10.12.2021, 10:16 Uhr - Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Reportagen/Dokumentationen

"Berlin direkt" Marktführer der politischen TV-Magazine

In der nächsten Ausgabe des ZDF-Politmagazins: Bärbel Bas im Interview


Theo Koll moderiert am Sonntag, 12. Dezember 2021, 19.10 Uhr, erneut "Berlin direkt" im ZDF.
Copyright: ZDF/[m] KNSK; [F] Claudius Pflug; [Hintergrundmotiv] gettyimages RF

"Berlin direkt" am Sonntagabend um 19.10 Uhr hat sich im bisherigen Jahr 2021 erneut als erste Adresse für politische Themen und Debatten erwiesen. Die bisherigen 43 Sendungen sahen im Schnitt 3,69 Millionen Menschen. Mit einem Marktanteil von 14,4 Prozent ist "Berlin direkt" damit erneut auf Platz eins unter den Politmagazinen im deutschen Fernsehen. Mit 5,09 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern und einem Marktanteil von 16,1 Prozent war die "Berlin direkt"-Ausgabe vom 17. Januar 2021 bisher die zuschauerstärkste des Jahres. Mit 17,0 Prozent den höchsten Marktanteil erreichte die "Berlin direkt"-Ausgabe vom 29. August 2021, die 3,97 Millionen Menschen am Bildschirm verfolgten. Nach 14,2 Prozent Marktanteil im vergangenen Jahr bedeutet die Steigerung auf 14,4 Prozent Marktanteil die beste "Berlin direkt"-Jahresquote seit 20 Jahren.

In der kommenden Ausgabe am Sonntag, 12. Dezember 2021, 19.10 Uhr im ZDF, nimmt "Berlin direkt" die wachsenden Proteste und die Maßnahmen der neuen Regierung zur Eindämmung der Coronapandemie in den Fokus. Droht durch eine mögliche allgemeine Impfpflicht eine Spaltung der Gesellschaft, eine Radikalisierung von Impfgegnern? Dazu ist die neue Bundestagspräsidentin Bärbel Bas zu Gast im Studio.

Das zweite Thema in der von Theo Koll moderierten Sendung: Wo bleibt der Pflegebonus? Diesen hatte Olaf Scholz bei der Vorstellung des neuen Koalitionsvertrags angekündigt – eine Milliarde Euro sollte es für die Pflege geben. "Berlin direkt" erkundet, warum die Bereitstellung der Gelder ins neue Jahr geschoben wurde.

"Berlin direkt" geht zudem der Frage nach, wer künftig in der Außenpolitik den Ton angeben wird. Für SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich wird sie insbesondere im Kanzleramt gesteuert. Der neue Bundeskanzler Olaf Scholz hatte sich beispielsweise zuletzt beim Thema Olympiaboykott zurückhaltend gezeigt, Außenministerin Annalena Baerbock dafür klar eine europäische Haltung gegenüber China gefordert.

Die letzte "Berlin direkt"-Ausgabe im Jahr 2021 steht am Sonntag, 19. Dezember 2021, 19.10 Uhr, auf dem ZDF-Programm – erneut moderiert von Theo Koll.

"Berlin direkt", das politische Magazin aus der Hauptstadt, bietet sonntags um 19.10 Uhr im ZDF und in der ZDFmediathek, Hintergründe, Analysen und Interviews. Das Magazin wird im Wechsel von Theo Koll und Shakuntala Banerjee moderiert.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF/Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/berlindirekt 

"Berlin direkt" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/politik/berlin-direkt

"Inside politiX" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/politik/inside-politix

"Berlin direkt" bei Twitter: https://twitter.com/berlindirekt

"ZDFheute" in der ZDFmediathek: http://ZDFheute.de

 

Mainz, 10. Dezember 2021
ZDF/Kommunikation
https://twitter.com/ZDFpresse