ZDF für KiKA - Programmhighlights Frühjahr 2019

Im Frühjahr 2019 präsentiert das ZDF im Kinderkanal von ARD und ZDF die 11. Staffel des Komponisten-Wettbewerbs "Dein Song", 30 Jahre "logo!", die dritte Staffel von "Berlin und wir!" und weitere Highlights des Kinder- und Jugendprogramms.

  • KIKA, Ab Montag, 11. Februar, 20.10 Uhr
  • ZDF Mediathek,

Texte

Dein Song

11. Staffel

Ab Montag, 25. Februar 2019, montags bis donnerstags, 19.25 Uhr bei KiKA
Final-Show: Freitag, 22. März 2019, 19.05 Uhr live bei KiKA

Regie   Andreas Z Simon (Doku-Reihe), Ladislaus Kiraly (Final-Show)
BuchDieter Ochs (Final-Show)
MusikproduktionChristine Musics
ProduktionsleitungHeike Apel (ZDF), Dennis Dörfelt (Doku-Reihe), Alexander Braun (Final-Show)
Produktion bsb-film medienproduktion (Doku-Reihe), MBTV-Produktions GmbH, Berlin (Final-Show)
Leitung der SendungDorothee Herrmann (ZDF)
Redaktion ZDFDaniela Zackl, Corinna Miagtchenkov, Gordana Großmann
Redaktion bsb-filmAlfred Bayer
Moderation Johanna Klum, Bürger Lars Dietrich
Länge 16 x 25 Minuten, 1 x 110 Minuten (Final-Show)

 

"Dein Song" ist seit 11 Jahren kreative Plattform für junge Musiker und wird zum neunten Mal in Folge von Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich moderiert. Acht prominente Musikpaten begleiten die 11. Staffel: Nico Santos, Rea Garvey, Mike Singer, Vanessa Mai, Max Mutzke, LEA, Michael Schulte und Angelo Kelly.

"Dein Song" mit 16 neuen Folgen und abschließender Live-Show: Junge Nachwuchskomponisten absolvieren wieder ein Casting auf Schloss Biebrich. 16 Kandidaten(-teams) stellen dort der Jury um Mieze Katz, Elif, Ole Specht und Martin Haas ihre Kompositionen vor. Einige qualifizieren sich direkt für die Produktion ihres eigenen Songs im Tonstudio mit einem der prominenten Musikpaten. Andere Teilnehmer müssen eine weitere Hürde im Komponisten-Camp auf Ibiza nehmen: Wer auf der Insel die Jury überzeugt, zieht ebenfalls ins Finale ein und wird durch einen prominenten Musikpaten unterstützt. Im Live-Finale am 22. März 2019 performen dann die Finalisten ihren Song gemeinsam mit ihren Musikpaten. Die KiKA-Zuschauern stimmen dann per Telefon-Voting und SMS ab: Wer wird "Songwriter des Jahres 2019"?

Die Kandidaten erwartet in dieser Staffel zusätzlich ein spannendes Experiment. In einem Musikvideocamp in Darmstadt müssen sie ihre Medienkompetenz unter Beweis stellen. Professionelle Fernsehteams unterstützen die Kandidaten mit ihrem technischen Know-How. Künstlerin Stefanie Heinzmann gibt den jungen Musikern Ratschläge, wie man als Hauptdarsteller im eigenen Musikvideoclip agiert.

Erstmals wird "Dein Song" auch in der ZDFmediathek und der ZDFtivi-App zu sehen sein. Hier finden die Fans neben allen Folgen der aktuellen Staffel ein zusätzliches Angebot zum Thema Musik und Tanz.

 

Mit Volldampf ins neue "Dein Song"-Jahrzehnt

Einordnung der Redaktion

Auch im elften Jahr von "Dein Song" ist das Interesse am Wettbewerb ungebrochen. Hunderte von Einsendungen selbstgeschriebener Songs erreichten uns auch 2018. Und die für das Casting ausgewählten Kompositionen liefern der neu besetzten Jury reichlich Diskussionsstoff. Was macht einen Hit aus?

