Copyright: ZDF/Lars Laion
Copyright: ZDF/Lars Laion

SOKO Köln

20 neue Folgen

Das Team der "SOKO Köln" ermittelt in 13 neuen Folgen.

  • ZDF, Ab Dienstag, 21. September 2021, 18.00 Uhr
  • ZDF Mediathek, Ab Montag, 20. September 2020, 10.00 Uhr

    Texte

    SOKO Köln
    13 neue Folgen

    In ihrer 18. Staffel zeigt sich die "SOKO Köln" wieder von ihrer besten Seite: Kriminalhauptkommissarin Helena Jung hat sich in ihrer neuen Position als Chefin bewährt und ist im Team angekommen. Sie genießt den trockenen Humor zwischen Matti Wagner, Jonas Fischer, Vanessa Haas und Lilly Funke, weiß aber auch, wann sie die Zügel anziehen muss, um die Truppe im Zaum zu halten. Ihr respektvoller und sicherer Führungsstil wird von ihrem Team geschätzt.

    In insgesamt 20 neuen Folgen warten frische Fälle auf die Kommissarinnen und Kommissare, die sie mit kriminalistischem Instinkt und ihrem bewährten trockenen Humor lösen. So gibt es auch ein Wiedersehen mit der Gauner-Familie Schmitz, deren Sohn Enno diesmal unter Mordverdacht steht. Jonas Fischer gerät in einen Gewissenskonflikt, als bei einer Schutzgelderpressung in Notwehr der Täter erschossen wird , während Helena Jung ihren Ex-Freund Cem wieder trifft, der in dubiose Geschäfte verwickelt zu sein scheint. Die Ermittlungen führen die "SOKO Köln" in die unterschiedlichsten Milieus, wenn zum Beispiel ein renommierter Herzchirurg im Krankenhaus mit einem Skalpell ermordet wird, ein Querulant eine Hausgemeinschaft tyrannisiert oder in einem "Assessment-Center" die Kandidaten für einen hohen Posten in der Wirtschaft versuchen, sich gegenseitig auszubooten.

    Das Team der "SOKO Köln" schaut hinter die Kulissen des Verbrechens. Die Kommissarinnen und Kommissare wissen Indizien zu deuten, Alibis zu hinterfragen und auf die Details zu achten, auf die bekanntlich am Ende alles ankommt.

    Folge 1: Enno war's

    Stab

    BuchMira Roth, Thomas Frydetzki
    Regie Janis Rebecca Rattenni
    Kamera Benjamin F. Wieg
    SzenenbildUlrich Hintzen
    Musik Stephen Keusch
    TonVolker Henkels, Frank Haßelmann
    Kostüme Marina Popkova-Sologub
    Produktion Network Movie Köln
    ProducerinAndrea Rullmann
    ProducerFlorian Strebin
    RedaktionPeter Jännert, Dagmar Ungureit

     

    Die durchgehenden Rollen und ihre Darsteller*innen

    Helena Jung Sonja Baum
    Matti Wagner Pierre Besson
    Jonas Fischer Lukas Piloty
    Vanessa Haas Kerstin Landsmann
    Lilly Funke Tatjana Kästel

     

    Die Episodenrollen und ihre Darsteller*innen

    Dr. Philip Kraft Thomas Clemens
    Cem MeyerRenato Schuch
    Enno Schmidt Denis Schmidt
    Rita Schmidt Steffi Kühnert
    Henry Schmidt Ulrich Gebauer
    Annie de VriesKatjana Gerz
    Hagen de VriesHansa Czypionka
    und andere

     

    Inhalt

    Die Gauner-Familie Schmidt ist zurück: Henry, Rita und Enno. Aber dieses Mal sieht es danach aus, als ob Enno jemanden getötet hat: So beginnt der Fall mit dessen Geständnis, er habe aus Versehen einen Mann von einer Brücke gestoßen. Zunächst glauben die Ermittler Enno nicht. Doch als man den toten Frieder Feldkamp findet, Schwiegersohn in spe des Großmarktbesitzers Hagen de Vries, gerät Enno wirklich unter Verdacht. Er hatte auf dem Großmarkt gearbeitet und war offenbar in de Vries' Tochter Annie verliebt. Als diese jedoch die Verlobung mit Feldkamp bekannt gab, kündigte Enno.

    Feldkamp stand unter dem Einfluss von Halluzinogenen, die sich im Liquid seiner E-Zigarette befanden. Als klar wird, dass Feldkamp neben Annie de Vries noch weitere wohlhabende Verlobte in den angrenzenden Ländern hatte, geraten sowohl Annie als auch ihr Vater in den Fokus der Ermittler.

    Doch wie kommt die Verbindung zu Enno zustande?

    "Ich habe mich mehr als eingelebt"
    Interview mit Sonja Baum (Helena Jung)

    Die Ausstrahlung der ersten Folge mit Ihnen als Hauptkommissarin Helena Jung ist nun ein Jahr her: Wie haben Sie sich eingelebt? Was waren Highlights in Ihrer bisherigen Zeit bei der "SOKO Köln"?

    Ja, ich habe mich inzwischen mehr als eingelebt. Ich bin glücklich, dabei zu sein und sowohl mit meinen vertrauten Kolleg*innen, als auch mit den vielen Gästen spielen zu können. Gleiches gilt für inzwischen vertraute und auch immer wieder neue Regisseur*innen.

    Ein wirkliches Highlight waren die Dreharbeiten für die finalen Szenen der Episode "Bittersüß", in der auch Helenas lange zurückliegende große Liebe "Cem" (Renato Schuch) in den Kriminalfall verwickelt ist. Wir haben in einer außergewöhnlichen Location in der Eifel gedreht: ein altes Gebäude, kombiniert mit moderner Architektur – viele große Fensterbögen, Blick auf einen Innenhof mit Pool und weitere, verglaste Räume, dahinter Obstgärten. "Stell dir vor, wir drehen einen Godard-Film", habe ich meinem Partner ins Ohr geflüstert. Auch waren wir entspannt und frei – im Spiel total "im Flow". Das war toll.

    Welche Seiten von Hauptkommissarin Helena Jung werden die Zuschauer*innen in den neuen Folgen kennenlernen, die sie bislang noch nicht gesehen haben?

    Helena ist verliebt, durcheinander, befindet sich im Konflikt zwischen privaten und beruflichen Intentionen.

    Welche Folge der neuen Staffel ist Ihr persönlicher Favorit? Auf welche Folge freuen Sie sich besonders?

    Zum einen war es eine große Freude, Helenas Wiedersehen mit "Cem", und die sich daraus entwickelnde Geschichte zu spielen. Direkt in der Auftaktfolge "Enno war’s" begegnen die beiden sich nach langer Zeit wieder, und es wird sehr aufregend.

    Zum anderen gibt es eine Folge "Geschlagene Frauen", in der Helena ebenfalls persönlich sehr involviert ist. Die Arbeit hierzu mit Regisseur Christian Werner war für mich auch sehr wichtig.

    Grundsätzlich freue ich mich natürlich immer sehr, als Helena Jung ein großes Spektrum spielen zu können – also möglichst große Fallhöhen, emotionale Herausforderungen und persönliche Anliegen.

    Die Fragen stellte Nicole Bunzek

    Fotos

    Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über
    https://presseportal.zdf.de/presse/sokokoeln 

    Impressum

    ZDF Hauptabteilung Kommunikation Presse und Information
    Verantwortlich: Alexander Stock
    E-Mail: pressedesk@zdf.de

    Kontakt

    Name: Cordelia Gramm
    E-Mail: gramm.c@zdf.de
    Telefon: (06131) 70-12145