Lena Lorenz

Vier neue Folgen

Vier neue Folgen mit Judith Hoersch in der Titelrolle der freiberuflichen Hebamme Lena Lorenz mit Praxis auf dem elterlichen Bauernhof: Lena Lorenz und ihr Mann Quirin (Jens Atzorn) sind glücklich über die Geburt ihres kleinen Luis. Auf dem Lorenzhof bekommen sie viel Unterstützung, sodass Lena ihre Praxis wieder selbst führt. Doch dann ereilt die Familie ein schwerer Schicksalsschlag.

  • ZDF, Ab Donnerstag, 21. Oktober 2021, 20.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab Donnerstag, 14. Oktober 2021, 10.00 Uhr

Texte

Abschied und Neubeginn

Ab dem 21. Oktober 2021 nimmt Lena Lorenz in vier neuen Folgen wieder engagiert ihre Arbeit als Hebamme in ihrer eigenen Praxis auf dem elterlichen Bauernhof auf. Die enge Anbindung an ihre Familie ist wichtiger denn je, da Lena in der ersten Folge ihr eigenes Kind zur Welt bringt. Fortan gehört der kleine Luis mit zur Familie und auf den Hof.

Arbeiten und Leben – in "Lena Lorenz" liegt beides dicht beieinander, ergänzt sich und ist am Ende untrennbar miteinander verknüpft. Lena Lorenz lebt somit ein Modell, das für viele Menschen zunehmend an Attraktivität gewinnt: Die Nähe zur eigenen Arbeitsstätte, das Leben im naturnahen Raum und nicht zuletzt das Modell eines Mehrgenerationenhauses.

Die Reihe erzählt von den Veränderungen des Lebens und greift Konflikte auf, wie sie sich unweigerlich einstellen, wenn sich Menschen oder Beziehungen entwickeln, oder wenn Schicksalsschläge bewältigt werden müssen. So kommt es auch in der neuen Staffel zu Veränderungen, die herausfordernd sind.

Dabei gilt es, den realen und traurigen Verlust der beliebten Figur Leo Lorenz zu bewältigen, da Schauspieler Fred Stillkrauth überraschend im vergangenen Jahr verstarb und leider nicht mehr, wie ursprünglich geplant, in die Reihe zurückkehren konnte.

Aber auch im restlichen Ensemble wird es Veränderungen geben: Die Schauspieler Jens Atzorn (Quirin) und Pablo Sprungala (Franz) verlassen nach vielen Jahren die Reihe. Für sie wurden starke und berührende Handlungsstränge geschrieben, die am Ende zeigen, dass in der Veränderung oder im Abschied immer auch Bewegung und Neubeginn ruhen.

Oder um es mit Wolf Biermann zu sagen: "Nur wer sich ändert, bleibt sich treu."

Sophie Venga Fitz
Hauptredaktion Fernsehfilm / Serie II

Stab und Besetzung

Buch      Iris Kobler (Folge 22), Stefani Straka, (Folge 23),
Melanie Brügel (Folge 24), Stefan Wuschansky (Folge 25),
Wiebke Jaspersen (Folgen 23+25)
Regie     Britta Keils (Folgen 22+23), Sebastian Sorger (Folgen 24+25)
Kamera        Till Müller (Folgen 22+23), Markus Selikovsky (Folgen 24+25)
Schnitt     Lena Bieniek (Folgen 22+23), Sabine Rottmann (Folgen 24+25)
Szenenbild     Sebastian Krause
Kostüme     Florian Noll
Ton     Boris Steffen
Musik    Titus Vollmer, Arno Brugger
Produktionsleitung    Andreas Grosch
Herstellungsleitung      Marc Oliver Dreher
Produktion      Ziegler Film GmbH
Producer      Sebastian B. Voß
Produzentin     Barbara Thielen
Redaktion     Sophie Venga Fitz
Länge      4 x ca. 90 Minuten

 

Die durchgehenden Rollen und ihre Darsteller

Lena Lorenz      Judith Hoersch
Eva Lorenz      Eva Mattes
Bastian Pfeiffer      Raban Bieling
Julia Obermeier     Liane Forestieri
Vinz Huber      Michael Roll
Quirin Pankofer     Jens Atzorn
Franz Roth      Pablo Sprungala
Schorschi Striebel      Sebastian Edtbauer
Hanne Striebel         Kerstin Dietrich
Dr. Keller       Thomas Limpinsel
Toni Vogler    Tom Kreß
Marlon Schubert      Nicolas Wolf
Anselm Dobler     Heio von Stetten
und andere

