Antje Pieper geht in einem "auslandsjournal spezial" der Frage nach: Wie tickt Polens Jugend? Foto: ZDF/Jana Kay
Antje Pieper geht in einem "auslandsjournal spezial" der Frage nach: Wie tickt Polens Jugend? Foto: ZDF/Jana Kay

Von Freiheitskämpfern und Patrioten – Wo liegt Polens Zukunft?

auslandsjournal spezial

Ein Teil von Polens Jugend radikalisiert sich. Ein Drittel der Jugendlichen bezeichnet sich selbst als rechts. Doch was heißt das eigentlich? Wie tickt Polens Jugend? In einem "auslandsjournal spezial" reist Antje Pieper durchs Land und begegnet einer postkommunistischen Generation: Für diese Generation sind die einst von den Großeltern erkämpften Freiheiten längst selbstverständlich, in einer globalisierten Welt sehnen sich viele nach Ordnung und Sicherheit. Kirche, konservative Werte und Tradition spielen eine wichtige Rolle. "Von Freiheitskämpfern und Patrioten – Wo liegt Polens Zukunft?" am Mittwoch, 3. Juli 2019, 22.15 Uhr im ZDF.

  • ZDF, Mittwoch, 3. Juli 2019, 22.15 Uhr
  • ZDF Mediathek, ab Mittwoch, 3. Juli 2019

Texte

Sendetermin und Stab

Mittwoch, 3. Juli 2019, 22.15 Uhr, ZDF

auslandsjournal spezial: Von Freiheitskämpfern und Patrioten – Wo liegt Polens Zukunft?

Moderation: Antje Pieper

Produktion: ZDF
Redaktion: Isabelle Tümena
Leitung der Sendung: Katrin Helwich
Länge: ca. 30 Minuten

Von Freiheitskämpfern und Patrioten – Wo liegt Polens Zukunft?

Die Bilder von nationalen Aufmärschen gingen um die Welt: Junge Polen marschieren durch Warschau, eingehüllt in weiß-rote Flaggen, die Nationalhymne singend, sie fordern "Polen den Polen". Die Bilder von nationalen Aufmärschen gingen um die Welt: Ein Teil von Polens Jugend radikalisiert sich. Ein Drittel der Jugendlichen bezeichnet sich selbst als rechts. Aber was heißt das eigentlich? Wie tickt Polens Jugend?

In einem "auslandsjournal spezial" reist Antje Pieper durchs Land und begegnet einer postkommunistischen Generation: Für diese Generation sind die einst von den Großeltern erkämpften Freiheiten längst selbstverständlich, in einer globalisierten Welt sehnen sich viele nach Ordnung und Sicherheit. Kirche, konservative Werte, Tradition spielen eine wichtige Rolle.

Die Reise führt Antje Pieper nach Lublin, wo sie Mitglieder der polnischen Freiwilligenarmee trifft, die zur Landesverteidigung regelmäßig militärische Übungen abhalten. In Warschau geht sie auf einer Demonstration der rechtsnationalen Parteien der Frage nach, warum so viele junge Polen auf die Nation pochen, und in Danzig trifft sie Magdalena Adamowicz, die Witwe des ermordeten Bürgermeisters, die die Auswüchse von Hass und die Hetze im Land auf tragische Weise erleben musste.

Auf ihrer Reise besucht Antje Pieper auch das polnische Topmodel Anja Rubik, die ein Buch über Sexualerziehung geschrieben hat und ein Umdenken im erzkatholischen Polen fordert. In den polnischen Schulen wird keine Sexualkunde, sondern "Vorbereitung auf das Familienleben" unterrichtet.

ZDF-Korrespondentin Natalie Steger porträtiert den Vorsitzenden der rechtskonservativen PIS-Partei, Jaroslaw Kaczynski, der einen antidemokratischen Kurs einschlägt, indem er Polens Presse und Justiz mit eigenen Parteimitgliedern besetzen will.