In Regeln und Abläufen bleibt sich der Wettbewerb treu: Im Mittelpunkt steht die Komposition. Hinzu kommen neue Dreharten und Stilmittel, die dazu führen, dass der Zuschauer die Kandidaten noch näher kennenlernt und mitten im Geschehen ist. Mehr Backstage- und Selfie-Drehs sorgen für Lebendigkeit und neue Einblicke.

Wir freuen uns auf vier Wochen spannenden Musikevent und die Songproduktionen mit einer beeindruckenden Patenriege 2019.

Gordana Großmann
Corinna Miagtchenkov
Daniela Zackl

      "Dein Song" auf kika.de

Leontina ist auch in der elften Staffel als Webreporterin unterwegs und reist mit den Kandidaten in das Komponisten-Camp auf Ibiza. Die "Dein Song"-Band und die Juroren stellen sich den Fragen der Songwriterin des Jahres 2016. Im Rahmen von Wildcard-Drehs stellt sich Leontina neuen musikalischen, künstlerischen und sportlichen Herausforderungen in den Heimatstädten der Kandidaten.

Rund um die große Final-Show ermöglicht Leontina den Zuschauern den Blick hinter die Kulissen. Sie trifft Finalisten, Musikpaten und interviewt die Songwriterin bzw. den Songwriter des Jahres kurz nach der Bekanntgabe der Entscheidung.

Auf kika.de finden Musikfans die Steckbriefe und Songs der Kandidaten, Backstage-Clips, Musikvideos und ganze Sendungen. Ab Februar 2019 startet das Musik-Quiz, moderiert von Bürger Lars Dietrich. Hier haben "Dein Song"-Fans die Möglichkeit Karten für die große Final-Show zu gewinnen, wenn sie fünf musikalische Fragen richtig beantworten.

      Die Nachwuchskomponisten

Eliana, 16 Jahre, aus Remchingen
Song: "You´ll take a Galaxy with you"
Instrument: Klavier und Keybord

"Sinn der Musik ist es, etwas zu verarbeiten" – für Eliana ist dies etwas Emotionales. Die Nachwuchskomponistin kommt aus einer sehr musikalischen Familie, ihre Mutter ist Klavierlehrerin und ihr Vater spielt Gitarre. Bereits im Alter von sechs Jahren begann Eliana an kleineren Stücken zu schreiben. Einer ihrer größten Erfolge war die Teilnahme an einem Landeswettbewerb in Ludwigsburg, ebenfalls mit einer Eigenkomposition. Ihren Song "You´ll take a Galaxy with you" schrieb sie vor eineinhalb Jahren.

 

Lily, 15 Jahre, aus Bad Hofgastein
Song: "Give it a Try"
Instrument: Schlagzeug, Klavier, Gitarre

In ihrer Heimat  feierte Lily ihren größten Erfolg: Ein Auftritt in der Vorband von Nena vor 3000 Zuschauern. Die Fünfzehnjährige tritt in den Straßen Salzburgs häufiger als Straßenmusikerin auf. "Mit meiner Musik möchte ich Leute motivieren und ihnen helfen schwere Dinge im Leben zu verarbeiten." Im Alter von 13 Jahren schrieb Lily erste Textzeilen und komponierte kleinere Melodien. Mit ihrem Lied  "Give it a try" möchte sie ihre positive Energie an andere Menschen weitergeben.

 

Raphaela, 12 Jahre, aus Aalen
Song: "Ich sehe den Engel in dir"
Instrument: Klavier

Mit ihrem Song möchte Raphaela sich bei ihrer Mutter bedanken: "Mamas sind wie Engel, die einen beschützen." Der Direktor ihrer Grundschule, wurde während eines Auftritts, erstmals auf ihr Talent aufmerksam. Seitdem nimmt Raphaela Gesangsunterricht und träumt davon, eine Band zu gründen. Im Alter von sieben Jahren beginnt Raphaela mit dem Singen und komponiert eigene Lieder. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie auf einem Stadtfest.