Lena Lorenz – Eltern für mein Kind
(Donnerstag, 21. Oktober 2021, 20.15 Uhr)

Die weiteren Rollen und ihre Darsteller

Gabriele Ammerer     Alma Leiberg
Sonja Ammerer     Jennifer Ulrich
Janosch Heuser    Simon Alois Huber
Katja Bayer      Maddalena Hirschal
Achim Hoffmann Sebastian Winkler
Tanja Hoffmann   Maria Helgath
Selma Bahir    Zynep Bozbay
und andere

 

Hebamme Lena Lorenz und ihr Mann Quirin sind glücklich über die Geburt ihres kleinen Luis. Auf dem Lorenzhof bekommen sie viel Unterstützung, so dass Lena ihre Praxis wieder selbst führt.

Ihre erste Patientin ist Gabriele Ammerer, deren Schwangerschaft gut verläuft. Doch die werdende Mutter ist schwer erkrankt und hat deshalb schon jetzt Pflegeeltern für ihr Kind organisiert. Kurz vor der Geburt müssen diese aber absagen. Gabriele ist verzweifelt. Der Schock löst bei ihr die Geburt aus. Zum Glück verläuft diese ohne Komplikationen, und Lena kann Gabriele ein gesundes Mädchen in den Arm legen. 

Glücklich über die kleine Marie, treibt die Sorge um die Zukunft ihrer Tochter Gabriele an, sofort erneut auf die Suche nach geeigneten Pflegeeltern zu gehen. Sie hat ALS, eine schwere Erkrankung des zentralen und peripheren Nervensystems. Da ihre Lebenserwartung sehr gering ist setzt sie alles daran, dass Marie in eine liebevolle Umgebung kommt.

Lena möchte Gabriele unterstützen, und zugleich sorgt sie sich, dass der Druck, unter den sich die junge Mutter stellt, zu groß ist.  Da erzählt Gabriele, dass sie eine jüngere Schwester habe, doch sie hätten sich schon einige Jahre nicht mehr gesehen. Sonja scheint das komplette Gegenteil ihrer Schwester zu sein: chaotisch, ohne Ehrgeiz, unzuverlässig. Doch von Lena motiviert, nimmt Gabriele den Kontakt auf.

Sonja ist skeptisch, als sie ihre Schwester im Krankenhaus besucht. Marie jedoch erobert ihr Herz im Sturm. Als Sonja allerdings von Gabrieles Erkrankung erfährt, schreckt sie zurück: Kann sie die Verantwortung für ein Kind wirklich übernehmen?

Auf dem Lorenzhof plant Quirin inzwischen den Ausbau des Dachbodens, um mehr Wohnraum zu schaffen. Eva ist von ihrem Enkel Luis zwar begeistert, doch die Oma-Rolle ist ihr zu einseitig. Mit ihrer neu gegründeten Band plant sie einen Auftritt im "Almwirt". Leider steht das Konzert unter keinem guten Stern und muss mehrfach verschoben werden.

Lena Lorenz – Zerbrechliches Glück
(Donnerstag, 28. Oktober 2021, 20.15 Uhr)

Die weiteren Rollen und ihre Darsteller

Maja Köster    Kristin Suckow
Tobias Zunhammer    Pierre Kiwitt
Bettine Zunhammer      Marie Zielcke
David Becker    Manuel Boecker
Vio Becker      Antonia Wiedemann
und andere 

 

Foodbloggerin Maja hat sich für ein eigenes Kind entschieden, obwohl Tobias, der Vater, verheiratet ist. Doch Nele ist ein Schreibaby. Hebamme Lena Lorenz sieht, dass Maja Unterstützung braucht. Maja steckt in einer Zwickmühle. Sie und Gastronom Tobias teilen zwar die Leidenschaft für feines Essen, doch sie will seine Ehe und Familie nicht zerstören. Lena kann Majas Wunsch nach Unabhängigkeit verstehen. Aber die jetzige Situation führt zu einer Überforderung Majas.

Tobias versucht auf seine Art, Maja und Nele zu unterstützen. Er und seine Frau Bettine führen gemeinsam ein gehobenes Restaurant. Ihre beiden Söhne sind noch schulpflichtig, und Tobias findet von daher kaum Zeit, Maja wirklich zu entlasten. Lena will sich auch gar nicht in seine und Majas Angelegenheiten einmischen. Doch dann kommt Bettine zu ihr in die Praxis. Lena kann ihr bestätigen, dass sie in der zehnten Woche schwanger ist. Tobias wird erneut Vater, und Lena, die für beide Mütter die Hebamme ist, gerät in einen Loyalitätskonflikt.

