Angelina, Emma, Trang, Chantal und Lisa (v.l.n.r.) genießen die Abendsonne an Valencias Strandpromenade.Coypright: ZDF/JOnas Stracke
Angelina, Emma, Trang, Chantal und Lisa (v.l.n.r.) genießen die Abendsonne an Valencias Strandpromenade.Coypright: ZDF/JOnas Stracke

Zehnte Staffel "Die Mädchen-WG"

Jubiläum für die "WG"-Reihe

Jubiläum für die "WG"-Reihe bei KiKA: Bereits zum zehnten Mal leben fünf Jugendliche den Traum vom Urlaub ohne Eltern. In der neuen Staffel "Die Mädchen-WG: Elternfrei in Valencia" reisen fünf Mädchen für vier Wochen ans Mittelmeer.

  • KIKA, "Die Mädchen-WG: Elternfrei in Valencia" - ab 7. Januar 2019, montags bis donnerstags, 20.10 Uhr
  • FUNK, "die wohngemeinschaft talkt" – ab 1. Januar 2019 immer dienstags

Texte

Die "WG"-Reihe feiert Jubiläum

Bereits zum zehnten Mal leben fünf Jugendliche stellvertretend für viele Heranwachsende den Traum vom Urlaub ohne Eltern. Die erste "Jungs-WG" in Köln 2009 war ein echtes Abenteuer. Vergleichbare Formate gab es nicht. Wir wollten kein "Big Brother" – die Kinder sollten immer wissen, wann wir sie drehen. Beeindruckt hat uns die Energie der fünf Jungs, ihre Lebensfreude und ihr Spaß an unserer ersten "WG". In den folgenden Jahren haben wir auf dieser Erfahrung aufsatteln können, Aktivitäten strukturiert und die "WG"-Ergebnisse noch stringenter erzählen können.

Immer wieder gab es bewegende Momente – großes Verknalltsein, echten Liebeskummer. Am intensivsten war ein Erlebnis der "Jungs-WG" am Gardasee: Die Jungs hatten einen jungen Flüchtling kennengelernt, der ihnen von seinem Schicksal erzählte. Sie haben uns bestürmt, dass wir mit dem jungen Mann eine "WG"-Sondersendung machen müssen – die gab es dann tatsächlich. Einige ehemalige Protagonisten finden auch in anderen ZDF-Formaten statt: Louisa aus der "Mädchen-WG" Mallorca und Phillip aus der "Jungs-WG" im Schnee haben wir als Teilnehmer von "Let's Talk. Weil Meinung zählt!" eingesetzt und beide als junges Reporterduo für die Reportagereihe "Das erste Mal …" quer durch die USA, Europa und Asien geschickt. Louisa begleitet in diesem Jahr online auf zdftivi.de die neue "Mädchen-WG" und schaut hinter die Kulissen.

Bei funk gibt es inzwischen das Format "die wohngemeinschaft", das aus der WG-Reihe entstanden ist. Macherinnen und Macher sowie Fans haben immer wieder gefragt, was aus den Mädchen und Jungs der "WGs" geworden ist. Und die Protagonisten selbst haben vorgeschlagen, noch einmal etwas zusammen zu machen. So sind die Mädchen und Jungs der ersten Staffeln als junge Erwachsene in "die wohngemeinschaft" für funk gezogen.

In der neuen Staffel "Die Mädchen-WG: Elternfrei in Valencia" bei KiKA gibt es wieder viele witzige und spannende Situationen. Und verantwortungsbewusste Mädchen auf der Reise ins Erwachsenenleben.

Als wir vor zehn Jahren mit der ersten "WG" bei KiKA auf Sendung gingen, wollten wir die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonisten unverstellt dokumentarisch abbilden und den Zuschauern Stoff zum Vergleichen und für Diskussionen liefern. Konsequenterweise haben wir in der Besetzung der "WGs" daher immer nach Jugendlichen gesucht, die als sogenanntes Role Model taugen. Das Konzept, Vergnügen beim Zuschauen mit Fragen der persönlichen Entwicklung zu verbinden, ist aufgegangen: "Die WG" ist eine Erfolgsgeschichte und hat sich zu einer Marke im Kinderprogramm entwickelt.

