07.02.2018, 13:40 Uhr - Magazine/Interviews, Reportagen/Dokumentationen

"plan b" im ZDF: Jogging im Matheunterricht statt Übergewicht

Matheunterricht im Handstand: Bewegung wird im finnischen Seinäjoki in allen Schulfächern gefördert.
Copyright: ZDF/Martin Kaeswurm

In Deutschland gilt jedes sechste Kind als zu dick. Mit welchen Maßnahmen der Nachwuchs vor Übergewicht in jungen Jahren geschützt werden kann, zeigt die "plan b"-Reportage "Jogging im Matheunterricht – Wie unsere Kinder schlank bleiben können" am Samstag, 10. Februar 2018, 17.35 Uhr, im ZDF:

Im finnischen Seinäjoki müssen Schüler auch im Mathe- oder Biologieunterricht sportliche Aufgaben erfüllen. Sie joggen durch die Flure und üben das Einmaleins im Handstand. Dazu kommt ein gesunder Speiseplan. Süßigkeiten sind verboten, sogar an Geburtstagen. Die Mahlzeiten werden vom Gesundheitsamt bezahlt – und bestimmt. Heute sind die Kinder messbar schlanker und fitter als noch vor sechs Jahren. Damals lebten rund um Seinäjoki Finnlands dickste Kinder.

In Deutschland leben die meisten Kinder mit Übergewicht in Mecklenburg-Vorpommern. Dort bringen schon kleine Schritte große Fortschritte. In Rostock liefert zum Beispiel nur noch ein Betrieb für alle Schulen das gleiche Essen, und zwar nach strengen Standards: Fettarm, wenig Zucker und regionale Produkte sind vorgeschrieben. Anders als in Finnland müssen die Schüler zwar für die Mahlzeit bezahlen, aber es gibt ein gesundes Essensangebot.

Im schwäbischen Ort Michelfeld hat Bürgermeister Wolfgang Binnig alle politischen Entscheidungen unter die Prämisse gestellt, den Kindern vor Ort eine möglichst gesunde Entwicklung zu garantieren. Millionen wurden in Sportanlagen und Schulhöfe investiert. Jedes Kind bekommt einen Apfel pro Tag, Ernährung ist Teil des Schulunterrichts. Die Erfolge sind beeindruckend: Der Ort boomt, denn viele Eltern aus der näheren und weiteren Umgebung wollen in die 3000-Einwohner-Gemeinde ziehen.

https://presseportal.zdf.de/pm/plan-b/

https://planb.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://Facebook.com/ZDF

 

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 –70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/planb

Mainz, 7. Februar 2018
ZDF Presse und Information