24.03.2021, 14:56 Uhr - Magazine/Interviews, Reportagen/Dokumentationen

Programm zum christlichen Osterfest

Dokumentation über Frauen in der Kirche, Gottesdienste, das Magazin "sonntags" und Livestreams

Die Leipziger Künstlerin Angelika Pohler malt biblische Frauengestalten, um Frauen in der Kirche sichtbar zu machen.
Copyright: ZDF/Denis Lüthi

Das ZDF begleitet das christliche Osterfest von Palmsonntag bis Ostermontag mit einem umfassenden Programmangebot an Gottesdiensten, Magazinen und einer Dokumentation, in der vier Frauen die Machtfrage in der katholischen Kirche stellen. Da die Feiermöglichkeiten in diesem Jahr aufgrund der Corona-Maßnahmen wieder eingeschränkt sind, ergänzt das ZDF sein Angebot mit Livestreams in der ZDFheute-App und auf ZDFheute.de.

Den Auftakt für die Sendungen mit christlichen Themen zum Osterfest im ZDF macht das Magazin "sonntags" an Palmsonntag, 28. März 2021, 9.03 Uhr, mit dem Thema "Jung dem Tod begegnen". Das Leben ist wertvoll und zerbrechlich, der Tod kann plötzlich nah sein. Moderatorin Andrea Ballschuh stellt in ihrer Sendung junge Menschen vor, die mit diesen Erfahrungen konfrontiert sind: eine Bestatterin bei der Arbeit, ein Pastor in seiner Gemeinde und eine Muslimin im Hospiz. Der anschließende katholische Gottesdienst um 9.30 Uhr aus der Frauenfriedenskirche in Frankfurt am Main steht unter dem Thema "Was keiner wagt, das sollt ihr wagen". Im Gottesdienst geht es um Menschen, die mit Mut und Zivilcourage zu Jesus stehen. "Wir teilen die Erfahrungen Jesu und der Menschen, die ihn auf seinem Leidensweg begleiteten. Wir gehen mit ihnen durch Kreuz und Leiden dem Licht der Auferstehung entgegen", so Pfarrer Joachim Braun in seiner Predigt. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernimmt Kantor Christos Theel zusammen mit einem Vokalensemble.

Auch die Sendung "Leben ist mehr!" an Karfreitag, 2. April 2021, 13.30 Uhr, befasst sich mit dem Sterben, das für viele mit Schrecken und Leiden verbunden ist. Nicht so für die 27-jährige Sarah Loy und ihre 26-jährige Kollegin Michaela Bayer. Sie sind Palliativ-Krankenschwestern im Klinikum Großhadern in München. Wie viele Menschen sie beim Sterben begleitet haben, können sie gar nicht mehr sagen. Für sie gehört der Tod zum Leben dazu. Die beiden Krankenschwestern betreiben inzwischen einen erfolgreichen Internetblog, in dem sie über ihre Arbeit schreiben.

Die "Zukunft der Kirche" ist Thema des Magazins "sonntags" an Ostersonntag, 4. April 2021, 9.03 Uhr. Darin geht es auch darum, was junge Menschen von der Kirche erwarten und wie man sie erreichen könnte. Der evangelische Gottesdienstzu Ostern um 9.30 Uhr aus der Johanneskirche in Erbach steht unter dem Motto "Trotzdem Zuversicht". Das Osterfest feiert den Sieg des Lebens über den Tod. Der Ostergottesdienst lädt dazu ein, das Leben und die Hoffnung zu feiern. Die Predigt hält die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs. Für die Musik sorgen Blechbläser aus der Gemeinde, die Gesangssolistin Paula Dosch und ein Vokalensemble unter der Leitung von Christian Roß. Die Orgel spielt Andreas Karthäuser.

Es sind vor allem Frauen, die zurzeit die Machtfrage in der katholischen Kirche stellen. Sie sind die Säulen des kirchlichen Lebens. Wenn sie gehen, ist die Kirche am Ende. Die Dokumentation "Frau.Macht.Kirche – Eine Institution gerät ins Wanken" von Johannes Rosenstein porträtiert an Ostermontag, 5. April 2021, 18.15 Uhr, vier Frauen und ihren Kampf um eine gerechtere und menschlichere Kirche: Antonia Papenfuhs will Priesterin werden, Doris Bauer ist ausgetreten, Angelika Pohlers Kampf geht über die Kunst, und Schwester Maria Stadler diskutiert mit Bischöfen. Wer sind diese Frauen, die sich auf unterschiedlichen Ebenen für Veränderung engagieren?

Bereits 2020 musste der Kreuzweg aufgrund der Coronapandemie vom Kolosseum auf den Petersplatz verlegt werden. Aufgrund der aktuellen Coronabeschränkungen können auch in diesem Jahr die Gläubigen nur über die Medien teilnehmen. Deswegen überträgt das ZDF den Kreuzweg im Livestream in der ZDFheute-App und auf ZDFheute.de an Karfreitag, 2. April 2021, 21.00 Uhr. Auch die Osternacht feiert Papst Franziskus mit nur wenigen Gläubigen im Petersdom. Die Osternachtsfeier an Karsamstag, 3. April 2021, überträgt das ZDF per Livestream in der ZDFheute-App und auf ZDFheute.de ab 19.30 Uhr. Es kommentieren ZDF-Vatikanexperte Jürgen Erbacher und Pfarrer Heinz-Jürgen Förg.

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100,
und über https://presseportal.zdf.de/presse/christlichesfestprogramm

ZDF-Gottesdienste in der ZDFmediathek: https://gottesdienste.zdf.de/

Gottesdienst-Live-Stream in der ZDFmediathek: https://zdf.de/live-tv

In der ZDFmediathek stehen die Gottesdienste als Livestream bzw. als Video-on-Demand mit Untertiteln und Deutscher Gebärdensprache (DGS) zur Verfügung.

Fernsehgottesdienst-Seite der Kirchen: https://zdf.fernsehgottesdienst.de

ZDF-Gottesdienste bei Facebook: https://facebook.com/ZDFFernsehgottesdienst

Dokumentationen in der ZDFmediathek: https://zdf.de/doku-wissen

Magazin "sonntags" in der ZDFmediathek: https://sonntags.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 24. März 2021
ZDF Presse und Information