Infos zum "auslandsjournal"

Das "auslandsjournal" berichtet seit 1973 einmal wöchentlich im ZDF über Ereignisse außerhalb Deutschlands. Das Korrespondenten-Magazin liefert nicht nur Hintergrundinformationen zu aktuellen Ereignissen, sondern berichtet in spannenden Reportagen über Länder, Menschen, Abenteuer. Die pointierte Analyse, die persönliche Erzählweise, die stilistisch anspruchsvollen Geschichten und die Vielfalt an unterschiedlichen Beitragsformen von der Reportage bis zum investigativen Stück prägen das "auslandsjournal". Die Erstsendung des "auslandsjournal" war am 5. Oktober 1973.

 

Moderation des "auslandsjournals":

Seit Juli 2014 moderiert Antje Pieper das "auslandsjournal".

Von 2009 bis 2014 moderierte Theo Koll das "auslandsjournal".

Von 2001 bis 2009 moderierte Dietmar Ossenberg das "auslandsjournal".

Von 1998 bis 2001 moderierte Peter Frey das "auslandsjournal".

Erster Moderator des "auslandsjournal" war Rudolf Radke.

Weitere Moderatoren des "auslandsjournal" waren unter anderen:
Susanne Gelhard, Joachim Holtz, Ulrich Kienzle, Horst Schättle, Gustav Trampe, Carl Weiss und Andreas Wunn.

 

Redaktionsleitung "auslandsjournal":

Die Redaktion des "auslandsjournals" leitet seit Dezember 2017 Katrin Helwich.

 

auslandsjournal spezial

Zu besonderen Anlässen sendet das "auslandsjournal" zudem bis zu viermal im Jahr ein "auslandsjournal spezial", das sich in einer erweiterten Länge von 45 Minuten monothematisch einem Land widmet. 

"auslandsjournal spezial" in der Übersicht:

Scharia, Scheichs und Shopping: Saudi-Arabien – Königreich der Widersprüche (2. März 2016)

Bye-bye EU? – Großbritannien vor der Brexit-Entscheidung (22. Juni 2016)

Brexit, und jetzt? – Die Briten und Europa (29. Juni 2016)

Die Wutpolitiker – Europa und die Populisten (7. Dezember 2016)

Der Trump-Effekt – Wie der neue Präsident die USA verändert (1. März 2017)

Zwischen Revolution und Resignation – Iran vor der Wahl (17. Mai 2017)

Spiele im Schatten der Bombe – Südkorea vor Olympia (10. Januar 2018)

Das System Putin – Russland vor der Wahl (14. März 2018)

Machtprobe am Bosporus – Die Türkei vor der Wahl (20. Juni 2018) 

Jung, zornig, radikal – Amerikas Zukunft unter Trump (31. Oktober 2018)

Südafrika zwischen Zauber und Zerrissenheit (9. Januar 2019)

 

auslandsjournal – die doku

Korrespondentenbeiträge zu wichtigen außenpolitischen Themen, die im "auslandsjournal" in einer Länge von rund sechs Minuten laufen, werden seit 2013 anlassbezogen ergänzt durch "auslandsjournal – die doku", die am späten Abend das Thema in 30 oder 45 Minuten aufbereitet.

Die "auslandsjournal"-Dokus in der Übersicht (mit Erstsende-Datum)

2013

Die Herren der Wüste – Aufstand der Touareg in Mali (23. Januar 2013)
Aleppo – Die geteilte Stadt (14. April 2013)
Bürger, Bäume, Barrikaden – Tage, die die Türkei verändern (23. Juni 2013)
Tahrir – Der Platz der Befreiung (3. Juli 2013)
Die Elfenbein – Kampf um Kenias Elefanten (24. Juli 2013)
Tödlicher Müll in China (25. September 2013)
Die Taliban Kids – Schokolade für den heiligen Krieg (9. Oktober 2013)
Die Turans aus der Türkei – damals und heute (40 Jahre "auslandsjournal" / 30. Oktober 2013)

