28.03.2019, 15:33 Uhr - Dreharbeiten, Reportagen/Dokumentationen

Dreharbeiten zu ZDF-"Terra X"-Doku: Harald Lesch auf der Suche nach verlorenem Wissen


"Terra X"-Moderator Harald Lesch ist verloren gegangenem Wissen auf der Spur. Die "Bagdad-Batterie" ist mehr als 2000 Jahre alt.
Copyright: ZDF/Mārcis Ābele

Automatische Türöffner, ein natürlicher Superdünger und Sonnencreme in Pillenform: Diese Dinge klingen wie Entdeckungen aus heutiger Zeit, tatsächlich hat es sie aber schon vor Jahrhunderten gegeben. Professor Harald Lesch stellt für "Terra X" Ideen und Erfindungen vor, die in Vergessenheit geraten sind. Die Dreharbeiten für die Moderationen und Spielszenen haben vergangene Woche im lettischen Riga begonnen. Für die zweiteilige "Terra X"- Dokumentation "Verlorenes Wissen", die im Frühsommer 2019 auf dem "Terra X"-Sendeplatz, sonntags, 19.30 Uhr, im ZDF zu sehen sein wird, reist das "Terra X"-Team um die ganze Welt: von Rom bis nach Brasilien, von Emden bis nach China. "Nichts ist interessanter als das Wissen, das verloren gegangen ist", so Physiker und ZDF-Moderator Lesch. "Man sieht daran, dass die Menschen früher nicht dümmer waren als wir es heute sind."

Eine mehr als 2000 Jahre alte Batterie, eine mittelalterliche Salbe gegen hartnäckige Keime oder römischer Beton: Immer wieder stoßen Forscher auf nie für möglich gehaltene Erfindungen, die ein neues Licht auf das Wissen und den Alltag unserer Vorfahren werfen. Wozu dienten sie damals? Und warum ging das Wissen verloren? Harald Lesch präsentiert Geniestreiche vergangener Zeiten quer durch alle Epochen und beleuchtet zugleich die Geschichte hinter den Erfindungen. Und so manches Wissen von früher kann auch helfen, heutige Probleme zu lösen, wie beispielsweise der natürliche Dünger "Terra Preta", den die Maya schon kannten, und ein Schiffsmotor, der mit Windantrieb funktioniert. Dass technisches Wissen allein aber nicht vor dem Untergang schützt, zeigt die Geschichte ebenfalls. "Die Römer sind gescheitert, obwohl sie so viel wussten", sagt Harald Lesch.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

"Terra X" in der ZDFmediathek: https://terrax.zdf.de

Die Videos in der ZDFmediathek sind zum Embedding freigegeben. Weitere Informationen: https://ly.zdf.de/Lai/

"Terra X" bei YouTube: https://ly.zdf.de/tl1/

"Terra X" bei Facebook: https://facebook.com/ZDFterraX

"Terra X" bei Instagram: https://instagram.com/terraX/

https://twitter.com/ZDFpresse

 Mainz, 28. März 2019
ZDF Presse und Information