15.02.2019, 12:57 Uhr - Kultur, Magazine/Interviews

"Das Literarische Quartett" im ZDF mit Robert Habeck als Gast


Volker Weidermann, Christine Westermann, Thea Dorn
Copyright: ZDF/Svea Pietschmann

Volker Weidermann lädt am Freitag, 1. März 2019, 23.45 Uhr, im ZDF gemeinsam mit Christine Westermann und Thea Dorn zum Gespräch über Bücher. Zu Gast beim "Literarischen Quartett" ist dieses Mal der Schriftsteller und Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck. Im Rang-Foyer des Berliner Ensembles diskutieren die vier über Werke von Michel Houellebecq, Gabriele Tergit, Hanya Yanagihara und T.C. Boyle.

"Serotonin" von Michel Houellebecq
Seinem Ruf als Skandalautor bleibt Michel Houellebecq auch in seinem neuen Roman, "Serotonin", treu. Sein Held beziehungsweise Antiheld, ein impotenter und depressiver Mitt-vierziger, gefällt sich in rassistischen und sexistischen Überzeugungen. In einer Art Lebensbilanz rechnet er ab mit der Welt, dem Islam, den Mainstream-Medien, der EU und mit sich selbst. Dem "substanzlosen Weichei" bleibt nur der Traum von der romantischen Liebe. Die Kritik ist mehrheitlich begeistert, der Roman führt seit seinem Erscheinen die Bestsellerlisten an. Zu Recht?

"Effingers" von Gabriele Tergit
Bekannt wurde Gabriele Tergit als erste Gerichtsreporterin und Starjournalistin der Weimarer Republik. Berühmt wurde sie mit ihrem Bestseller "Käsebier erobert den Kurfürstendamm". Nun erscheint eine Neuausgabe ihres zweiten Romans "Effingers". Über vier Generationen und fast 1000 Seiten hinweg schildert der Roman das Schicksal einer typisch bürgerlichen Berliner Familie. Mit dem Nationalsozialismus wird das deutsche Schicksal zu einem jüdischen. Die Geschichte der Familie Effinger beginnt mit einem Brief des 17-jährigen Lehrlings Paul Effinger, und sie endet mit dem Abschiedsbrief des nunmehr 80-Jährigen kurz vor seiner Deportation in die Vernichtungslager.

"Das Volk der Bäume" von Hanya Yanagihara
Wenn ein großer Mann schreckliche Dinge tut, ist er dann immer noch ein großer Mann? Diese Frage stellt Hanya Yanagihara im Vorwort ihres Romans "Das Volk der Bäume". Wie schon in ihrem Weltbestseller "Ein wenig Leben" geht es wieder um Missbrauch. Im Zentrum ein junger Wissenschaftler und seine kometenhafte Karriere. In Mikronesien glaubt er ein Mittel gegen die Sterblichkeit gefunden zu haben. Und er macht noch eine Entdeckung: Seine fatale Liebe zu den Kindern der Einheimischen.
Die amerikanische Autorin mit hawaiianischen Wurzeln fiktionalisiert in ihrem literarischen Debüt den realen Fall des Nobelpreisträgers Daniel Carleton Gajdusek, der wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt wurde.

"Das Licht" von T.C. Boyle
In seinem 17. Roman nimmt T.C. Boyle, der ewige "Rockstar der amerikanischen Literatur", seine Leser mit auf einen LSD-Trip. In "Das Licht" erzählt er davon, wie der Psychologieprofessor Timothy Leary LSD einsetzt, um die Psychologie zu revolutionieren. Leary wird dadurch immer mehr zum Guru. Seine ihm treu ergebenen Studenten, darunter sein Assistent und dessen Ehefrau, erhoffen sich von der "Wunderdroge" göttliche Erleuchtung. Sie gehen mit ihm nach Mexiko und leben dort mit anderen in einer Kommune. Statt sich selbst zu finden, verlieren sich die "Psychonauten". Wie verführbar sind Menschen? Gibt es ein richtiges Leben im falschen? Und was bleibt von den Träumen und Verheißungen der ersten Hippiebewegung der 60er Jahre?

"Das Literarische "Quartett" wird im Rang-Foyer des Berliner Ensembles mit Publikum aufgezeichnet. Die nächste Sendung findet am Freitag, 12. April 2019, 23.00 Uhr, statt.

Bücherliste:
Michel Houellebecq: "Serotonin", Dumont
Gabriele Tergit: "Effingers", Schöffling & Co.
Hanya Yanagihara: "Das Volk der Bäume", Hanser Berlin
T.C. Boyle: "Das Licht", Hanser Verlag

Ansprechpartnerin: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 – 2099-1096;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/dasliterarischequartett
Aktuelle Fotos stehen ab Freitag, 1.März.2019, 10.00 Uhr, zur Verfügung.

Das Plakat mit den Buchtiteln als Download: https://dasliterarischequartett.zdf.de

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm//das-literarische-quartett-1/

Sendungsseite: https://dasliterarischequartett.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 15. Februar 2019
ZDF Presse und Information