 

Anja, 13 Jahre, aus Schwabsoien
Song: "You think"
Instrument: Gitarre, Ukulele

"Ich musste vor Glück weinen!" Als die Zusage zu "Dein Song" kam, schlief Anja noch. Ihre Mutter überbrachte ihr die frohe Botschaft. "In der Schule bekomme ich manchmal Ärger, wenn ich im Unterricht singe - bei mir Zuhause freut sich meine Familie über meine Stimme." In ihrer Musik verarbeitet Anja zumeist soziale Themen. Mit ihrem Song möchte die Zwölfjährige eine zerbrochene Freundschaft aufarbeiten.

 

Finn, 14 Jahre, aus Berlin
Song: "Augenblick"
Instrument: Gitarre

Gemeinsam mit seinem Kumpel Linus spielt Finn in einer Garagenband, sie schreiben Songs und erstellen Beats. Mit seinem ersten selbst komponierten Liebeslied "Augenblick" möchte Finn eine Botschaft übermitteln: "Man sollte immer daran glauben, dass man sich im Leben ein zweites Mal sieht, sollte aber gleichzeitig die Chance ergreifen, wenn sie sich einem bietet."

 

Giulio, 12 Jahre, aus Freiburg
Song: "Der Mann aus Gasse 9"
Instrument: Klavier, Keyboard

"Ohne Musik wäre es langweilig. Wenn ich nicht weiß, was ich machen soll, setzte ich mich ans Klavier." Auch Giulios Familie ist musikalisch: Sein Vater spielt Schlagzeug, seine Mutter Saxophon, sein Bruder Gitarre und er selber seit vier Jahren Klavier. Die Idee für seinen Song bekam der Zwölfjährige beim Finale der zehnten Staffel von "Dein Song". "Es gibt immer Menschen auf der Welt, die einsam sind. Mit meinem Song möchte ich sie wissen lassen, dass sie nicht alleine sind."

 

Hannah, 17 Jahre, aus Minden
Song: "Enchanted"
Instrumente: Klavier, Keyboard, Gitarre

Schon mit fünf Jahren hat Hannah angefangen Lieder zu schreiben. Mittlerweile hat sie bereits 15 Songs selbst geschrieben. In ihren Songs verarbeitet Hannah zumeist das Thema Liebe, aber auch Politik kann durchaus ein Thema sein. "Enchanted" handelt von einer alten Liebesbeziehung. "Musik hat für mich eine große Bedeutung, sie macht mich glücklich, und das will ich mit anderen Menschen teilen."

 

Isabel, 15 Jahre, aus Schwarzenbach
Song: "If I would go now”
Instrument: Klavier

"Ich träume gerne. Für das Schreiben von Songs ist das eine gute Eigenschaft." Isabels Wunsch ist es, Musikerin oder Musical-Darstellerin zu werden. Häufig schreibt sie über Dinge, die sie beschäftigen, aus ihrer Schule oder ihrem Freundeskreis. Die Idee ihren Song aufzunehmen, kam ihr bei einer Projektarbeit in der Schule.

 

Peer, 15 Jahre, aus München
Song: "You'll Never Walk Alone”
Instrument: Klavier, Keyboard

Peer ist ein großer Fan der Hip-Hop- und Rap-Szene. In seinem Keller hat Peer ein Keyboard, eine Computer und ein Mischpult mit dem er selber Beats oder Melodien produziert. "In diesem Raum halte ich mich öfters auf als in meinem Zimmer." Seinen Song "You‘ll Never Walk Alone" hat er für seine Schwester geschrieben, als diese in den USA war. "Der Song soll ihr zeigen, dass ich immer für sie da bin."

