16.05.2019, 11:57 Uhr - Film

Landkrimi "Grenzland" als ZDF-"Fernsehfilm der Woche"


Chefinspektorin Elfriede Jandrasits (Brigitte Kren, l.) tröstet Maria Horvath (Magdalena Kronschläger, r.), die Mutter der Ermordeten.
Copyright: ZDF/Toni Muhr

Regisseur Marvin Kren inszenierte den Fernsehfilm "Grenzland", den das ZDF am Montag, 20. Mai 2019, 20.15 Uhr, ausstrahlt. In dem im Burgenland angesiedelten Landkrimi, einer  ZDF/ORF-Koproduktion, spielen  Brigitte Kren als Chefinspektorin Elfriede Jandrasits und Christoph Krutzler als Revierinspektor Hans Boandl. Die beiden haben den Mord an einer jungen Frau aufzuklären.

In einem Waldstück nahe der ungarischen Grenze wird eine 18-Jährige tot aufgefunden. Elfriede Jandrasits, hartnäckige Ermittlerin der Kripo Eisenstadt, übernimmt den Fall. Die Tote ist die sprachbehinderte Tochter einer ortsansässigen Familie. Auf den ersten Blick scheint klar zu sein, dass ein Asylbewerber sie ermordet hat. Zusammen mit Revierinspektor Boandl gelangt Jandrasits jedoch mehr und mehr zu der Auffassung, dass die im Ort kursierende Version des Tathergangs nicht stimmen kann. Den beiden bleibt nicht viel Zeit zur Klärung, denn die Lage in dem Dorf spitzt sich zu.

Ansprechpartnerin: Lisa Miller, Telefon: 089 – 9955-1962;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/landkrimi

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/grenzland/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Mainz, 16. Mai 2019
ZDF Presse und Information