10.01.2020, 11:08 Uhr - Magazine/Interviews

Neue, alte Heimat: ZDF-"37°"-Doku über junge Ost-Rückkehrer

Karla ist mit ihrem Mann in den Osten Deutschlands zurückgekehrt.
Copyright: ZDF/Broka Herrmann

Weite Landstriche der neuen Bundesländer sind verlassen, viele frühere Bewohner sind nach der Wende in den Westen abgewandert. Doch der Trend scheint sich umzukehren: Vor allem erfolgreiche, junge Menschen kehren in ihre alte Heimat zurück. Was motiviert sie zu diesem Schritt, und was werden sie antreffen? Die "37°"-Dokumentation "Wenn der Osten ruft – Von der Rückkehr in die Heimat" am Dienstag, 14. Januar 2020, 22.15 Uhr, begleitet Karla, Martin sowie Barbara und Florian in ihre neue, alte Heimat.

Mit Haut und Haaren hat sich Karla von Anfang an in das Rückkehrer-Abenteuer gestürzt. Die Juristin mit Studium in halb Europa hat sich in den Gemeinderat ihres Heimatdorfes in der Lausitz wählen lassen, leitet Kinder- und Jugendsportabteilungen, setzt sich für das Freibad ein und gründet ein Start-up für ökologische Windeln. Inzwischen hat sie gemeinsam mit ihrem Ehemann ein Haus am Dorfrand renoviert und jede Menge Zukunftsprojekte. Der Bürgermeister schwärmt: "Karla ist ein Juwel für uns."

Nach dem Abitur in Sachsen-Anhalt avancierte Florian in Zürich zum anerkannten Architekten. Seine Frau Barbara brachte es nach dem Ost-Abi zur Dozentin an den Unis in München, Zürich und Lyon. "Bei allem Erfolg war unser gemeinsamer Traum, unsere Kinder in der Heimat aufwachsen zu lassen, nie verblasst." Vier Jahre nach der Geburt der ersten Tochter kauften sie ein 300 Jahre altes Pfarrhaus an der Havel und renovieren es jetzt historisch gerecht. Das Projekt Rückkehr ist "eine Bewährungsprobe für uns alle".

So ähnlich sieht es auch Betriebswirt Martin. Nach dem Studium wurde er Vertriebsleiter in einem führenden Unternehmen für Medizintechnik. Doch gemeinsam mit seiner Frau beschloss Martin, wieder in den heimatlichen Harz zurückzugehen. Dass dort dann doch nicht alles so glatt laufen würde, damit hatte er nicht gerechnet.

Die "37°"-Sendung steht ab 8.00 Uhr am Sendetag in der ZDFmediathek zur Verfügung. Die Videos in der ZDFmediathek sind zum Embedding freigegeben. Weitere Informationen: https://ly.zdf.de/Lai/

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/37grad

"37°" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/37-grad

"37°" bei Facebook: https://facebook.com/ZDF37Grad

"37°" bei Instagram: https://instagram.com/zdf37grad

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 10. Januar 2020
ZDF Presse und Information