28.11.2019, 12:08 Uhr - Film, Reportagen/Dokumentationen

Mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilm "AGGREGAT" im ZDF


Die SPD-Politikerin Susann Rüthrich, MdB aus Meißen, Sachsen, im Zelt des deutschen Bundestages beim Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 2016.
Copyright: ZDF/Marie Wilke

In ihrem Dokumentarfilm "AGGREGAT" nimmt Filmemacherin Marie Wilke den Zustand Deutschlands und seiner Demokratie in den Blick. Das ZDF zeigt den Film am Montag, 2. Dezember 2019, 0.15 Uhr, auf dem Sendeplatz des Kleinen Fernsehspiels. In der ZDFmediathek ist "AGGREGAT" bereits ab Sonntag, 1. Dezember 2019, 10.00 Uhr, bis Montag, 9. Dezember 2019, abrufbar. "AGGREGAT" wurde in den Jahren 2016 und 2017 – in einer Zeit des Umbruchs – gedreht: Flüchtlingskrise und Rechtspopulismus stellen das demokratische System auf die Probe. Der Film setzt sich zusammen aus Beobachtungen in Redaktionen, auf öffentlichen Plätzen und im deutschen Bundestag. Er ist eine Sammlung von Bildern, Eindrücken und Bruchstücken der politischen und medialen Gegenwart der deutschen Demokratie. Drehorte waren die Redaktionen der Bild-Zeitung und der taz, das ARD-Hauptstadtstudio und der MDR, Konferenzräume im Bundestag, Marktplätze in Dresden und Gaststätten in Sachsen.

"AGGREGAT" wurde mehrfach ausgezeichnet, so in diesem Jahr mit dem Preis der deutschen Filmkritik und bereits 2018 mit dem "Carte Blanche"-Nachwuchspreis des Landes NRW, bei den Filmkunsttagen in Sachsen-Anhalt und bei der Duisburger Filmwoche.

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 – 70-12145;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/daskleinefernsehspiel

https://twitter.com/ZDF_DKF

https://facebook.com/DaskleineFernsehspiel

https://instagram.com/ZDFmediathek

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 28. November 2019
ZDF Presse und Information