Eva Radlicki
Leiterin Redaktion Information HR Kinder und Jugend

Die Mädchen-WG: Elternfrei in Valencia

Daily-Doku
Ab 7. Januar 2019, montags bis donnerstags, 20.10 Uhr bei KiKA

Buch und Regie   Tobias Zydra
ProduktionE+U TV Fernsehproduktion Bussek & Freisberg GbR
ProduzentGeorg Bussek
RedaktionEva Radlicki, Romy Geiger
Länge20 Folgen à 25 Minuten

 

Inhalt

Zum zehnjährigen Jubiläum der "WG"-Reihe geht die Reise für fünf Mädchen ans Mittelmeer: Ohne sich vorher je begegnet zu sein, verbringen die Mädchen vier Wochen Sommerurlaub mit Stadt, Strand und Action – ganz ohne Eltern. Erstmals wagen die 14- bis 16-Jährigen das Abenteuer Zusammenleben in einer europäischen Metropole, in Valencia.

Angelina, Trang, Lisa, Emma und Chantal erleben in vier prall gefüllten Urlaubswochen gemeinsam Abenteuer und Spaß. Surfen und Rafting stehen dabei genauso auf der To-do-Liste wie Rugby oder Baseball. Aber auch ernste Themen stehen auf dem Programm: Die Mädels sprechen offen über ihr Leben in Zeiten von Social Media, den Druck, dabei sein zu müssen, und über das, was sie in der Pubertät beschäftigt. Auch diesmal widmen sich die WG-Bewohnerinnen wieder einer guten Sache: Im nahegelegenen Naturschutzgebiet Albufera helfen sie zusammen mit Freiwilligen aus aller Welt, die Umwelt zu schützen. Die Mädchen fangen Vögel ein, um diese zu wiegen und zu vermessen. Sie befreien mit bloßen Händen ein Bio-Reisfeld vor ungebetenen invasiven Tierarten wie Riesenkrebsen, Schlangen und Schildkröten. Nebenbei müssen sie die typischen WG-Herausforderungen meistern und den Alltag in der Villa organisieren: Essen einkaufen, kochen, putzen und Wäsche waschen. Auch das Haushaltsgeld muss klug aufgeteilt werden. Werden die fünf Mädchen schließlich zu einem guten Team? Zum ersten Mal in ihrem Leben müssen sie Verantwortung für sich selbst übernehmen.

Die Protagonistinnen

Trang (15) aus der Nähe von Trier
Trang ist die gute Seele der WG. Sie hat viele Interessen und begeistert sich für abstrakte Malerei genauso sehr wie für Laser-Tag. Zum Vorteil ihrer WG-Kollegeninnen kann Trang außerdem sehr lecker kochen. Sie lacht sehr gerne und das auch über sich selbst, wenn sie mal wieder ein großer Tollpatsch ist und alles durch die Gegend fliegt.

Chantal (14) aus Hamburg
Chantal ist das lustige Küken der WG. Dabei ist sie gleichzeitig sehr neugierig, mutig und voller schräger Ideen. Zuhause hat Chantal einen kleinen Hund. In der WG kümmert sie sich rührend um die WG-Schlange. Kreativ ist sie vor allem in der Vermeidung von Arbeiten im Haushalt. Und beim Kochen geht sie ganz neue, sehr merkwürdige Wege.

Emma (15) aus der Nähe von München
Emma ist genauso aufgedreht wie ihr Lockenschopf. Immer voller Energie und allerbester Laune hat sie Lust auf Action und neue Herausforderungen. Da sie recht gut Spanisch spricht, hilft sie ihren WG-Mädels durch den Alltag in Valencia. Gar nicht alltäglich, sondern echte Kunstwerke sind ihre Kuchen und Muffins.

Angelina (15) aus der Nähe von Wiesbaden
Angelina ist die Sportskanone der WG, die tollpatschig auch mal über ihre eigenen Beine fällt. Ohne ihre Begeisterung für eine gesunde Lebensweise hätten die Mädels keinen einzigen Apfel gegessen. Außerdem hat sie auch eine große Leidenschaft fürs Backen und Dekorieren. Sie blüht auf beim Thema Umweltschutz und verzaubert mit ihrem großen Gesangstalent.

