07.10.2019, 13:27 Uhr - Sport

Mehr als sechs Millionen Zuschauer am Schlusstag der Leichtathletik-WM im ZDF


Bilanziert den Zuschauerzuspruch zur Leichtathletik-WM: ZDF-Sportschef Thomas Fuhrmann
Copyright: ZDF/Markus Hintzen

Starker Schlusstag der Leichtathletik-WM im ZDF: Am Sonntag, 6. Oktober 2019, sahen im Schnitt 5,37 Millionen Zuschauer die Live-Übertragungen aus Doha, bei einem Marktanteil von 20,2 Prozent. 6,03 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 21,3 Prozent) waren es allein in der "ZDF SPORTextra"-Übertragung nach der "heute"-Sendung ab kurz vor 19.00 Uhr – darin unter anderem Malaika Mihambos Goldsprung auf 7,30 Meter und Johannes Vetters Gewinn der Bronzemedaille im Speerwurf. Den Weitsprung-Wettbewerb verfolgten in der Spitze bis zu 6,57 Millionen Zuschauer, die Entscheidung im Speerwurf in der Spitze bis zu 6,58 Millionen.

 ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann: "Die Zuschauerresonanz am Schlusstag hat noch mal eindrucksvoll gezeigt, dass die Faszination Leichtathletik als TV-Ereignis ein großes Publikum findet. In dieser Hinsicht war die WM im Wüsten-Emirat sogar noch erfolgreicher als in London vor zwei Jahren. Doch zur Bilanz dieser WM gehört eben auch: Im Stadion in Katar war das Publikum nicht so zahlreich dabei, wie es einer Weltmeisterschaft angemessen wäre. Und bei den Wettbewerben außerhalb des Stadions wurde auf die Gesundheit der Athleten kaum Rücksicht genommen."

 Das ZDF erreichte mit seiner gesamten Leichtathletik-WM-Berichterstattung zwischen dem 27. September und 6. Oktober 2019 im Schnitt 3,28 Millionen Zuschauer und 14,9 Prozent Marktanteil. Die ZDF-Live-Übertragungen sahen dabei im Schnitt 3,35 Millionen Zuschauer, bei einem Marktanteil von 15,1 Prozent. Die gesamte Leichtathletik-WM bei ARD und ZDF hatte im Schnitt 3,32 Millionen Zuschauer, bei einem Marktanteil von 14,9 Prozent.

 Spitzenwerte gab es nicht nur Schlusstag bei Weitsprung und Speerwerfen. Am Freitag, 4. Oktober 2019, verfolgten bis zu 5,70 Millionen Zuschauer im ZDF die Siegerehrung im Zehnkampf mit Überraschungssieger Niklas Kaul. Am Montag, 30. September 2019, hatten 5,10 Millionen Zuschauer die Schlussphase des 3000-Meter-Hindernislaufs verfolgt, bei dem Gesa-Felicitas Krause Bronze gewann.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport

https://zdf.de/sport/leichtathletik-wm

https://zdfsport.de

https://twitter.com/ZDFsport

https://twitter.com/ZDFpresse

https://facebook.com/ZDFsport

Mainz, 7. Oktober 2019
ZDF Presse und Information