13.12.2019, 13:17 Uhr - Nachrichten/Aktuelles, Unternehmen

Sportjahr 2019: ZDF erfolgreich mit neuen "Finals" und Livestream-Angebot

Logo "ZDF"
Copyright: ZDF/Corporate Design

Internationale Top-Ereignisse, ein innovatives Sport-Wochenende der nationalen Meisterschaften und die erfolgreiche Nutzung neuer Ausspielwege: Die Sport-Berichterstattung mit Live-Übertragungen und Hintergrund-Beiträgen trug auch 2019 erneut zum Programmerfolg des ZDF bei. Zu den besonderen Live-Events im Zweiten zählten in diesem Jahr die Fußball-WM der Frauen in Frankreich, die Leichtathletik-WM in Doha, die U-21-EM der Fußballer in Italien und San Marino, die erstmals ausgetragenen "Finals" mit zehn deutschen Meisterschaften an einem Wochenende in Berlin sowie die Schwimm-WM in Südkorea als Livestream-Erlebnis in der ZDFmediathek.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut: "Uns ist es in diesem Jahr erfolgreich gelungen, den Sport in seiner ganzen Bandbreite im Programm hervorzuheben – die Bündelung der zehn deutschen Meisterschaften in Berlin unter dem Titel 'Die Finals' ist nur ein Beispiel dafür. Zudem haben wir unser Livestream-Angebot bei verschiedenen Sportereignissen erweitert, womit wir gerade auch jüngere Zuschauerinnen und Zuschauer stärker ansprechen konnten."

Im Sportjahr 2019 waren erstmals sämtliche Spiele der Fußball-WM der Frauen live bei ZDF und ARD zu sehen. Neben den deutschen Spielen gab es weitere ausgewählte Partien im ZDF und die anderen Spiele im Livestream in der ZDFmediathek. 24,57 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen mindestens eine der WM-Spielübertragungen. Wie sich neue Ausspielwege für Sport-Live-Events erfolgreich nutzen lassen, zeigte auch die Schwimm-WM in Südkorea, die fast ausschließlich in der ZDFmediathek zu sehen war, mit 70 Stunden Livestreams und 64 Stunden Video on Demand.

Mit fast 20 Stunden Live-Programm im TV und mit Livestreams aller Wettbewerbe in voller Länge begleiteten ZDF und ARD das Berliner Wochenende mit zehn deutschen Meisterschaften binnen 48 Stunden: "Die Finals 2019" verfolgten am 4. August 2019 im ZDF im Schnitt 1,58 Millionen Zuschauer, bei einem Marktanteil von 12,4 Prozent. Dieses neue Sommer-Sportformat macht demnach auch für Nischensportarten wie Bogenschießen, Bahnrad oder Triathlon ein großes Publikum möglich.

Ein Erfolgsmodell bleibt auch 2019 der Wintersport. Die 183 "ZDF SPORTextra"-Sendestunden aus Eis und Schnee verfolgten im Schnitt 2,66 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, bei einem Marktanteil von 18,4 Prozent. Und die Wintersport-Saison 2019/2020 ist bereits gestartet. Zu den Highlights der Saison zählen unter anderem die Vierschanzentournee zum Jahreswechsel, die Biathlon-Weltmeisterschaften in Antholz/Südtirol und die Rodel-WM im russischen Sotschi im Februar 2020 sowie die Skiflug-WM in Planica/Slowenien im März 2020.

Mit der ersten Fußball-Europameisterschaft in zwölf verschiedenen Ländern sowie den Olympischen und Paralympischen Spielen in Tokio bietet der Sportkalender 2020 zwei "Meilensteine". Für diese Sport-Großereignisse wird ein Nationales Sendezentrum (NBC) beim ZDF auf dem Mainzer Lerchenberg eingerichtet.

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 13. Dezember 2019
ZDF Presse und Information