Sie selbst findet zum Glück bei ihrer Familie große Unterstützung. Quirin ist in Elternzeit und kümmert sich intensiv um den Dachausbau. Lena merkt aber, dass er gern mal wieder eine Wandertour unternehmen würde. Und da ihre Mutter Eva mit großer Begeisterung auf ihren Enkel aufpasst, macht sich Quirin auf zu einer Bergtour.

Inzwischen spitzt sich die Lage für Bettine zu. Tobias gesteht ihr, dass er der Vater von Nele ist. Kurz darauf setzen bei Bettine Blutungen ein. Wird sie das Kind verlieren?

Während Lena zu ihr ins Krankenhaus eilt, gerät Quirin auf seiner Tour in eine gefährliche Situation, als er einem Wanderer hilft, der an einem steilen Abhang abgerutscht ist.

Lena Lorenz – Retterbaby
(Donnerstag, 4. November 2021, 20.15 Uhr)

Die weiteren Rollen und ihre Darsteller

Claudia Hartwig      Dagny Dewath
Joe Hartwig      Sebastian Fischer
Ronja Hartwig       Lisa Marie Trense
Pfarrer Nikolaus Frenzel       Christoph Stoiber
Postbote    Tobias Berroth
Caspar Pankofer       Gerhard Acktum
Simone Pankofer    Olivia Silhavy
und andere

 

Nach dem Unfalltod ihres Mannes ist Lena Lorenz wie in Schockstarre. Einzig die kleine Ronja scheint einen Zugang zu ihr zu bekommen, denn sie hat eine eigene Vorstellung vom Tod entwickelt – sie sieht darin nichts Endgültiges.

Ronja ist an Leukämie erkrankt. Ihre Mutter, Lenas ehemalige Schulfreundin Claudia, ist hochschwanger. Sie und ihr Mann Joe hoffen, dass nach der Entbindung Stammzellen aus dem Nabelschnurblut für eine Spende an Ronja geeignet sind.

Auf ihren kleinen Bruder freut sich Ronja schon sehr. Die Neunjährige weiß auch, dass er ein möglicher Stammzellenspender ist, aber das scheint ihren Eltern viel wichtiger zu sein als ihr. Claudia und Joe ziehen vorübergehend in die Ferienwohnung auf dem Lorenzhof, weil sie von hier aus rasch ins Krankenhaus können. Dass sich auch in Lenas Leben mit einem Schlag alles verändert hat, wussten beide zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Lenas Mutter Eva beobachtet mit Sorge, wie sehr sich ihre Tochter abschottet. Weder sie noch Basti schaffen es, Lena dazu zu bewegen, sich mit Quirins Beisetzung zu beschäftigen. Der einzige Bezugspunkt für sie ist Baby Luis.

Vinz Huber, ansonsten nicht gerade Lenas Vertrauter, sieht, dass Lena eine Idee fehlt, wie sie von Quirin Abschied nehmen kann. Er will sie unterstützen, und auch Julia und Marlon machen sich Gedanken. Als Lenas beste Freundin weiß Julia zwar um deren Höhenangst, aber beide kommen zum Entschluss, dass es vielleicht gut wäre, Lena an den Absturzort von Quirin zu führen.

Tatsächlich lässt sich Lena darauf ein. Und dort in den Bergen versteht sie auch zum ersten Mal die kleine Ronja, die sich einen freundlichen und versöhnlichen Blick auf den Tod angeeignet hat.

Lena Lorenz – Hinter Gittern
(Donnerstag, 11. November 2021, 20.15 Uhr)

Die weiteren Rollen und ihre Darsteller

Sally Wilkens    Henriette Hölzl
Janine Bucher  Hanna Scheibe
Anka Voss     Julia Becker
Hera Früchtl   Maria Bachmann
Kati Mossner   Michaela Saba
Herrmann Katzenbach     Fritz Egger
Anna Prückl      Sarah Lavinia Schmidbauer
Martina Bechler     Morena Hummel
Nicola Dahn     Anna Kaminski
und andere    

 

Lena Lorenz muss ins Gefängnis: Sally Wilkens, die eine mehrjährige Haftstrafe absitzt, hat Vorwehen. Trotz Gefängnis möchte sie ihr Baby behalten. Kann Lena sie dabei unterstützen?

Für Lena löst das Gefängnis zunächst ein Gefühl der Beklemmung aus. Sie kann sich nicht vorstellen, dass eine solche Umgebung gut für ein Baby ist. Sally ist ihr gegenüber skeptisch, doch allmählich kann Lena Sallys Vertrauen gewinnen.