 

Merle, 17 Jahre, aus Steinfurt
Song: "Enough"
Instrument: Klavier, Cello, Ukulele

"Wenn man mit seiner Musik Menschen begeistern kann, ist das super cool." Die 17-jährige Gymnasiastin möchte mit ihrer Musik Menschen inspirieren und berühren. Am liebsten schreibt sie ihre Songtexte auf Englisch. Das Musizieren wurde ihr in die Wiege gelegt: Merles Eltern sind beide Musiklehrer. Sie spielt drei Instrumente und schreibt ihre eigenen Songs. "Von 'Dein Song'‘ erhoffe ich mir, mehr über das Songwriting zu lernen und Erfahrungen zu sammeln."

 

Simon, 17 Jahre, aus Martinsheim
Song: "Take your Time"
Instrument: Klavier, Orgel, Geige

Simon spielt in seiner Freizeit in einer Schulband. Seit der dritten Klasse nimmt er Klavierunterricht. "Durch einen Pfarrer bin ich zum Orgelunterricht gekommen, jetzt spiele ich öfter mal die Orgel bei Gottesdiensten." Nach dem Abitur will Simon Musik studieren. Beim Komponieren kann der 17-Jährige seiner Kreativität freien Lauf lassen. "Die Botschaft hinter meinem Song "Take your Time" ist, sich Zeit für Musik zu nehmen und diese zu genießen."

 

Pia, 15 Jahre, aus Heidelberg
Song: "Mr. good Mood"
Instrument: Klavier, Gitarre

Pia sagt von sich selbst, dass sie nicht unbedingt berühmt werden  will - viel wichtiger ist ihr, dass sie Menschen mit ihrer Musik begeistert. Mit ihrer Musik möchte sie nicht nur Geschichten erzählen sondern eine Botschaft vermitteln. Ihr Song "Mr. good Mood" soll dazu motivieren, andere Wege zu gehen. Ihr größter Wunsch, neben einem Auftritt als Straßenmusikerin, ist mit einer Band eigene Songs auf einer Bühne zu aufzuführen.

 

Paola, 15 Jahre, aus Bonn
Song: "Flucht"
Instrument: Flügel

Paola begeistert sich für Klaviermusik. "Mein Vorbild ist Ludovico Einaudi", ein italienischer Komponist und Pianist. Die 15-Jährige komponiert klassische Musik, ihre Songs sind sämtlich ohne Text. "Ich mag es lieber, wenn meine Songs keinen Text haben, denn so kann jeder das Lied für sich selbst interpretieren." Der Song "Flucht" ist bereits ihr zwölftes, selbst komponiertes Lied.

 

Levent, 15 Jahre, aus Stockdorf
Song: "Hottest Girl"
Instrument: Klavier, Saxophon, Schlagzeug, Gitarre

Levent nahm bereits 2015 an dem Nachwuchskomponisten-Wettbewerb teil und hatte so viel Spaß, dass er sich erneut bewarb. "Aus der letzten Show habe ich viele gute Erfahrungen mitgenommen und denke, dass ich mich seitdem verbessert habe." Mittlerweile steht Levent häufiger auf der Bühne. In China spielte er ein Konzert vor 3000 Leuten. Sein neuer Song "Hottest Girl" erzählt eine Geschichte von einem Mädchen, das er auf einer Party trifft, für ihn aber unerreichbar scheint.

 

Natalie, 16 Jahre, und Isabel, 15 Jahre, aus Frankfurt (Oder)
Song: "Morning Walk"
Instrument: Klavier

Die Kindergartenfreundinnen Natalie und Isabel aus Frankfurt an der Oder wünschen sich, dass ihr Song ein Ohrwurm wird. "Andere schreiben Bücher, manche machen Filme, bei uns ist es die Musik. Wir wollen, dass es den Menschen gefällt." Die beiden haben mit drei weiteren Freundinnen kürzlich eine Mädchen-Band gegründet. Diese nennt sich "Self-Control". Ihr Song "Morning Walk" handelt von einem Ort, an dem man abschalten kann - er soll Harmonie und Geborgenheit symbolisieren.

