Copyright: ZDF / Axel Berger
Copyright: ZDF / Axel Berger

ZDF und 3sat auf der Leipziger Buchmesse 2018

Vom 15. bis zum 18. März 2018 öffnet die Leipziger Buchmesse ihre Pforten. ZDF und 3sat berichten und sind vor Ort mit Ständen und dem traditionellen Autorenforum "Das Blaue Sofa" dabei.

Texte

Leipziger Buchmesse 2018: Berichterstattung und Aktivitäten von ZDF und 3sat

Die Leipziger Buchmesse ist Thema in der ZDF-Kultursendung "aspekte" am Freitag, 16. März 2018, 23.05 Uhr.
In 3sat - dem Gemeinschaftsprogramm von ZDF, ORF, SRG und ARD - widmet sich "Buchzeit" schon am Sonntag, 11. März, 18.00 Uhr, ausgewählten Neuerscheinungen. Und von Mittwoch, 14., bis Freitag, 16. März, berichtet das werktägliche 3sat-Magazin "Kulturzeit" jeweils um 19.20 Uhr von der Leipziger Buchmesse. Es folgt am Samstag, 17. März, 22.05 Uhr, das Magazin "Unter Büchern" sowie am Sonntag, 18. März, 12.00 Uhr, "Best of Buchzeit extra" und um 1.50 Uhr "Buchzeit extra".

Das Beste vom "Blauen Sofa" sendet 3sat in zwei 90-minütigen Zusammenfassungen am Freitag, 16. März, 1.25 Uhr, und am Samstag, 17. März, 2.50 Uhr. Eine dreistündige Zusammenfassung der Gespräche zeigt das ZDF am Dienstag, 20. März, 0.50 Uhr, in "Die lange Nacht des Blauen Sofas".

"Das Blaue Sofa" ist seit 18 Jahren das gemeinsame Autorenforum von Bertelsmann, ZDF und Deutschlandfunk Kultur (seit 2008). Im Halbstundentakt präsentieren sich dort namhafte Autoren und stellen sich den Fragen von Journalisten des ZDF und des Deutschlandfunks. Donnerstag bis Samstag, jeweils um 17.00 Uhr, schlägt "Die Blaue Stunde", dann findet eine Gesprächsrunde mit mehreren Autoren statt.
Gespräche vom "Blauen Sofa" sind täglich live von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, am Sonntag von 10.30 bis 14.00 Uhr, im Internet unter www.buchmesse.zdf.de zu verfolgen oder in der ZDFmediathek als Video abrufbar. Dort ist auch das gesamte "Blaue Sofa"-Programm ab Messebeginn zu finden.
In diesem Jahr werden in Leipzig erneut mehr als 60 Autorinnen und Autoren Platz nehmen. Erwartet werden neben Åsne Seierstad, die in diesem Jahr den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung erhält, Jojo Moyes, Arno Geiger, Bernhard Schlink, Sahra Wagenknecht, Felicitas Hoppe, Gretchen Dutschke, Joschka Fischer, Connie Palmen, David Wagner, Antonia Baum, Navid Kermani und viele andere.

Auch am 3sat-Stand stehen Autorinnen und Autoren Rede und Antwort zu ihren neuen Büchern. Alle Gespräche und Lesungen sind live unter www.3sat.de zu sehen. Dort und unter www.pressetreff.3sat.de ist auch das aktuelle Standprogramm zu finden. Eine Zusammenfassung der Gespräche zeigt 3sat am Sonntag, 18. März, um 12.00 Uhr in "Best of Buchzeit extra" und um 1.50 Uhr in "Buchzeit extra".

Katty Salié und Jo Schück führen am Freitag, 16. März, 23.05 Uhr, durch die ZDF-Kultursendung "aspekte" und stellen die interessantesten Bücher des Frühjahrs vor: darunter der japanische Bestseller "Die Ladenhüterin" von Sayaka Murata und "Rot vor Augen", die Geschichte einer Erblindung, wie sie die chilenische Autorin Lina Meruane selbst erlebt hat.
Jo Schück sammelt als Reporter Highlights der Leipziger Buchmesse und trifft Autorinnen und Autoren vor Ort. Außerdem reist "aspekte" in das diesjährige Gastland Rumänien. Gast im Studio ist die Schauspielerin Martina Gedeck, die in Josef Bierbichlers Literaturverfilmung "Zwei Herren im Anzug" die Frau des Seewirts spielt.