Die junge Straftäterin kommt selbst aus instabilen Verhältnissen. Ihre Sehnsucht und ihr Bestreben, nun für ihr eigenes Kind da zu sein, sind nachvollziehbar. Sally hat sich daher für den Mutter-Kind-Vollzug beworben. Lena spürt, wie sehr das Baby eine Chance für Sally ist, Verantwortung zu übernehmen, und dass Sallys Liebe zu dem Kind tief ist.

Doch als in Sallys Zelle Drogen gefunden werden, schwindet die Chance, dass sie ihr Kind behalten darf. Aus Angst, es abgeben zu müssen, flieht Sally nach der Geburt aus dem Krankenhaus.

Währenddessen bauen Julia und Marlon nach Quirins Plänen heimlich ein Spielhaus für Luis. Doch Lena kann sich darüber zunächst nicht freuen, denn der Schmerz über den Tod ihres Mannes ist noch zu groß. Allerdings spürt sie, dass Basti ihre Unterstützung braucht, denn Franz, sein Mann, hat eine alte Mühle in Portugal gekauft und möchte auswandern. Deshalb bietet Franz den "Almwirt" zum Verkauf an. Vinz wittert die Gelegenheit, aus der Lokalität ein gehobenes Restaurant zu machen. Doch für Schorschi, Hanne und nicht zuletzt für Eva ist der "Almwirt" so etwas wie die Seele des Ortes. Sie entwickeln einen Plan, die Lokalität zu behalten und Franz dennoch auszubezahlen.

Und so geht es weiter:

Noch bis Ende September finden Dreharbeiten für neue Folgen der ZDF-Reihe im Berchtesgadener Land statt. In den vier Filmen, die im Sommer und Anfang Herbst 2021 entstanden sind, muss Lena Lorenz nach dem Tod ihres Mannes ihren Weg zurück ins Leben finden. Dabei helfen ihr die Arbeit als Hebamme, ihre Familie und Freunde.

Lena arbeitet nicht nur in ihrer Praxis auf dem Lorenzhof, sondern nimmt auch eine halbe Stelle im Krankenhaus bei Dr. Keller an. Ihre Mutter Eva unterstützt sie bei der Betreuung des kleinen Luis, obwohl diese selbst alle Hände voll zu tun hat – vor allem weil Basti seit der Trennung von Franz die Arbeit auf dem Hof schleifen lässt und sich ständig verabredet.

Lena kümmert sich um eine hochschwangere junge Frau, deren Baby eine Querlage eingenommen hat. Doch die werdende Mutter, die in einer eingeschworenen Gemeinschaft lebt, wehrt sich vehement gegen einen Krankenhausaufenthalt und einen Kaiserschnitt. Auch beschäftigt die Hebamme ein Neugeborenes, das nicht an Gewicht zunimmt. Nach kurzer Zeit drängt sich Lena der Verdacht auf, dass das Baby und dessen älterer Bruder von ihren Eltern emotional vernachlässigt werden.

Julia würde gern mehr Zeit mit ihrer besten Freundin verbringen und fühlt sich von Lena wenig verstanden. Dafür scheint Charlie (Agnes Decker), die neue "Almwirt"-Pächterin, ein offenes Ohr für ihre Situation zu haben. Denn Julia treibt nicht nur die Frage um, ob sie mit Marlon ein Kind haben will, sie muss sich auch mit einem Stalker auseinandersetzen. Schorschi bemüht sich als Bürgermeister, den Wegfall der Bushaltestelle in Himmelsruh auszugleichen und bringt selbst Fahrgäste an ihr Ziel, was seine Frau Hanne auf den Plan ruft. Offenbar hat Vinz Huber bei der Stilllegung der Haltestelle seine Kontakte spielen lassen. Dafür sollte er zur Verantwortung gezogen werden. Allerdings ist Aimee (Julia Bremermann), Vinz' neue Freundin, von dessen trickreichem Tun schwer beeindruckt.

Lena will zudem mit einem Babysimulator einem jungen Paar helfen, kurz vor der Geburt des eigenen Kindes Verantwortung im Alltag übernehmen zu können. Außerdem bekommt sie es mit der juristischen Situation einer Leihmutterschaft zu tun – erst recht, als der werdende Vater sich vor der Geburt trennt. 

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/lenalorenz

 

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2021 ZDF

Kontakt

Name: Lisa Miller
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: (089) 9955-1962