22.03.2018, 11:58 Uhr - Film, Unternehmen

"Ku'damm 59" setzt Erfolgskurs von "Ku'damm 56" fort

5,60 Millionen sahen Finale des ZDF-Dreiteilers / Hohe Abrufzahlen in der ZDFmediathek


Monika Schöllack (Sonja Gerhardt, l.), Caterina Schöllack (Claudia Michelsen, m.l.), Helga von Boost geb. Schöllack (Maria Ehrich, m.r.) und Eva Fassbender geb. Schöllack (Emilia Schüle. r.) vor der Tanzschule der Familie Schöllack.
Copyright: ZDF/Stefan Erhard

5,60 Millionen Zuschauer (Marktanteil 17,8 Prozent) sahen am Mittwoch, 21. März 2018, das Finale des ZDF-Dreiteilers "Ku'damm 59", der Fortsetzung des Quotenhits "Ku'damm 56". In der Spitze saßen 6,85 Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm. Mit durchschnittlich 5,59 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 16,3 Prozent knüpfen die drei neuen Folgen der Familiengeschichte an den Erfolg der ersten Staffel an. Auch bei den jüngeren Zuschauern konnte "Ku'damm 59" punkten und erreichte bei den 14- bis 49-Jährigen einen durchschnittlichen Marktanteil von 8,4 Prozent. "Ku'damm 59 – Die Dokumentation" sahen am Sonntagabend 4,32 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 14,2 Prozent.

Auch in der ZDFmediathek fand "Ku'damm 59" große Aufmerksamkeit bei den Zuschauern: Am 18. März 2018 gingen alle drei Folgen online. Gemeinsam erzielten sie bislang schon 1,87 Mio. Sichtungen. Umgerechnet auf die TV-Kennzahl Sehbeteiligung wurden die Folgen online durchschnittlich von 0,28 Millionen Zuschauern gesehen (Stand: 20.3.2018).

"Annette Hess hat mit 'Ku'damm 59' die weiblichen Themen der Zeit erzählt, wie Emanzipation und selbstbestimmte Sexualität, und verweist dabei auch auf die aktuelle '#MeToo'-Debatte", sagt die stellvertretende ZDF-Programmdirektorin Heike Hempel. "Es freut uns, dass die Zuschauer und Zuschauerinnen 'Ku'damm 59' erneut zum Fernsehereignis gemacht haben und dass das Programm unterschiedliche Generationen – die Frauen, die die Zeit erlebt haben sowie deren Töchter und Enkelinnen – erreicht und berührt hat. Die breite Resonanz  insgesamt und auch die Sichtung in der ZDFmediathek macht uns stolz."

"Ku'damm 59" führt die Geschichte von Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihren Töchtern im Berlin der 50er Jahre fort. Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Maria Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) sind erwachsen geworden. Sie müssen sich in der starren Gesellschaft der damaligen Zeit zurechtfinden und treten für die weibliche Selbstbestimmung und Sexualität ein.

Alle Folgen, sowohl von "Ku'damm 59" als auch von "Ku'damm 56", sind zwölf Monate in der ZDFmediathek abrufbar.

Idee und Bücher stammen von Annette Hess, Regie führte Sven Bohse. In den Hauptrollen spielen Sonja Gerhardt, Claudia Michelsen, Maria Ehrich und Emilia Schüle, in weiteren Rollen Heino Ferch, Ulrich Noethen, Trystan Pütter, Sabin Tambrea, August Wittgenstein und andere. Die Familiengeschichte ist eine UFA FICTION Produktion im Auftrag von ZDF und ZDF Enterprises. Produzenten sind Nico Hofmann und Benjamin Benedict. Die Redaktion im ZDF haben Bastian Wagner, Beate Bramstedt und Heike Hempel.

https://presseportal.zdf.de/pm/kudamm-59/

https://zdf.de/filme/kudamm-59

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Maike Magdanz, Telefon: 030 – 2099-1093;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kudamm59

 

Mainz, 22. März 2018
ZDF Presse und Information