08.02.2019, 10:32 Uhr - Magazine/Interviews, Reportagen/Dokumentationen

Der Geschmack von Leben: ZDF-"37°"-Doku über eine Köchin im Hospiz

Pflegerin Filomena nimmt den Menschen die Angst vorm Sterben.
Copyright: ZDF/Christel Pullmann

Jeder wünscht sich für sein Leben ein gutes Ende. Doch ist das möglich? Die Mitarbeiter im Hospiz Kafarnaum im Schwarzwald wollen ihren Gästen bis zum letzten Augenblick eine hohe Lebensqualität ermöglichen. Wie sie das machen, zeigt die "37°"-Dokumentation "Der Geschmack von Leben – Die Köchin, das Hospiz und ein gutes Ende" am Dienstag, 12. Februar 2019, 22.15 Uhr im ZDF (ab 10.00 Uhr in der ZDFmediathek). Der Film von Jana Matthes und Andrea Schramm begleitet Köchin Christiane, Pflegerin Filomena und die ehrenamtliche Sterbebegleiterin Bea ein halbes Jahr lang bei ihrer Arbeit. Was treibt sie an, und woraus schöpfen sie Kraft? Das Sterben anderer vor Augen, verändern sie ihr eigenes Leben.

Köchin Christiane kocht ihren Gästen ihre Lieblingsspeisen. Meistens wünschen sie sich Dinge, die es in ihrer Kindheit gab. So wie Eduard: Er liebt Spargelspitzen mit Sauce Hollandaise und Kartoffeln. Viel kann der 89-Jährige nicht mehr essen, aber sein Lieblingsgericht weckt in ihm die Lebensgeister.

Pflegerin Filomena arbeitete früher im Krankenhaus. Als ihre Mutter mit nur 54 Jahren an Krebs starb, konnte sie den eigenen Berufsalltag nicht mehr ertragen. Sie kündigte und fing im Hospiz Kafarnaum an. Heute ist sie es, die Gäste und Angehörige in den schwierigsten Tagen und Wochen ihres Lebens auffängt.

Fußpflegerin Bea schenkt den Hospizgästen als ehrenamtliche Sterbebegleiterin ihre Zeit, beispielsweise für einen letzten Ausflug in die Natur. Manchmal kommt aber auch sie an ihre Grenzen: Als ihr Mann eine schwere Herz-OP hatte, schaffte sie es für einige Wochen nicht ins Hospiz. Der Tod war ihr plötzlich zu nah.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/37grad

"37°" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/37-grad

"37°" bei Facebook: https://facebook.com/ZDF37Grad

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 8. Februar 2019
ZDF Presse und Information