04.01.2018, 13:07 Uhr - Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

20 Jahre ZDF-"drehscheibe" am 8. Januar 2018


Babette von Kienlin, Tim Niedernolte
Copyright: ZDF/Angelika Stehle

20 Jahre "drehscheibe": In der Ausgabe am Montag, 8. Januar 2018, 12.10 Uhr im ZDF, feiert das werktägliche Ländermagazin Jubiläum. Babette von Kienlin, die seit 20 Jahren das Gesicht der Sendung ist, und Tim Niedernolte führen gemeinsam durch die Geburtstags-"drehscheibe". Außer einigen Jubiläumsaktionen zeigen vor allem die Rückblicke in die Sendungsgeschichte und ein Best-of der beliebtesten Sendungsrubriken, dass das Format immer nah bei seinen Zuschauern ist.

Elmar Theveßen, stellvertretender ZDF-Chefredakteur und Leiter der ZDF-Hauptredaktion Aktuelles, sagt mit Blick auf das Jubiläum: "Die 'drehscheibe', unser aktuelles, werktägliches Ländermagazin, berichtet, was die Bürgerinnen und Bürger draußen bewegt, wie sich deren Lebenswirklichkeit gestaltet. Deswegen ist es bestens dazu geeignet, die Stimmungen, Veränderungen und sozialen Schieflagen einzufangen, die im Berliner Politikbetrieb gelegentlich aus dem Blick geraten können. Mit der 'drehscheibe' haben wir genau das Magazinformat, um auch Strömungen in der Gesellschaft darstellen zu können, die außerhalb des großen Nachrichtenstroms verlaufen."

Für die Jubiläumssendung waren die beiden "drehscheibe"-Moderatoren zuvor bereits auf ungewohntem Terrain im Einsatz: Babette von Kienlin musste sich in Hamburg als Fischverkäuferin bewähren, während Tim Niedernolte die Geburtstagstorte zu backen hatte, die er seiner Kollegin zu "20 Jahre drehscheibe" überreicht. Eine Mini-Jobberin, die am 12. Januar 1998 in einer der ersten "drehscheibe"-Ausgaben vorgestellt worden war, ist 20 Jahre später in der Jubiläumssendung erneut präsent und berichtet über ihren weiteren Werdegang. Die Zuschauer bekamen die Frage gestellt: Was verbinden Sie mit der "drehscheibe"? Die launigsten Antworten hält die Geburtstagsausgabe parat. Außerdem werden manche Mythen rund um die "drehscheibe" aufgeklärt: Wie zum Beispiel die Koordinaten in der "Expedition Deutschland" ermittelt werden, wie "das mit dem Finger auf der Landkarte" wirklich funktioniert und warum die Reporter tatsächlich nicht wissen, was sie dort erwartet.

Die "drehscheibe" ist montags bis freitags um 12.10 Uhr im ZDF zu sehen. Das knapp 50-minütige moderierte Magazin aus dem Sendezentrum in Mainz bietet Informationen über die Ereignisse des Tages und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen, insbesondere aus Deutschland und den Regionen. Auch Servicethemen sind ein täglicher Schwerpunkt der Sendung. Babette von Kienlin und Tim Niedernolte moderieren "drehscheibe" im wöchentlichen Wechsel. Die erste Ausgabe der "drehscheibe" war am 7. Januar 1998 im ZDF zu sehen. Das Vorgängerformat, "Die Drehscheibe", lief von 1964 bis 1982 als Ratgeber- und Boulevardformat im ZDF-Vorabendprogramm.

https://presseportal.zdf.de/pm/20-jahre-drehscheibe/

https://zdf.de/nachrichten/drehscheibe

https://heute.de

http://twitter.com/ZDF

http://twitter.com/ZDFheute

http://facebook.com/ZDFheute

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/drehscheibe

 

Mainz, 4. Januar 2018
ZDF Presse und Information