In 3sat-"Buchzeit" am Sonntag, 11. März, 18.00 Uhr, diskutiert Gert Scobel gemeinsam mit Katrin Schumacher, Barbara Vinken und Sandra Kegel im Frankfurter Szenetreff Oosten über Bücher und Fragen des Lebens.

Von Mittwoch, 14., bis Freitag, 16. März, berichtet 3sat-"Kulturzeit" jeweils um 19.20 Uhr von der Leipziger Buchmesse. "Kulturzeit" ist bei der Eröffnung der Messe dabei und besucht vorab die Trägerin des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung, die norwegische Autorin und Journalistin Åsne Seierstad. In einer Reportage stellt das Magazin am Mittwoch, 14. März, das diesjährige Schwerpunktland der Messe Rumänien vor. Am Donnerstag, 15., und Freitag, 16. März, gibt es aktuelle Berichte über die Novitäten des Frühjahrs und ein Gespräch mit dem frischgekürten Preisträger der Leipziger Buchmesse.

Am Samstag, 17. März, 22.05 Uhr, spricht Katrin Schumacher in dem Magazin "Unter Büchern" unter anderen mit dem Schriftsteller Georg M. Oswald über die Grundrechte des Menschen, mit dem Bibliothekar der Anna Amalia Bibliothek Michael Knoche über den Charme und den Sinn von Bibliotheken und mit Peter Stamm über sein neues Buch "Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt".

Das Programm für das Blaue Sofa

Das Blaue-Sofa-Programm finden Sie  hier.

Moderatoren auf dem Blauen Sofa

René Aguigah
Deutschlandfunk Kultur | Abteilungsleiter "Hintergrund Kultur und Politik"
Nach dem Studium (Geschichte, Philosophie, Journalistik) arbeitete René Aguigah als Redakteur erst bei WDR 3, dann bei der Bücherzeitschrift "Literaturen", wo er für Sachbücher verantwortlich war. Außerdem schrieb er für verschiedene Kulturzeitschriften und Feuilletons, darunter die taz und die FAZ.

Susanne Biedenkopf-Kürten
ZDF | Hauptredaktionsleiterin Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt
Susanne Biedenkopf-Kürten studierte Germanistik und Romanistik in Freiburg, Montpellier und Santiago de Compostela. Zum ZDF kam sie 1985. Seitdem arbeitete sie u.a. als Redakteurin und Reporterin für das "heute-journal", die Kindernachrichten "logo" sowie die Hauptredaktion Außenpolitik. Von 1990 bis 1992 war sie Korrespondentin in Thüringen, als Leiterin der Europaredaktion verantwortete sie seit 1999 u.a. das tägliche Europamagazin "heute – in Europa". Seit März 2014 leitet Susanne Biedenkopf-Kürten die ZDF-Hauptredaktion Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt.

Luzia Braun
ZDF Kultur Berlin | Stellvertretende Leiterin "aspekte", Redaktion "Das Literarische Quartett"
Nach ihrem Magister in Germanistik und Geschichte an der Universität Freiburg unterrichtete Luzia Braun als DAAD-Lektorin an der Universität Mailand. Von 1989 bis 2000 war sie freie Italien-Korrespondentin für Radio und TV. Von 1993 bis 2011 moderierte sie das ZDF-Kulturmagazin "aspekte". Von 2002 bis 2004 übernahm sie eine Lehrtätigkeit in der Fakultät Medien der Bauhausuniversität Weimar und der HDK, Berlin. Seit 2012 ist Luzia Braun stellvertretende Leiterin von "aspekte" und seit 2015 redaktionell zuständig für "Das Literarische Quartett".

