12.11.2018, 10:44 Uhr - Reportagen/Dokumentationen, Dreharbeiten

Dreiteilige ZDF-"Terra X"-Reihe über das Zeitalter des Menschen entsteht weltweit


Moderator Dirk Steffens vor dem Palm House von Kew Gardens - voll von exotischen Pflanzen, deren Transport nach London nur durch eine Erfindung möglich wurde, die die Welt nachhaltig veränderte.
Copyright: ZDF/Jan Prillwitz

Über Jahrmilliarden formten die Elemente Luft, Feuer und Wasser die Erde – bis der Mensch den Planeten innerhalb kürzester Zeit gravierend veränderte. Wissenschaftler sprechen heute vom Anthropozän, dem Zeitalter des Menschen. Ein neuer ZDF-"Terra X"-Dreiteiler erzählt die Geschichte des Anthropozäns. Die Dreharbeiten finden in Ländern weltweit statt, unter anderem in Äthiopien, Ägypten, Spanien, Irland, Island, Mexiko, den USA und China. Dirk Steffens führt als Moderator durch die Reihe.

Längst hat die vom Menschen geschaffene sogenannte Technosphäre die vorhandene Biosphäre, das heißt, alles das, was die Natur hervorbringt, überholt. Der Mensch hat tiefgreifend in die natürlichen Prozesse des Planeten eingegriffen und dabei seine Spuren hinterlassen. Satellitenbilder offenbaren das Ausmaß der Veränderungen in Natur und Umwelt. "Beauty-Shots" dokumentieren die Schönheit der Erde. Ausgewählte Re-Enactments zeigen entscheidende Momente der Menschheit wie das erste Feuer, den frühesten Megabau, aber auch die Erfindung der Dampfmaschine oder den Siegeszug von Plastik ein paar Jahrzehnte später. Und, nicht zuletzt, geht es auch um Alexander von Humboldts Entdeckung, dass in der Natur alles mit allem zusammenhängt und aufeinander einwirkt.

https://terra-x.zdf.de

https://www.youtube.com/terrax

http://facebook.com/ZDFterraX

https://www.instagram.com/terraX/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Mainz, 12. November 2018
ZDF Presse und Information