09.11.2017, 11:05 Uhr - Film

Free-TV-Premiere im ZDF: "Jagd durch London" mit Pierce Brosnan und Milla Jovovich


Der "Uhrmacher" (Pierce Brosnan) erledigt seine Aufträge mit größter Sorgfalt. Die Devise lautet: keine Überlebenden!
Copyright: ZDF/Nick Wall

Pierce Brosnan und Milla Jovovich in einem temporeichen Actionthriller: Am Montag, 13. November 2017, 22.15 Uhr, ZDF, spielen die beiden Hollywoodstars in "Jagd durch London" Jäger und Gejagte. In weiteren Rollen sind Dylan McDermott, Frances de la Tour, Angela Bassett, Benno Fürmann und andere zu sehen. Regie führte James McTeigue.

Die in der Londoner US-Botschaft stationierte Homeland-Security-Agentin Kate Abbott (Milla Jovovich) wird auf Wissenschaftler aufmerksam, die allesamt im Umgang mit explosiven Chemikalien geschult sind und eine Einreise in die USA beantragt haben. Sie vermutet, dass ein Terroranschlag geplant ist, und stellt Nachforschungen an. Noch bevor sie Licht ins Dunkel bringen kann, sterben alle ihre Kollegen bei einem verheerenden Bombenattentat in einem Restaurant. Nur durch Zufall entkommt sie dem Anschlag. Als einzige Überlebende ist Kate allerdings gleichzeitig die Hauptverdächtige und wird von ihrem eigenen Arbeitgeber gejagt. Außerdem hat es ein eiskalter Auftragskiller auf die Agentin abgesehen: der berüchtigte "Uhrmacher" (Pierce Brosnan). Kate findet heraus, dass die mysteriöse Terrorgruppe einen Anschlag in der Neujahrsnacht geplant hat. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Auch in der darauffolgenden Woche ist Pierce Brosnan im "Montagskino" des ZDF zu sehen: Am 20. November 2017, 22.15 Uhr, wird der Survival-Thriller "No Escape – Renn um Dein Leben" ausgestrahlt.

https://zdf.de/filme/montagskino

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/jagddurchlondon

 

Mainz, 9. November 2017
ZDF Presse und Information