26.09.2017, 16:16 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

"Mein Land, Dein Land" im ZDF über Crystal Meth als Schulhof-Droge


Die Droge Crystal ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Die Konsumenten werden immer jünger.
Copyright: ZDF/Philip Drangmeister

Die Droge Crystal Meth ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Die Zahl der polizeilichen Sicherstellungen steigt jährlich. Und die Konsumenten werden immer jünger. Zum Abschluss der ZDF-Reihe "Mein Land, Dein Land" nimmt die Reportage "Crystal Meth – Wie die Droge Schulhöfe verseucht" am Sonntag, 30. Oktober 2017, 17.35 Uhr, die aktuelle Situation in den Blick.

Der Film von Micha Hawich zeigt, dass selbst 13-Jährige vor der aufputschenden Droge nicht zurückschrecken. Das Filmteam hat monatelang auf Schulhöfen in Mittel- und Süddeutschland recherchiert. Das Ergebnis: Crystal Meth ist an vielen Schulen problemlos verfügbar. Dealer verkaufen es in Parkanlagen vor Schulgebäuden. Manche Heranwachsende, so zeigen die Recherchen, versorgen Mitschüler sogar im Klassenzimmer mit der Droge. Doch was unternehmen die Schulen dagegen? Die Reportage untersucht, warum Teenager zu der Droge greifen, wie skrupellos Dealer vorgehen und mit welchen Präventionsmethoden Schulen aufklären. Außerdem haben die Reporter eine Familie getroffen, die an der Crystal-Sucht des 14-jährigen Sohnes zerbrochen ist. Am Ende musste der Vater sein eigenes Kind von der Polizei in Gewahrsam nehmen lassen, um ihn zu einem Entzug zu zwingen. Heute nähern sie sich wieder an und treffen vor der Kamera den Mann, der vielleicht dafür verantwortlich ist, dass der junge Mann noch lebt.

Mit der Reportage "Crystal Meth – Wie die Droge Schulhöfe verseucht" endet die zweite Staffel der Reihe "Mein Land, Dein Land", die seit dem 5. August 2017 in neun Reportagen verschiedene Aspekte der deutschen Lebenswirklichkeit beleuchtet hat. Auf dem Sendeplatz samstags um 17.35 Uhr im ZDF startet am 7. Oktober 2017 die neue Dokumentationsreihe "plan b" mit Filmen, die mögliche Lösungen oder alternative Wege für gesellschaftliche Probleme aufzeigen und über Geschichten des Gelingens berichten. 

https://presseportal.zdf.de/pm/mein-land-dein-land-1/

https://zdf.de/dokumentation/mein-land-dein-land

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 –70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/meinlanddeinland

 

Mainz, 26. September 2017
ZDF Presse und Information