15.10.2019, 11:51 Uhr - Film

"Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm" mit Susan Hoecke

Leo (Giorgio Spiegelfeld) scheint Almas (Susan Hoecke) einziger Lichtblick in Söderholm.
Copyright: ZDF/Ralf Wilschewski

Um ihren Traumjob in der Klinik zu bekommen, muss sich Alma (Susan Hoecke) in "Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm" erst einmal als Landärztin beweisen. Was zunächst wie ein ärgerlicher Zwischenstopp auf der Karriereleiter aussieht, entpuppt sich für Alma als Reise zu sich selbst. Das ZDF zeigt den Liebesfilm aus Schweden am Sonntag, 20. Oktober 2019, um 20.15 Uhr im "Herzkino". "Inga Lindström: Ausgerechnet Söderholm" ist bereits ab Samstag, 19. Oktober 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar. Neben Susan Hoecke sind in weiteren Rollen Giorgio Spiegelfeld, Julia Bremermann, Jochen Kolenda, Klaus Schindler und andere zu sehen. Regie führte Matthias Kiefersauer, der auch das Drehbuch schrieb. 

Die aufstrebende Assistenzärztin Alma will als Unfallchirurgin an ihrer Klinik richtig durchstarten. Doch ihr Chef, Prof. Hendlund (Klaus Schindler) verdonnert sie dazu, in einer ländlichen Allgemeinpraxis auszuhelfen. Außerdem will er sie in der Klinik nur fördern, wenn sie auf einem Online-Bewertungsportal sehr gute Rezensionen einfährt.

Im ländlichen Söderholm angekommen, wird schnell klar, dass Alma bei den Dorfbewohnern nicht gut ankommt. Ihre Bewertungen befinden sich im Sinkflug. Zudem stört sich auch Landarzt Dr. Gottfridson (Jochen Kolenda) an Alma. Er hält sie für eine ahnungslose Städterin. Die Lage spitzt sich zu, als Almas ehrgeizige Mutter Tilde (Julia Bremermann) anreist, um die Patienten-Bewertungen ihrer Tochter auf Vordermann zu bringen. Einzig die Begegnung mit dem örtlichen Apotheker Leo (Giorgio Spiegelfeld) scheint der jungen Ärztin ein Lichtblick zu sein. Doch Leo ist liiert und zudem der Sohn von Dr. Gottfridson.  

Ansprechpartnerin: Anja Scherer, Telefon: 06131 – 70-12154;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/ingalindstroem  

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/inga-lindstroem-ausgerechnet-soederholm

https://herzkino.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 15. Oktober 2019
ZDF Presse und Information