22.01.2021, 15:24 Uhr - Film, Serien

"Die Toten von Salzburg": ZDF zeigt Fall "Schwanengesang"


Irene Russmeyer (Fanny Krausz) und Peter Palfinger (Florian Teichtmeister) statten dem Orchester einen Besuch ab.
Copyright: ZDF/Toni Muhr

Major Peter Palfinger (Florian Teichtmeister) und Kriminalhauptkommissar Hubert Mur (Michael Fitz) ermitteln als mitunter starrköpfiges deutsch-österreichisches Duo in ihrem sechsten Fall: In "Die Toten von Salzburg – Schwanengesang" wird der machthungrige Dirigent des Salzburger Altorchesters im Sprudelbecken eines Thermenhotels erschlagen aufgefunden. Im Ensemble spielen Fanny Krausz, Erwin Steinhauer, Simon Hatzl, Natalie O'Hara, Nikolaus Barton und andere. Das ZDF zeigt den Krimi am Mittwoch, 27. Januar 2021, 20.15 Uhr; in der ZDFmediathek ist er ab Dienstag, 26. Januar 2021, 10.00 Uhr, verfügbar.

Dirigent Jan Stickler starb durch zwei kräftige Schläge auf den Kopf. In alter Manier sind Palfinger und Mur beiderseits daran interessiert, den Fall rasch zu lösen. Peter Palfinger und seine Assistentin Irene Russmeyer (Fanny Krausz) verhören zunächst das gesamte Orchester und nehmen sich vor allem die Violinistin Effie Salz (Eva Maria Neubauer) zur Brust: Sie wollte mit einer Petition verhindern, dass Stickler den Dirigentenposten bekommt. Hubert Mur informiert seinerseits die Witwe des Ermordeten: Ursula Stickler (Franziska Schlattner) ist Rechtsanwältin und erweist sich als äußerst unkooperativ. Tochter Estelle (Larissa Kiers) bestätigt zwar Ursulas Alibi für die Mordnacht – doch als Mur herausfindet, dass die Witwe eine Affäre hatte, setzt er alles daran, zu beweisen, dass sie mit dem Mord in Verbindung steht.

Ansprechpartnerin: Elisa Schultz, Telefon: 089 – 9955-1349;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/dietotenvonsalzburg

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/2OnN/

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 22. Januar 2021
ZDF Presse und Information