24.02.2018, 21:05 Uhr - Kultur, Film, Preise

Preisverleihung der 68. Filmfestspiele in Berlin

Zwei Silberne Bären für ZDF/ARTE-Film "Las Herederas"

Chela (Ana Brun, r.) hat ihr Erbe durchgebracht und muss zum ersten Mal in ihrem Leben selber arbeiten gehen. Als sie Angy (Ana Ivanova) kennen und lieben lernt, erscheint ihr der Aufbruch aber auch verheißungsvoll.
Copyright: ZDF/Luis Armando Arteaga

Bei den 68. Filmfestspielen in Berlin wurde der in Zusammenarbeit mit ZDF/ARTE entstandene Film "Las Herederas" mit zwei Silbernen Bären ausgezeichnet. Autor und Regisseur Marcelo Martinessi erhielt für seinen Debütfilm den Alfred-Bauer-Preis, Ana Brun den Silbernen Bären für die beste Darstellerin.

"Las Herederas" erzählt die Geschichte zweier Frauen jenseits der 60, Chela (Ana Brun) und Chiquita (Margarita Irún), die als Paar in einem bürgerlichen Viertel von Asunción leben und sich in ihrem Milieu und ihrer Beziehung auf ungute Weise selbst eingekerkert haben, sich aber zaghaft aus dieser Situation zu befreien versuchen. Das private Drama spielt vor dem Hintergrund einer Gesellschaft, die nach langen Jahren der Diktatur und der Absetzung der ersten demokratischen Regierung nach wie vor nicht in ruhiges politisches Fahrwasser gefunden hat. Die Redaktion hat Holger Stern (ZDF/ARTE).

https://presseportal.zdf.de/pm/das-zdf-auf-der-berlinale-2018/

http://twitter.com/ZDFpresse 

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon 06131 – 70-6100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/berlinale2018

Mainz, 24. Februar 2018
ZDF Presse und Information