10.12.2021, 10:46 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

Akzeptanz der ZDF-Live-Angebote zur Bundestagswahl deutlich gesteigert

ZDF-Intendant: "Vielfältige und faire Wahl-Berichterstattung"


Unter "Wahl 2021" bot das ZDF in diesem Jahr ein vielfältiges und umfassendes Informationsprogramm.
Copyright: ZDF/Brand New Media

Mit seiner umfassenden Berichterstattung zur Bundestagswahl 2021 hat das ZDF insgesamt 35,48 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer erreicht. Für ihre Wahl-Informationen wurden die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender laut einer repräsentativen Studie von den Bürgerinnen und Bürgern am besten bewertet.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut: "Das ZDF hat mit seinen auch bei den Jüngeren reichweitenstarken Angeboten wesentlich zu einer vielfältigen und fairen Wahlberichterstattung beigetragen."

Zur Orientierung über die Wahlentscheidung wurden von den Zuschauerinnen und Zuschauern vor allem die Interview- und Diskussionssendungen mit Politikerinnen und Politikern, die Reportagen und Dokumentationen zur Wahl sowie Sendungen geschätzt, in denen sich die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten den Zuschauerfragen stellten.

Am Wahlsonntag selbst konnte das ZDF seine Akzeptanzwerte für die Live-Übertragungen von 17.00 Uhr bis kurz vor Mitternacht gegenüber den Wahlabenden 2017 und 2013 deutlich steigern, insbesondere auch in jüngeren Zielgruppen. ARD und ZDF erreichten mit ihrer Berichterstattung am Wahlabend 25,24 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.

Akzente setzte das ZDF zur Bundestagswahl auch in der ZDFmediathek und im Online-Nachrichtenangebot ZDFheute. Letzteres lieferte neben exklusiven Hintergrundberichten auch interaktive Grafiken, relevante Zahlen zur Wahl und historische Daten zu den Wahlkreisen. In der ZDFheute-App und auf den Kanälen der ZDFheute bei Facebook und auf Youtube wurde zudem über den Wahlkampf vor und nach den großen TV-Debatten live berichtet. Crossmediale Formate wie "#JetztRedenWir", "Generation Merkel" oder "Auf der Couch" kamen hinzu, ebenso das "Politbarometer2go".

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; ZDF/Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF/Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wahlen2021 

Pressemitteilung zur Studie des Instituts mindline media: https://presseportal.zdf.de/pressemitteilung/mitteilung/studie-fernsehen-wichtigstes-medium-der-wahlinformation/seite/12/ 

 

Mainz, 10. Dezember 2021
ZDF/Kommunikation
https://twitter.com/ZDFpresse