Bitte beachten Sie: Am Dienstag, 12. Juli 2022, finden ganztägig Wartungsarbeiten statt. In dieser Zeit werden die Presseportalinhalte nicht zur Verfügung stehen.
07.03.2022, 12:40 Uhr - Kultur, Magazine/Interviews

"aspekte": Reaktionen aus der Kulturszene zum Ukraine-Krieg

Jo Schück
Copyright: ZDF/Svea Pietschmann

Mit dem Angriff auf die Ukraine hat Wladimir Putin nicht nur eine Staatsgrenze überschritten, sondern auch die Grenze jedes zivilisatorischen Anstands. "Wenn Grenzen überschritten werden. Reaktionen auf den Krieg in der Ukraine" ist das Motto der ZDF-Kultursendung "aspekte" am Freitag, 11. März 2022, 23.45 Uhr. In der ZDFmediathek ist die Sendung schon ab 21.00 Uhr verfügbar.  

Wie gehen Kulturschaffende mit Putins Grenzüberschreitungen um? "aspekte"-Moderator Jo Schück trifft die ukrainisch-deutsche Schriftstellerin Katia Petrowskaja, die 2014 für "Vielleicht Esther" den "aspekte"-Literaturpreis erhielt, und den Musiker und gebürtigen Ukrainer DJ Yuriy Gurzhy. Beide leben in Berlin und stehen in engem Kontakt zu Freunden im Kriegsgebiet. Ein weiterer Gesprächspartner ist der ukrainische Tenor Oleksiy Palchykov.  

"aspekte" wirft einen Blick auf die Geschichte der Ukraine und spricht dazu mit dem Osteuropahistoriker Karl Schlögel und dem Soziologen Steffen Mau.  

In Deutschland hat der Ukraine-Krieg zu einer Kehrtwende im politischen Selbstverständnis geführt. "aspekte" fragt nach den "Grenzen des Pazifismus".   

Geplant sind außerdem Schaltgespräche via Skype mit Kulturschaffenden in der Ukraine.  

Ansprechpartnerin: Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de  

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/aspekte  

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/aspekte-2/  

"aspekte" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/kultur/aspekte  

Mainz, 7. März 2022
ZDF-Kommunikation 
https://twitter.com/ZDFpresse