06.06.2018, 12:18 Uhr - Magazine/Interviews, Reportagen/Dokumentationen

Kampf um die Ozeane: "planet e." im ZDF über Meeresschützer

Fürst Albert II. von Monaco schaut sich beim Tauchen den Zustand der Unterwasserwelt an.
Copyright: ZDF/Olivier Borde

 Forscher schlagen Alarm: Die Verseuchung der Gewässer mit multiresistenten Keimen und Mikroplastik nimmt besorgniserregend zu. Zugleich verringert sich die biologische Vielfalt dramatisch. Am Sonntag, 10. Juni 2018, 16.30 Uhr, im ZDF berichtet "planet e." über "Die Meeresschützer – Kampf um unsere Ozeane".

Prominente Meeresschützer wie Fürst Albert II. von Monaco und Frank Schweikert von der deutschen Meeresstiftung engagieren sich seit vielen Jahren weltweit für die Rettung der Gewässer. Während der Fürst vor allem internationale Forscher, Meeresschützer und Politiker an einen Tisch bringt, ist Frank Schweikert mit seinem Forschungssegler "Aldebaran" zumeist auf europäischen Gewässern unterwegs. Sein Motto: vom Wissen zum Handeln. Denn der größte Lebensraum des Planeten ist in Gefahr. Überfischung, Klimawandel, der Anstieg des Meeresspiegels, Müll, Energiegewinnung, Tiefseebergbau und vieles mehr bedrohen die Ozeane. Die Gefahren sind so vielfältig, sagt Frank Schweikert, dass die notwendigen Maßnahmen entsprechend umfangreich und weitreichend organisiert werden müssen.

Fürst Albert und Frank Schweikert haben beide dasselbe Ziel: die Menschen für das Thema "Meeres- und Gewässerschutz" zu sensibilisieren. Für diesen Einsatz bekommen Frank Schweikert und die Deutsche Meeresstiftung, zusammen mit Fürst Albert II. und der Monaco-Stiftung, am Freitag, 8. Juni 2018, den Europäischen Kulturpreis "Taurus" in Dresden überreicht. Für "planet e." Anlass, dem Fürsten und dem Forscher über die Schulter zu schauen und sie in Monaco und bei aktuellen Forschungstouren mit der "Aldebaran" auf dem Bodensee und auf der Elbe zu begleiten.

https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

https://planete.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Mainz, 6. Juni 2018
ZDF Presse und Information