 

Jakob,12 Jahre, und Jannis, 12 Jahre, aus Oldenburg
Song: "Every Time"
Instrument: Saxophon, Klarinette, Klavier, Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug

Das Zwei-Mann-Orchester, bestehend aus Jakob und Jannis aus Oldenburg spielt gemeinsam sechs unterschiedliche Instrumente. Der Sänger Jannis spielt Gitarre, Kontrabass plus Schlagzeug. Jakob spielt Klavier, Saxophon und Klarinette. Zusammen spielen sie in einer Rock- und Pop-Band. "Jakob und ich machen eigentlich immer zusammen Musik, wenn wir uns treffen." Sie haben mittlerweile um die 20 Songs komponiert und sind der festen Überzeugung, dass "Every Time" Ohrwurmpotenzial hat.

      Statements der Musikpaten

Nico Santos
"Es ist großartig, dass bei 'Dein Song' jungen Songwritern eine Chance geboten wird, sich selber und ihr Tun zu verwirklichen. Wir können als Musikpaten unsere Kenntnisse, die wir in all den Jahren gelernt und uns angeeignet haben, weitergeben. Es gibt kein Geheimrezept für einen perfekten Song – wichtig ist, dass sich unsere Nachwuchskomponisten wohl mit uns und ihren Songs fühlen."

 

Michael Schulte
"In jungen Jahren hat man noch eine ganz wunderbare Phantasie und Neugier in sich und sieht nicht alles zu engstirnig. Die Kunst ist es auch, sich als Musikpate auf diese junge Welt einzulassen und dem jungen Künstler seinen Raum zu lassen."

 

Mike Singer
"Ich freue mich auf 'Dein Song', denn Kinder sind sehr offen für Neues und das finde ich toll. Wichtig ist: Fangt früh an, probiert viel aus. Nur wer sich traut einen Song zu schreiben, zu komponieren, einen Beat zu basteln und ein Instrument zu spielen, fängt an, die Musik zu verstehen. Learning by doing."

 

Max Mutzke
"Ich finde die Patenschaft bei 'Dein Song' eine wunderbare Möglichkeit, etwas zurückzugeben – von dem Glück was mir in meinem Leben widerfahren ist. Der Austausch mit anderen Musikern und das gemeinsame Musizieren sowie Performen sind wichtig – diese Dinge schärfen das Gehör, das Gefühl für Dramaturgie, Groove, Timing. Es fördert die Souveränität auf der Bühne. So entwickelt sich eure Authentizität. Das ist das Allerwichtigste und die Voraussetzung für einen ernstzunehmenden Künstler mit Nachhaltigkeit."

 

LEA
"Ich finde es schön, einen hilfreichen Einfluss auf die musikalische Entwicklung eines jungen Künstlers zu nehmen. Da auch ich bereits im jungen Alter angefangen habe, Songs zu schreiben, finde ich mich in der Perspektive der Kinder wieder. Ich weiß, was sie bewegt und was ihnen durch den Kopf geht."

 

Vanessa Mai
"Am meisten freue ich mich auf die kreative Zeit im Studio. Es ist wichtig, dass du Menschen um dich herum hast, denen du vertrauen kannst und die nur das Beste für dich wollen. Wichtig ist vor allem, dass sich die Nachwuchskomponisten dabei immer selbst treu und von ihrem Weg überzeugt sind."

 

Rea Garvey
"Kinder und Jugendliche verstehen das Leben oft besser und sind sehr inspirierend. Somit möchte ich als Musikpate nicht nur Wissen weitergeben sondern auch als langjähriger Musiker von den jungen Nachwuchskomponisten lernen."

 

Angelo Kelly
"Die Leidenschaft zur Musik begleitet mich seit Kindesalter. Ich freue mich nun, meine Erfahrungen als Musikpate bei "Dein Song" effektiv weiterzugeben. Gemeinsam mit meinem Nachwuchskomponisten werden wir das Beste aus dem Song herausholen. Wichtig ist, dass das Ergebnis immer noch authentisch klingt."

