802