Lisa (16) aus Krefeld
Lisa ernährt sich hauptsächlich von Schokolade und hält schon mal Ausschau nach einem netten Flirt mit einem Jungen. Um Morgenmuffel Lisa morgens aus den Federn zu bekommen, müssen sich die anderen Mädels schon was einfallen lassen. Doch wenn sie mal wach ist, dann ist sie voller Tatendrang und verrückter Ideen und hat dabei oft ein Lied auf den Lippen.

"WG-Backstage" auf zdftivi.de

Das Interesse an der "WG"-Reihe auf zdftivi.de, YouTube & Co. ist groß, immer wieder kommentieren Mädchen und Jungen die zugehörigen Onlineseiten zum Casting oder mailen der Redaktion.

Die ehemalige "WG"-Bewohnerin Louisa stellt in selbstgedrehten Videos auf zdftivi.de die verschiedenen Casting-Etappen vor und schaut hinter die "WG"-Produktionskulissen. Neugierig lüftet sie Geheimnisse, öffnet verschlossene Türen, spielt Mäuschen beim Homestory-Dreh und besucht die "Mädchen-WG" in Valencia. Dabei erinnert sich Louisa auch immer wieder an ihre eigene "WG"-Zeit zurück, hält Bewerberinnen Händchen oder gibt ihnen Tipps.

Zahlen und Fakten zu zehn Jahren "WG"-Reihe

Die erste Staffel der WG-Reihe ("Die Jungs-WG – Ein Monat ohne Eltern") lief ab 26. Oktober 2009 bei KiKA mit 20 Episoden.

2010 wurde erstmalig das Pendant "Die Mädchen-WG" ausgestrahlt.

Seitdem wechseln sich die Staffeln "Die Mädchen-WG" und "Die Jungs-WG" in einem jährlichen Turnus ab.

Für 25 Mädchen und 25 Jungs insgesamt hat sich bisher der Traum von einem Monat Urlaub ohne Eltern erfüllt.

Bisherige Drehorte: Köln ("Die Jungs-WG" 2009, "Die Mädchen-WG" 2010), Mallorca ("Die Jungs-WG" 2011, "Die Mädchen-WG" 2012), Seefeld/Österreich ("Die Jungs-WG", 2013, "Die Mädchen-WG" 2014), Gardasee ("Die Jungs-WG" 2015, "Die Mädchen-WG" 2016), Barcelona ("Die Jungs-WG", 2017), Valencia ("Die Mädchen-WG" 2018)

Die "WG"-Staffeln sind im Netz über die TV-Ausstrahlung hinaus sehr erfolgreich: Die ersten Folgen der letzten beiden Staffeln erreichten bei YouTube mehrere Millionen Abrufe. Über die sozialen Medien bleiben die ehemaligen Bewohner in Verbindung – auch staffelübergreifend.

"die wohngemeinschaft" bei funk

Im Sommer 2018 startete "die wohngemeinschaft" bei funk: Ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner aus den ersten beiden Staffeln der ZDF-Doku-Serien "Die Jungs-WG" und "Die Mädchen-WG" zogen im Mai 2018 für zehn Tage in ein gemeinsames Loft. Doch seit dem Revival im Mai ist bei Alina, My, Jani, Aaron, Paolo und Alexey eine Menge passiert. In "die wohngemeinschaft zuhause" gibt es auf funk.net und auf dem "die wohngemeinschaft"-YouTube-Kanal jetzt ganz private Einblicke in das echte Leben der sechs jungen Leute. Sie zeigen jeden Dienstag, wo und wie sie leben. Die letzte Folge geht am ersten Weihnachtsfeiertag 2018 online.

Und auch im neuen Jahr geht es mit Alina, My, Jani, Aaron, Paolo und Alexey weiter beim neuen Format "die wohngemeinschaft talkt" – ab 1. Januar 2019 gibt es immer dienstags eine neue Folge. Voraussichtlich im Sommer 2019 wird dann mit den Gruppen der "WG"s auf Mallorca eine neue Staffel von "die wohngemeinschaft" starten.

"die wohngemeinschaft" auf YouTube

http://presse.funk.net

Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information
Telefon: (06131) 70-16100 oder über
https://presseportal.zdf.de/presse/diemaedchenwg

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information
Verantwortlich: Alexander Stock
E-Mail: pressedesk@zdf.de
© 2018 ZDF

Ansprechpartner

Name: Elisa Schultz
E-Mail: presse.muenchen@zdf.de
Telefon: 089 99551349