13.07.2020, 15:28 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

"Fatale Zusammentreffen": sechsteilige True-Crime-Reihe in ZDFinfo

Das Wiedersehen des einstigen Liebespaars Rochelle Inselman und Bret Struck hat fatale Folgen.
Copyright: ZDF/Darren Goldstein

Alltägliche Treffen setzen eine mörderische Kettenreaktion in Gang: Was als triviale Begegnung beginnt, endet mit einem kaltblütigen Verbrechen. In der ZDFinfo-Doku-Reihe "Fatale Zusammentreffen" rekonstruieren die Filmautoren Shannon McDonough und Leo Scherman am Freitag, 17. Juli 2020, ab 20.15 Uhr, sechs Mordfälle aus den USA. Die True-Crime-Reihe ist bereits ab Mittwoch, 15. Juli 2020, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar.

Den Auftakt macht um 20.15 Uhr die Folge "Im Liebeswahn": Kurz vor dem Valentinstag kochen bei Bret Struck und seiner Ex-Freundin Rochelle Inselman alte Gefühle wieder hoch. Wer von beiden verliert die Kontrolle? In "Die Hoffnung stirbt zuletzt" (21.00 Uhr) flieht Charlie Martin zu ihrer Jugendliebe Joseph Pope. Ein fataler Fehler, den beide bereuen werden. "Sünden der Vergangenheit" (21.45 Uhr) erzählt die Geschichte der Schwestern Brigitte Harris und Carleen Goodridge, die in ihrer Kindheit von ihrem Vater missbraucht wurden.

In "Drei sind einer zu viel" (22.30 Uhr) wird die Freundschaft von Devin Barber und Stefan Gudac auf die Probe gestellt, als Devins Ex-Freundin auftaucht. "Tanz auf dem Pulverfass" (23.15 Uhr) schildert den Fall um Brian Quilliams, der mit seiner Freundin Teresa scheinbar ein Bilderbuchleben führt. Doch der Schein trügt: Als Brian sich mit seiner Ex-Frau trifft, entbrennt ein tödlicher Streit. Auch zwischen der Polizistin Crystal Parker und ihrer Freundin Danielle Dixon scheint in "Die Traumfrau" (23.15 Uhr) auf den ersten Blick alles in Ordnung. Aber das Glück gerät ins Wanken, als Crystal eine alte Schulfreundin wieder trifft.  

Am Donnerstag, 23. Juli 2020, ab 12.45 Uhr sowie am Freitag, 24. Juli 2020, ab 1.15 Uhr zeigt ZDFinfo die Reihe "Fatale Zusammentreffen" erneut.

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/fatalezusammentreffen

Für akkreditierte Journalisten stehen die ersten beiden Folgen von "Fatale Zusammentreffen" im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Ansicht bereit.

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/neue-crime-dokus-in-zdfinfo

ZDFinfo in der ZDFmediathek: https://zdfinfo.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 13. Juli 2020
ZDF Presse und Information