03.03.2017, 12:42 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

20 Jahre "Das ganze Bild" bei PHOENIX

ZDF-Intendant Bellut: "Information, Transparenz und Teilhabe"

Copyright: ZDF/Joachim Jonas

Auch 20 Jahre nach seiner Gründung ist PHOENIX, der Ereigniskanal von ARD und ZDF, eine feste Größe unter den Informationssendern. "PHOENIX ist die Adresse für ausführliche, analytische und differenzierte Berichterstattung über Ereignisse aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im In- und Ausland. PHOENIX bietet den Zuschauern Informationen und Einblicke, schafft Transparenz und ermöglicht so die Teilhabe an demokratischen Prozessen", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut vor dem Fernsehrat in Mainz.  Damit stelle sich PHOENIX konsequent den Herausforderungen des "postfaktischen" Zeitalters und stärke die Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Allein aus dem Deutschen Bundestag berichtete PHOENIX im Jahr 2016 301 Stunden an 63 Sitzungstagen, davon 281 Stunden live. Dazu kommen Sitzungen der Landtage, Ausschusssitzungen, Debatten des EU-Parlaments sowie Berichte aus ausländischen Parlamenten.

Mit seiner Ausrichtung auf die Ereignisberichterstattung kann der im April 1997 gegründete Kanal jederzeit flexibel auf Aktuelles reagieren und ist damit bei den Zuschauern erfolgreich: Im Jahresdurchschnitt 2016 erreichte PHOENIX einen Marktanteil von 1,1 Prozent bei durchschnittlich 4,31 Millionen Zuschauern. Auf YouTube hat PHOENIX 37 000 Abonnenten; die Video-Sichtungen steigerten sich von 20 Millionen auf rund 29 Millionen. Damit ist PHOENIX der erfolgreichste deutschsprachige YouTube-Kanal aller informationsorientierten Sender.

Auch den Großereignissen 2017 wird PHOENIX in seinem Programm höchste Priorität einräumen. Nach der Wahl des Bundespräsidenten im Februar sind weitere Schwerpunkte vor allem die anstehenden Landtagswahlen sowie die Bundestagswahl im September. Zudem richtet PHOENIX seinen Fokus auf historische Jubiläen wie 500 Jahre Reformation oder 40 Jahre Deutscher Herbst.

http://phoenix.de   

http://twitter.com/ZDFpresse  

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de    

Fotos sind ab 15.00 Uhr erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131-7016100 und über

https://presseportal.zdf.de/presse/zdffernsehrat

 

Mainz, 3. März 2017
ZDF Presse und Information