05.03.2018, 11:05 Uhr - Film, Preise, Kultur

Oscar für ZDF/ARTE-Koproduktion "Eine fantastische Frau"

Regisseur Sebastián Lelio und Produzent Jonas Dornbach
Copyright: ZDF/ARTE

Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung am Sonntag, 4. März 2018, wurde die ZDF/ARTE-Koproduktion "Eine fantastische Frau" ("Una mujer fantástica") des chilenischen Regisseurs Sebastián Lelio (Redaktion: Alexander Bohr) mit dem Oscar für den "Besten fremdsprachigen Film" ausgezeichnet.

In dem chilenisch-deutsch-spanisch-amerikanischen Film geht es um eine 27-jährige Transsexuelle, deren 30 Jahre älterer Liebhaber plötzlich stirbt. Marina sieht sich von einem Tag auf den anderen einer Armada von Widersachern gegenüber. Sie muss gegen Vorurteile kämpfen, um die zu werden, die sie ist: eine richtige Frau, geradeheraus, unverfälscht, die dem Leben mit einem Lächeln auf dem Gesicht entgegentritt.

Wolfgang Bergmann, ZDF-Koordinator ARTE: "Wir freuen uns mit allen Kreativen, mit dem Redakteur Alexander Bohr und der Subkoordination Fiktion ARTE über den tollen Erfolg. Eine Anerkennung für das starke Engagement von ZDF/ARTE für das internationale Kino und Koproduktionen, die komplexe Geschichten über alle Grenzen hinweg zu erzählen vermögen: ARTE at its best!“

Produzenten: Juan de Dios Larrain, Pablo Larrain, Sebastián Lelio, Gonzalo Maza; Produktion: Fábula, Komplizen Film (Jonas Dornbach und Maren Ade), Muchas Gracias, Setembro Cine, Participant Media.

Ein Sendetermin auf ARTE steht noch nicht fest.

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Mainz, 5. März 2018
ZDF Presse und Information