28.12.2017, 10:46 Uhr - Unterhaltung-Show

"Das Beste aus der 'Hitparade'": ZDF-Kultnacht zum 80. Geburtstag von Dieter Thomas Heck


Dieter Thomas Heck im "Hitparaden"-Studio, das von 1969 bis 1984 sein zweites Zuhause war.
Copyright: ZDF/Barbara Oloffs

Zur Feier des 80. Geburtstags von Dieter Thomas Heck zeigt das ZDF am Samstag, 30. Dezember 2017, um 0.20 Uhr in "Die ZDF-Kultnacht" noch einmal "Das Beste aus der 'Hitparade'" mit musikalischen Highlights aus den Jahren 1978 bis 1984.

"Dieter Thomas Heck hat über viele Jahrzehnte das Gesicht des ZDF mitgeprägt. Seine Shows waren große Publikumserfolge, seine Liebe zur Musik und zu den Künstlern waren hierbei seine starken Leitlinien", so ZDF-Showchef Dr. Oliver Heidemann. Heck, der die ZDF-Hitparade mitentwickelte, moderierte die Sendung 16 Jahre lang.

"Die ZDF-Kultnacht - Das Beste aus der 'Hitparade'": Höhepunkte, Hits und Heck" blickt zurück auf jene Zeit, in der die heile Welt des traditionellen Schlagers von der Neuen Deutschen Welle förmlich überrollt wurde. Eine andere Generation von Interpreten, eine andere Art von Musik und vor allem eine andere Art von deutschsprachigen Texten sorgten für Aufsehen. Es kam dabei zu den interessantesten Konstellationen: Während sich Nicole leise und brav "Ein bisschen Frieden" wünschte, forderte Markus laut und trotzig "Ich will Spaß!". Und auf Howard Carpendales schmachtendes "Ti amo" antwortete die Gruppe Trio ganz cool "Ich lieb dich nicht, du liebst mich nicht".

Mit Künstlern wie Katja Ebstein, Ireen Sheer, Lena Valaitis oder Dschinghis Khan konnte der deutsche Schlager beim Eurovision Song Contest noch vorderste Plätze belegen. Zugleich machte das, was man heute Comedy-Songs nennen würde, Furore: Da zog Mike Krüger den Nippel durch die Lasche, da bemerkten Helga Feddersen und Dieter Hallervorden, dass die Wanne voll ist, und die Gebrüder Blattschuss stellten mit ihrem Lied über die "Kreuzberger Nächte" das Hitparaden-Studio komplett auf den Kopf.

In der Sendung zum 80. Geburtstag von Dieter Thomas Heck sind unter anderem Auftritte von Nena, Udo Jürgens, Wolfgang Petry, Nicole, Howard Carpendale, Trio, Caterina Valente, Hubert Kah, Wencke Myhre, Dschinghis Khan, Katja Ebstein, Gitte Haenning, Roger Whittaker, Juliane Werding, Andrea Jürgens, Geier Sturzflug, Mary Roos und vielen anderen Künstlern zu sehen.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

 

Mainz, 28. Dezember 2017
ZDF Presse und Information