08.03.2018, 12:39 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

"Mensch Franziskus!": "ZDFzeit"-Doku über den "unberechenbaren Papst"

Magazin "sonntags": Franziskus im Ansehen der Deutschen gestiegen

Fünf Jahre Pontifikat von Papst Franziskus. "ZDFzeit" zieht Bilanz: Was hat der erste Lateinamerikaner auf dem Stuhl Petri erreicht? Wer ist der Mensch hinter dem Amt?
Copyright: ZDF/Citypress24/Christian Iglesias

Seit 13. März 2013 steht Papst Franziskus an der Spitze der römisch-katholischen Kirche: Was hat der erste Lateinamerikaner in diesem Amt in den ersten fünf Jahren seines Pontifikats bewegt? Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Mensch Franziskus!" zieht am Jubiläumstag, am Dienstag, 13. März 2018, 20.15 Uhr, eine Bilanz: Was hat der "unberechenbare Papst" bisher erreicht? Wie viel Zeit bleibt dem 81-Jährigen noch? Kann er seinen Feinden trotzen? Familie, Vertraute und Gegner lassen in dem Film von Michael Strompen auch den Menschen Jorge Mario Bergoglio hinter dem Amt des Papstes aufscheinen.

Nach fünf Jahren Pontifikat scheint für viele der Zauber des Anfangs zu verblassen. Zu Beginn seiner Amtszeit kritisierte der neue Papst die eigene Kurie scharf, ging hart gegen Geldwäsche und Korruptionsfälle in der Vatikanbank vor und tauschte Führungspersonal im Vatikan aus. Doch plötzlich kamen die ersten Kritiker aus der Deckung und warfen die Frage auf: Besitzt der Erzbischof vom anderen Ende der Welt überhaupt die Fähigkeit, die Kurie und die Weltkirche zu reformieren? Andererseits liefen der katholischen Kirche aufgrund der Skandale um sexuellen Missbrauch und Korruption die Mitglieder in Scharen davon. Auch deshalb ruhten alle Hoffnungen auf dem Neuen aus Lateinamerika. Die Dokumentation blickt aber nicht nur auf Franziskus' Pontifikat, sondern auch auf sein Leben davor: Mit Mitte 30 stand Bergoglio an der Spitze des Jesuitenordens in Argentinien; seine Rolle in der Militärdiktatur der 70er Jahre ist bis heute nicht restlos geklärt.

Laut einer aktuellen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des ZDF ist Papst Franziskus im fünften Jahr seines Pontifikats im Ansehen der Deutschen gestiegen. Während zum Amtsantritt 19 Prozent der Gesamtbevölkerung einen Ansehensgewinn vermuteten, sehen dies heute 26 Prozent als gegeben an. Gefragt wurde auch danach, ob sich die persönliche Meinung über die katholische Kirche wegen des Papstes verbessert habe. Hier ist bei 76 Prozent die Meinung unverändert, bei 14 Prozent hat sie sich verbessert, und zwei Prozent sehen eine Verschlechterung, acht Prozent haben dazu keine Meinung. Die Ergebnisse der Umfrage werden am Sonntag, 11. März 2018, 9.03 Uhr, in der ZDF-Sendung "sonntags" präsentiert. Das von Andrea Ballschuh moderierte Magazin nimmt die "fünf Jahre Papst Franziskus" in den Blick und fragt, ob und wie er die katholische Kirche verändert hat.

https://presseportal.zdf.de/pm/mensch-franziskus/

https://zeit.zdf.de

https://www.zdf.de/gesellschaft/sonntags/fuenf-jahre-papst-franziskus-102.html

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfzeit

Mainz, 8. März 2018

ZDF Presse und Information