10.05.2021, 10:25 Uhr - Serien

Neu in ZDFneo und ZDFmediathek: "Schlafschafe"

Von links: Janosch (Emil Brosch), Melanie (Lisa Bitter), Lars (Daniel Donskoy)
Copyright: ZDF/ [F] Raymond Roemke; [M] ZDF

Melanie (Lisa Bitter) – eine Querdenkerin? Ihr Ehemann Lars (Daniel Donskoy) kann es nicht fassen. Im sechsteiligen neoriginal "Schlafschafe", das ab Mittwoch, 12. Mai 2021, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar ist und um 0.45 Uhr in ZDFneo ausgestrahlt wird, beschäftigt sich die junge Mutter plötzlich mit Verschwörungstheorien und glaubt zunehmend an sie. 

Melanie ist überzeugt davon, dass herkömmliche Atemschutzmasken ihrem Sohn Janosch (Emil Brosch) keinen Schutz bieten, sondern im Gegenteil seiner Lunge schaden können. Für angeblich effektive Masken ist sie bereit, viel Geld bei einer Online-Händlerin (Katerina Jacob) auszugeben. Denn es geht Melanie in dieser Pandemie doch vor allem um den Schutz ihres Sohnes. Immer weiter steigert sie sich in die Theorien des Internet-Predigers Rüdiger Borst (August Zirner) hinein. So glaubt sie, die Rauchmelder im Haus übermitteln persönliche Daten an ominöse Machthaber. Ihr Aktivismus geht mittlerweile so weit, dass sie versucht, auch andere von "der Wahrheit" zu überzeugen.

Für Melanies Mann Lars gibt es nur eine Möglichkeit, seine Frau zurückzugewinnen: Er muss beweisen, dass ihre Theorien nicht stimmen. Dann, so hofft er, wird Melanie verstehen, dass er kein "Schlafschaf" ist.

"Schlafschafe" ist eine Instant-Serie. Sie wurde in einem beschleunigten Produktionsprozess realisiert, so dass sie, auch als fiktionales Programm, einen aktuellen Bezug herstellt. ZDFneo hat seit Frühjahr 2020 verschiedene Instant-Serien mit unterschiedlichen Bezügen zur Coronathematik produziert: "Drinnen – Im Internet sind alle gleich", "Liebe. Jetzt!", "Lehrerin auf Entzug", "Liebe. Jetzt! Christmas Edition" (alle im Jahr2020) und "Schlafschafe".

Ansprechpartnerin: Christina Betke, Telefon: 06131 – 70-12717;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/schlafschafe   

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 10. Mai 2021
ZDF Presse und Information