ECHO Klassik 2015

22. Verleihung im Berliner Konzerthaus

Nina Eichinger und Rollando Villazón (Foto) präsentieren die Verleihung des wichtigsten deutschen Musikpreises im klassischen Fach.

  • ZDF, Sonntag, 18. Oktober 2015, 22.00 Uhr

Texte

Klassik immer wieder neu entdecken - Grußwort des ZDF-Intendanten Dr. Thomas Bellut

Klassik ist zeitlos, ihre Sprache universell. Ihr Kern und ihre Botschaft haben sich über die Jahrhunderte nicht verändert und sind noch heute gültig, sie schafft Verständigung und stiftet Gemeinschaft über Alters- und Sprachgrenzen hinweg. Zugang zu und Umgang mit Klassik wandeln sich dabei von Generation zu Generation.

Der "ECHO Klassik" bringt alle Altersgruppen zusammen: Die Würdigung des Lebenswerks und die Auszeichnung der Newcomer sind die beiden emotionalen Höhepunkte der Gala. Für sein überwältigendes Lebenswerk wird Menahem Pressler geehrt. Er ist mit 91 Jahren weiterhin auf den Bühnen der Welt zu Gast – auch dies ein Ausdruck der Alterslosigkeit von klassischer Musik und ihrer Wirkung als Jungbrunnen. Mit seinem Beaux Arts Trio prägte er das Musik-Verständnis ganzer Generationen.

Durchaus traditionsbewusst sind die beiden Newcomer Nemanja Radulović und Andreas Ottensamer. Mit ungewöhnlichen Konzepten werfen sie einen frischen Blick auf klassische Musik. Für ihre Fans sind sie über die sozialen Netzwerke außerdem direkt erreichbar.

Wie wichtig Klassik auch für die ganz Kleinen sein kann, unterstreicht der Sonderpreis für die "Lang Lang International Music Foundation". Die Stiftung des Weltklassepianisten unterstützt dabei nicht nur die Exzellenzförderung, sondern versteht Musik darüber hinaus auch als Instrument der pädagogischen Basisarbeit, als Möglichkeit der sozialen Entwicklung und zum Aufbau von emotionaler Intelligenz.

Jede Generation entdeckt somit Klassik für sich neu, auch das ZDF entwickelt die mediale Vermittlung ständig weiter. Unser Angebot reicht von traditionellen Opernübertragungen über populäre Open-Air-Konzerte bis hin zu Experimenten.

So übertrugen wir von den Osterfestspielen Salzburg "Cavalleria rusticana", präsentierten in der "Sommernachtsmusik" Anna Netrebko und Jonas Kaufmann vom Königsplatz in München und gingen mit "Anne-Sophie Mutter live im Club" neue Wege: Das Konzert der Ausnahmekünstlerin fand in einer zum Clubraum umfunktionierten ehemaligen Industriehalle in Berlin-Friedrichshain statt. Auch die Bildsprache brach mit den Konventionen und inszenierte Klassik in moderner Video-Ästhetik. Die zweite Folge dieses Programms zeigen wir übrigens im Anschluss an den "ECHO Klassik".

Der "ECHO Klassik" ist seit vielen Jahren der Höhepunkt im ZDF-Klassikprogramm und gehört zu den wichtigsten Terminen im internationalen Klassik-Kalender. Bereits zum vierten Mal führen Nina Eichinger und Rolando Villazón durch die Gala. Auch sie stehen für unterschiedliche Zugänge zu klassischer Musik: Rolando Villazón ist als Tenor und Opernregisseur selbst ein Klassik-Weltstar. Nina Eichinger lädt mit großer Entdeckerlust das Publikum ein, ihr in diesen so anspruchsvollen wie schillernden Kosmos zu folgen.

Das Konzerthaus Berlin ist der ideale Ort für die Verleihung des "ECHO Klassik", es bietet eine ausgezeichnete Akustik und zugleich ein stilvolles Ambiente für unsere TV-Gala. Und mit dem Konzerthausorchester wissen wir ein hervorragendes Ensemble an der Seite unserer Preisträger.

Ich danke unserem Partner, dem Bundesverband Musikindustrie, dessen Kulturinstitut, die Deutsche Phono-Akademie, den "ECHO Klassik" verleiht, für die gute Zusammenarbeit und freue mich, sie in den nächsten Jahren fortzusetzen!

Stab

Regie                               Frank Hof
Kamera                            Volker Schmidt
Bühnenbild                       Rainer Otto
Produktionsleitung           Egbert Gerloff
Redaktion                         Tobias Feilen, Timo Rieth
Länge:                             105 Min.

Mitwirkende

Jonas Kaufmann (Tenor)
Elīna Garanča (Mezzosopran)
Lang Lang (Klavier)
David Garrett (Geige)
Andreas Ottensamer (Klarinette)
Nemanja Radulović (Geige)
Bryan Hymel (Tenor)
Maurice Steger (Flöte)

Konzerthausorchester Berlin
Musikalische Leitung: Pablo Heras-Casado

Moderation: Nina Eichinger & Rolando Villazón

Inhalt

Der "ECHO Klassik" kehrt zurück ins Konzerthaus Berlin: Am Sonntag, 18. Oktober 2015, präsentieren Nina Eichinger und Rolando Villazón die Verleihung des international renommierten Musikpreises. Das ZDF überträgt die glanzvolle Gala ab 22.00 Uhr.

Ausnahmepianist Lang Lang (Instrumentalist des Jahres), Welttenor Jonas Kaufmann (Sänger des Jahres) und Mezzosopranistin Elīna Garanča (Solistische Einspielung des Jahres) zählen zu den Stars des Abends, die ihre Auszeichnung persönlich in Empfang nehmen. Lang Lang erhält zudem einen Sonderpreis für sein herausragendes Engagement zur Förderung des musikalischen Nachwuchses mit der „Lang Lang International Music Foundation“.

 

Einen ECHO Klassik als Instrumentalist des Jahres erhalten Andreas Ottensamer (Klarinette) und Maurice Steger (Flöte). Live zu erleben sind zudem die Nachwuchskünstler Bryan Hymel (Tenor) und Nemanja Radulović (Geige). Sie alle werden begleitet vom Konzerthausorchester Berlin unter der Leitung von Pablo Heras-Casado.

Mit seiner Einspielung der Violinkonzerte von Brahms und Bruch ist David Garrett auch in diesem Jahr der Bestseller des Jahres gelungen. Neben seinem Auftritt bei der Verleihung begleitet der Stargeiger erneut als Backstage-Reporter die Preisträger des Abends und gewährt Einblicke hinter die Kulissen der TV-Gala. Die exklusiven Interviews mit seinen Künstlerkollegen sind unter echo.zdf.de abrufbar.

Der "ECHO Klassik" ist die höchste Auszeichnung für Musik auf Tonträger, die einem Künstler in Deutschland verliehen werden kann. Der international renommierte Preis, der vom Bundesverband Musikindustrie e.V. vergeben wird, zeichnet die besten und erfolgreichsten Interpreten des Jahres aus und wird in 22 Kategorien und als Sonderpreis vergeben.

Fotohinweis, Impressum

Fotos über ZDF Presse und Information

Telefon: (06131) 70-16100 oder über

presseportal.zdf.de/presse/echoklassik2015

 

ZDF Hauptabteilung Kommunikation
Presse und Information

Verantwortlich: Alexander Stock

E-Mail: pressedesk@zdf.de

© 2015 ZDF

Impressum

Ansprechpartner

Name: Christian Schäfer-Koch
E-Mail: schaefer-koch.c@zdf.de
Telefon: 06131-70 1 5380