Bitte beachten Sie: Am Dienstag, 12. Juli 2022, finden ganztägig Wartungsarbeiten statt. In dieser Zeit werden die Presseportalinhalte nicht zur Verfügung stehen.
24.02.2022, 14:56 Uhr - Magazine/Interviews, Nachrichten/Aktuelles, Reportagen/Dokumentationen

Nach Russlands Angriff auf die Ukraine: "ZDF spezial", "Was nun, Frau Baerbock?", "maybrit illner spezial" und erweiterte Nachrichtenausgaben


Annalena Baerbock, Peter Frey, Bettina Schausten ("Was nun, Frau Baerbock?"-Sendung vom 10.5.2021)
Copyright: ZDF/Thomas Kierok

Russlands Präsident Putin hat in Europa einen Krieg begonnen. An mehreren Orten in der Ukraine eröffneten russische Truppen das Feuer. Der Westen reagiert mit zusätzlichen Sanktionen, aber wird das Putin stoppen? "Krieg in Europa – Russland greift die Ukraine an" – in "heute spezial"- und "ZDF spezial"-Ausgaben hat das ZDF am Donnerstag, 24. Februar 2022, bereits den ganzen Tag über die kriegerischen Entwicklungen berichtet und ändert auch sein Programm am Abend: 

Nach der verlängerten "heute"-Ausgabe um 19.00 Uhr mit Moderatorin Jana Pareigis folgt um 19.35 Uhr ein "ZDF spezial" mit Moderator Matthias Fornoff. Im Rahmen dieser Sendung ist gegen 19.40 Uhr ein "Was nun, Frau Baerbock?" zu sehen. ZDF-Chefredakteur Peter Frey und die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten befragen die Bundesaußenministerin zur aktuellen Situation. 

Im Rahmen der "ZDF spezial"-Sendung gibt es zudem ab circa 20.25 Uhr und ab 21.10 Uhr für jeweils knapp 30 Minuten ein "maybrit illner spezial". Um 21.45 Uhr berichtet das "heute journal" mit Moderator Christian Sievers in einer 45-minütigen Ausgabe über das Kriegsgeschehen in der Ukraine. Direkt im Anschluss daran greift die Gesprächsrunde bei "Markus Lanz" ab 22.30 Uhr das Thema auf, bevor um 24.00 Uhr das "heute journal update" mit Nazan Gökdemir auf dem ZDF-Programm steht. 

"ZDFheute" berichtet rund um die Uhr über den Krieg in der Ukraine, unter anderem in einem Live-Blog.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos von "Was nun, Frau Baerbock?" sind ab Donnerstag, 24. Februar 2022, 20.00 Uhr, erhältlich über https://presseportal.zdf.de/presse/wasnun 

Sendungsseite: https://wasnun.zdf.de 

https://heute.de 

https://twitter.com/zdfheute 

 

Mainz, 24. Februar 2022
ZDF-Kommunikation
http://twitter.com/ZDFpresse