2014

Die Kinder von Aleppo – zwischen den Fronten des Bürgerkriegs (26. März 2014)
Nordkorea zwischen Führungskult und Autoscooter – Im Märchenland des jungen Kim (7. Mai 2014)
Wer rettet die Ukraine? (21. Mai 2014)
"Costa Concordia" – das Trauma-Schiff (28. Juli 2014)
Recep Tayyip Erdogan (30. Juli 2014)
ISIS – Terror im Irak (3. August 2014)
Im Dienste Allahs – Die Anhänger des Fethullah Gülen (6. August 2014)
Ebola – der einsame Tod (8. Oktober 2014)
Kobane und die Hoffnung der Kurden (5. November 2014)

2015

Die Befreiung von Kobane (15. Februar 2015)
Liebe trotz allem – Deutsch-israelische Beziehungsgeschichten (10. Mai 2015)
Frankreichs Vorstädte zwischen Revolte und Religion (8. April 2015)
Flucht aus der Sklaverei – Gerettet aus den Fängen des IS (29. Juli 2015)
Kampf um Syrien – Die Schwadronen des Dschihad (9. September 2015)
Leben in der Falle – Die vielen Gesichter Gazas (23. September 2015)
Evitas Erben – Argentinien sucht seine Zukunft (14. Oktober 2015)
Die große Flucht – Schicksale auf der Balkanroute (22. November 2015)

2016

Die heimliche Revolution – Frauen in Saudi-Arabien (4. Mai 2016)
Das Schicksal der Kinder von Aleppo – Neue Heimat Deutschland (5. Mai 2016)
Revolte der Kinder – Der Anfang vom Ende der Apartheid (8. Juni 2016)
Das gespaltene Königreich – Die Briten und der Brexit (22. Juni 2016)
An vorderster Front – Der Krieg gegen den IS (12. Oktober 2016)

2017

Geheimakte Kim Jong Un – Nordkoreas rätselhafter Führer (25. Januar 2017)
Emmanuel Macron – Vom Wunderkind zum Präsidenten (10. Mai 2017)
Kinder des Terrors – Gefangen von Rebellen in Uganda (17. Mai 2017)
Wenn Populisten regieren – Dunja Hayali auf der Suche nach einem politischen Phänomen (25. Mai 17)
Hebron – Die zerrissene Stadt: 50 Jahre nach dem Sechstagekrieg (7. Juni 2017)
Erdogans neue Türkei – Ein Jahr nach dem Putschversuch (12. Juli 2017)
Unterschlupf in Ungarn – Neue Heimat für Rechtsextreme (15. November 2017)

2018

Rätselhaftes Nordkorea – Reise durch ein abgeschottetes Land (17. Januar 2018)
Im Kampf gegen den IS – Ist das Kalifat am Ende?" (24. Januar 2018)
Wolga, Wodka und WM – Von Nischni Nowgorod bis Wolgograd (13. Juni 2018)
Im Land der Taliban – Der lange Krieg am Hindukusch (19. September 2018)
Im Land der Populisten – Das neue Italien (21. November 2018)

2019

Theresa May und das Brexit-Dilemma (16. Januar 2019)
Jemen – der Krieg, die Kinder und der Hunger (30. Januar 2019)
Balkan-Stories – Der lange Weg nach Europa (13. März 2019)
Machtkampf um Venezuela – Ein Land am Abgrund (27. März 2019)
Ruanda – Gorillas, grüne Hügel und Gründerboom (3. April 2019)
Hinter den Kulissen des Brexit (22. Mai 2019)
Das neue Brasilien – Rechtsruck unter Bolsonaro (5. Juni 2019)

Fotohinweis

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/auslandsjournal

Weitere Informationen

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2019 by ZDF

Ansprechpartner

Name: Thomas Hagedorn
E-Mail: hagedorn.t@zdf.de
Telefon: 06131/7013802