      Statements der Jury

Elif
"Ich liebe das Schreiben, und mir macht es Spaß zu sehen, wie sich ein Song entwickelt. Genau diese Entwicklung bekommt man hautnah bei 'Dein Song' mit. Musik ist etwas Universelles, und am Ende kommt es darauf an, was für ein Gefühl ein Song vermittelt. Mich berühren die Songs der Kandidaten in allen Sprachen."

 

Mieze
"Zurück bei 'Dein Song' zu sein, ist wie nach Hause zu kommen. Die Arbeit mit meinen Jurykollegen, die Beschäftigung mit unseren Kandidaten sowie ihren Kompositionen und das gesamte Team hinter den Kameras habe ich richtig vermisst. Als frischgebackene Mama sehe ich einmal mehr, wie wertvoll 'Dein Song' für die Kleinen und die Großen ist."

 

Ole Specht
"Ich finde es jedes Mal aufs Neue spannend, sich mit jungen Songwritern auseinanderzusetzen. Kinder haben oft eine naive, ungefilterte Art, Songs zu schreiben. Sie schreiben ihre Lieder meist aus dem Bauch heraus. Das ist für mich als Songwriter sehr inspirierend. Nach den Castings ist auch mein eigener Kopf immer voller neuer Ideen."

 

Martin Haas
"Es ist interessant zu sehen, dass es bei unseren Nachwuchskomponisten keine Berührungsängste gibt, was Genres und Stile angeht. Die Qualität steigt von Staffel zu Staffel. Das macht es uns als Jury auch zunehmend schwerer bei den Entscheidungen."

30 Jahre Kindernachrichten "logo!"

Die Kindernachrichten feiern Geburtstag mit einer "logo!-Tour" quer durch Deutschland: Seit 30 Jahren erklärt "logo!" Kindern täglich Nachrichten aus aller Welt. Die einzige Kindernachrichtensendung im deutschen Fernsehen trägt nicht nur komplexe Nachrichtenthemen verständlich und nachvollziehbar an Kinder heran, sondern weckt bei ihnen politisches Interesse, Verständnis für Demokratie und Mut zur Partizipation. Im Jubiläumsjahr dürfen die Fans auf eine ganz besondere Art an der Sendung teilhaben: Läuft etwas besonders gut oder besonders schlecht für Kinder an ihrem Ort? Gibt es ein Problem, das sie alleine nicht lösen können? "logo!" fordert die Kinder auf, mitzureden und ihre Nachricht für "logo!" zu erzählen. Über die interessantesten und eindrücklichsten Themen wird "logo!" berichten – live und gemeinsam mit dem Kind aus dessen Heimatstadt. Drei Wochen reist "logo!" im Frühsommer quer durch Deutschland und sendet täglich seine Nachrichten von einem anderen Ort, abwechselnd moderiert von Jennifer Sieglar, Linda Joe Fuhrich und Tim Schreder.

Ausführliche Informationen zur "logo!-Tour" folgen im Februar.

"KiKA – besser.wissen." - Wissensoffensive zum Jahresauftakt

"KiKA – besser.wissen.": Unter diesem Motto zeigt KiKA von Montag, 14. Januar, bis Sonntag, 24. Februar 2019, täglich um 19.25 Uhr erfolgreiche Wissensmagazine. Aus dem Hause ZDF begleiten "PUR+" und "Die Sportmacher" die Wissensoffensive.

Eric Mayer präsentiert in diesem Zeitraum immer dienstags spannende Themen bei "PUR+": "Na, schlechtes Gewissen?", "Ist Fliegen gefährlich?", "LKW – nützlich, riesig, gefährlich?". Diesen und anderen Fragen geht Stuntman des Wissens Eric Mayer kindgerecht auf den Grund.

"Die Sportmacher" Laura Knöll, Susanne Schlüter und Stefan Bodemer testen donnerstags die ganze Bandbreite von Sport, Spiel und Bewegung. Zusammen mit Kindern, Jugendlichen und prominenten Erwachsenen machen sie Sport in all seinen Facetten erlebbar– vom Spitzen- und Breitensport, über E-Sports und exotische Sportarten bis hin zu Behinderten- und Fun-Sport.

