Der Staatsanwalt

  • ZDF, Sechs neue Folgen, ab 6. Januar 2012, jeweils freitags 20.15 Uhr

Texte

Mit einer Sensations-Quote von über 7, 6 Millionen Zuschauern im Thriller "Der Staatsanwalt – Henkersmahlzeit" ist Rainer Hunold vor sechs Jahren ins ZDF zurückgekehrt. Zwei einzelnen Filmen folgte die Reihe "Der Staatsanwalt", die jetzt als ZDF-Freitagskrimi einen festen Platz hat. Bernd Reuther bildet darin einerseits den ruhenden Pol in Justiz und Polizei. Er treibt andererseits mit viel Nachdruck, Klugheit und Einfühlungsvermögen die Verbrechens-Ahndung in Wiesbaden und dem Rheingau voran. Dass er besonders auch beim weiblichen Publikum gut ankommt, zeigt der Marktanteil von 17.2 % in diesem Zuschauersegment bei der zuletzt gesendeten Staffel aus vier Folgen. 

Zukünftig wird der Staatsanwalt auf die eingespielte Zusammenarbeit mit seinem Sohn, Hauptkommissar Thomas Reuther alias Marcus Mittermeier, verzichten müssen. Christian Schubert ist sein Nachfolger. Der Berliner Schauspieler Simon Eckert gibt ihm ein sehr eigenes Gesicht – präzise, ausdrucksstark und sehr gewinnend.

Hauptkommissar Schubert verblüfft den Staatsanwalt und dessen Schwiegertochter, Kommissarin Kerstin Klar, gespielt von Fiona Coors, durch seinen Eigensinn und seine Zähigkeit. Der Neue ist in Wiesbaden geboren, hat sich in einer Großstadt erste Meriten als fähi­ger Polizist erworben und arbeitet nun das erste Mal in einer Mord­kommission. Während Thomas Reuther stets in enger Abstimmung mit seinem Vater arbeitete, prescht Schubert in der Ermittlung gerne vor.

Impressum