Daniel Fiedler
ZDF Kultur Berlin | Leiter der ZDF-Redaktion Kultur Berlin
Daniel Fiedler studierte Theaterwissenschaft, Germanistik, Soziologie, Politik und arbeitete als Regieassistent und Dramaturg. 2001 kam er zum ZDF, war Koordinator von 3sat (2007 bis2012) und von ZDFkultur (2009 bis2012). Seit 2013 leitet Daniel Fiedler die Redaktion Kultur Berlin und verantwortet u.a. die Kultursendung "aspekte", die Sendung "Das Literarische Quartett" und diverse Formate für 3sat ("Kulturpalast") und ZDFneo.. Er ist Mitinitiator der Sachbuch-Bestenliste von ZDF, DLF Kultur und der ZEIT und verantwortet seitens des ZDF den Buchmessenauftritt "Das Blaue Sofa".

Susanne Führer
Deutschlandfunk Kultur | Redaktionsleiterin Diskurs
Nach dem Studium (Literaturwissenschaft, Philosophie) in Hamburg und Paris arbeitete Susanne Führer als Redakteurin bei NDR und ORB und für verschiedene Zeitungen. Auszeichnungen: Kurt-Magnus-Preis, Pressepreis des Deutschen Anwaltvereins, Medienpreis des Deutschen Bundestages.

Hans Dieter Heimendahl
Deutschlandfunk Kultur | Programmchef
Dr. Hans Dieter Heimendahl studierte Philosophie und Germanistik und wurde mit einer Arbeit über Thomas Mann promoviert. Er arbeitete als Journalist für verschiedene Rundfunksender und Zeitungen Er arbeitete beim SFB im Kulturprogramm und bei Radio Multikulti. 1999 wechselte er zu Radio Bremen, wo er seit 2001 Stellvertretender Programmdirektor war. Seit 2012 ist er Hauptabteilungsleiter Kultur und seit 2016 Programmchef bei Deutschlandfunk Kultur.

Matthias Hügle
ZDF Kultur Berlin | Redakteur "aspekte" und "Das literarische Quartett"
Matthias Hügle kam 1988, nach seinem Jurastudium in Madrid, Konstanz und Bonn, als Planungsredakteur der Aktualität ins damalige ZDF-Hauptstadtbüro, Bonn. Mit dem Umzug der "aspekte"-Redaktion nach Berlin übernahm er 1999 die Sendungsplanung des wöchentlichen Kulturmagazins. Von 2010 bis 2015 betreute er als Redakteur die ZDF-Literatursendung "Das Blaue Sofa". Seit 2015 arbeitet Matthias Hügle für die Kultursendung "aspekte" und das neu aufgelegte literarische Diskussionsformat "Das Literarische Quartett".

Thorsten Jantschek
Deutschlandfunk Kultur | Abteilungsleiter "Aktuelle Kultur und Politik"
Thorsten Jantschek studierte Philosophie. Zunächst war er beim NDR, anschließend bei Radio Bremen verantwortlich für "Religion und Gesellschaft", parallel dazu war er mehrere Jahre als Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Universität Bremen tätig. Seit 2013 arbeitet er für Deutschlandfunk Kultur – erst als Redakteur in der "Aktuellen Kultur", danach im Bereich Sachbuch und Philosophie. Seit 2016 ist er Abteilungsleiter "Aktuelle Kultur und Politik".

Jörg Plath
Deutschlandfunk Kultur | Literaturredakteur
Nach einer Ausbildung zum Buchhändler studierte Jörg Plath Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Geschichte und Politik in Freiburg, Wien und Berlin. 1993 promovierte er über den Schriftsteller Franz Hessel, war freier Lektor, Ghostwriter und Literaturredakteur. Als Literaturkritiker schreibt er für überregionale Medien wie die "Neue Zürcher Zeitung".

Annette Riedel
Deutschlandfunk Kultur | Aktuelle Kultur und Politik
Annette Riedel ist Redakteurin, Autorin und Moderatorin bei Deutschlandfunk Kultur. Von 2012 bis 2017 war sie Brüssel-Korrespondentin von Deutschlandradio, zuvor Mitglied der Chefredaktion von Deutschlandfunk Kultur als Chefin vom Dienst. Seit vielen Jahren moderiert sie öffentliche Veranstaltungen.