Berlin und wir!

3. Staffel

Ab Montag, 11. Februar 2019, montags bis donnerstags, 20.10 Uhr bei KiKA

Buch und Regie   Heike Raab
RedaktionEva Radlicki, Margrit Lenssen, Susanne Schönhals
Produzent Imago TV
Länge 8 x 25 Minuten

 

Sie lernen spannende und ungewöhnliche Berliner Orte und Menschen kennen, besuchen sich gegenseitig zu Hause und entdecken Hobbys, Kulturen und das Leben der anderen: Vier Jugendliche, die das eigene Land verlassen mussten, und vier Berliner zwischen 13 und 15 Jahren lernen sich durch witzige und spannende Aktivitäten kennen. Sie finden Gemeinsamkeiten und Unterschiede und werden ein Team. Die Jugendlichen stammen diesmal aus Berlin, Iran, Syrien, Afghanistan und Palästina.

Die acht Protagonisten erproben sich in Sachen Selbständigkeit: In der dritten Staffel von "Berlin und wir!" werden sie selbst zu Gastgebern und heißen eine Schulklasse in einem Hostel willkommen. Was können sie den Schülern von Berlin zeigen, welche Orte sind ihnen wichtig? Und was heißt Gastfreundschaft in den verschiedenen Herkunftsländern? Die Herausforderungen zeigen den Jugendlichen, wo sie ihre Stärken haben, was sie später beruflich vertiefen könnten und wo Hürden liegen.

Die 3. Staffel der mit einem Emmy prämierten Reihe "Berlin und wir!" bietet exklusive Inhalte auf zdftivi.de und im ZDFtivi-YouTube-Kanal. Alle Folgen sind in der ZDFmediathek und der ZDFtivi-App abrufbar.

"Das erste Mal … Asien!"

Voraussichtlich Mai 2019 bei KiKA

Buch   Georg Bussek, nach einer Idee von Eva Radlicki
RegieGeorg Bussek
Redaktion Gordian Baur
Produzent E+U-TV Film-und Fernsehproduktion
Länge 8 x 25 Minuten

 

 

Nach "Das erste Mal … USA!" und "Das erste Mal … Europa!" reisen die Nachwuchsreporter Louisa und Philipp diesmal durch sieben Länder Asiens. Louisa und Philipp bringen den Zuschauern die Reiseerlebnisse aus ihrer persönlichen Perspektive näher und setzen sich mit der Lebenssituation und den gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen der Einwohner auseinander.

Die erste Station ist Japan. Dort besuchen die jungen Reporter einen Forscher, der Roboter entwickelt, die Menschen sehr ähnlich sind. Weiter geht es nach Korea, wo sie an der Grenze von Nord- und Südkorea viel über den Konflikt zwischen beiden Ländern erfahren. In Vietnam treffen Louisa und Philipp einen Fischerjungen, der neben der Schule auch regelmäßig seinem Vater bei der harten Arbeit hilft. In Indonesien helfen die beiden unter anderem beim Reisanbau mit, und lernen in China einen typischen Markt kennen – mit all den für Louisa und Philipp sehr gewöhnungsbedürftigen Lebensmitteln. Weiter geht die Reise in Thailand. Dort bekommen sie einen Crashkurs im Thaiboxen und besuchen eine Auffangstation für ehemalige Arbeitselefanten. Die letzte Station ist Indien: Bollywood, heilige Kühe und Religion spielen dort eine große Rolle.

Bei "Das erste Mal … Asien!" geht es um Wissen und Spaß – von Louisa und Philipp so vermittelt, dass die Zuschauer einen kleinen und subjektiven Einblick in die Vielfalt Asiens bekommen und auf unterhaltsame Weise einen völlig anderen Kontinent kennenlernen. Parallel zur Ausstrahlung sind alle Folgen und ein umfassendes Online-Angebot in der ZDFmediathek und der ZDFtivi-App verfügbar.

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/zdffuerkika

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2019 ZDF

Ansprechpartner

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349