Marie Sagenschneider
Deutschlandfunk Kultur | Wortchefin
Marie Sagenschneider studierte Philosophie, Geschichte, Italienisch und Politikwissenschaft. Ab 1991 war sie bei RIAS Berlin (später Deutschlandradio Berlin) als Reporterin und Moderatorin tätig, u.a. für die politischen Sendungen "Ortszeit 5-9", "Wortwechsel", "Tacheles" und die Kultursendung "Radiofeuilleton". 2002 erschien ihr Buch "50 Klassiker. Prozesse. Berühmte Rechtsfälle von der Antike bis heute". Von 2008 bis 2015 leitete sie die Abteilung Aktuelle Kultur, seit 2016 ist sie Wortchefin von Deutschlandfunk Kultur.

Michael Sahr
ZDF | Redakteur, Hauptredaktion Kultur, Geschichte und Wissenschaft
Michael Sahr ist Redakteur und Moderator im ZDF und auf Phoenix. Sein Studium in St. Gallen, Tübingen und Amherst/Massachusetts schloss er in den Fächern Rhetorik, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität in Tübingen ab. Seit 1994 arbeitet er im ZDF.

Katty Salié
ZDF | Moderiert gemeinsam mit Jo Schück die Kultursendung "aspekte"
Katty Salié studierte Romanistik, Medienwissenschaft und Neue Geschichte in Paderborn und Brüssel. Nach dem Besuch der RTL-Journalistenschule in Köln arbeitete sie bei verschiedenen Hörfunk- und Fernsehsendern, u.a. beim RBB und WDR, bei RTL, dem WDR-Kulturmagazin "west.art" (2005 bis2011) und dem WDR-Reisemagazin "wunderschön" (2010 bis2013). Seit 2012 ist sie Moderatorin von "aspekte".

Jo Schück
ZDF | Moderiert ist auch algemeinsam mit Katty Salié die Kultursendung "aspekte"
Nach seiner Zeit als Radiomoderator (u.a. bei Fritz vom rbb) arbeitet er seit 2007 als Autor und Moderator vor allem fürs ZDF. Seine Schwerpunkte: Kultur und Politik. Er präsentiert seit 2011 die Musiksendung "zdf@bauhaus" (3sat) und ist auch als Presenter und Autor von Dokumentationen aktiv. Neben Nominierungen für den Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis erhielt er u.a. den CNN-Journalist-Award, den Axel-Springer-Preis und den Ernst-Schneider-Preis.

Christine Watty
Deutschlandfunk Kultur | Redaktionsleiterin Primetime
Nach einem Jurastudium begann Christine Watty beim SWR und war im Anschluss viele Jahre selbstständige Journalistin. Als Autorin, Reporterin und Moderatorin war sie u.a. für den Deutschlandfunk, WDR, SWR und MDR unterwegs. Sie arbeitet als Redaktionsleiterin, Redakteurin und Moderatorin bei Deutschlandfunk Kultur, schreibt Texte und moderiert Veranstaltungen. Ihre Themenschwerpunkte sind Kultur, Politik und digitale Medien.

Dorothea Westphal
Deutschlandfunk Kultur | Literaturredakteurin
Dorothea Westphal studierte Amerikanistik, Germanistik und Journalistik. Nach Aufenthalten in Schottland und den USA arbeitete sie als Redakteurin zunächst beim RIAS Berlin im RIAS-Bildungsprogramm. Beim Deutschlandradio Berlin moderierte sie danach u.a. die Kultursendungen "Fazit" und "Galerie" und entwickelte und moderierte die Sendung "Deutschlandrundfahrt". Mitte der 90er Jahre wechselte sie in die Literaturredaktion von Deutschlandradio Berlin (heute Deutschlandfunk Kultur), wo sie neben ihrer Redakteurstätigkeit Sendungen und Veranstaltungen moderiert.

Gespräche am 3sat-Stand

Das Programm für die Gespräche am 3sat-Stand finden Sie hier.

Weitere Informationen

Fotos über Telefon: 06131 – 7 0-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/leipzigerbuchmesse

Ansprechpartner 3sat: Jessica Zobel (06131 – 70-16293 , pressedesk@zdf.de

Impressum

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Dr. Birgit-Nicole Krebs
E-Mail: presse.berlin@zdf.de
Telefon: (030) 2099 1096