11.09.2019, 13:23 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

Spurensuche im Neolithikum: ZDF zeigt "Terra X"-Dokumentation "Tatort Steinzeit"


Mit Beginn der neolithischen Revolution werden umherziehende Jäger und Sammler zu sesshaften Bauern mit Eigentum und Grundbesitz - um den es sich auch zu kämpfen lohnt.
Copyright: ZDF/ Nachme Okon

Deutschland vor 7000 Jahren: Während der neolithischen Revolution wurden Menschen sesshaft. Welche Auswirkungen diese grundlegende Veränderung auf ihre Lebensweise hatte, zeigen die Funde prähistorischer Massengräber unter anderem in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Die "Terra X"-Dokumentation "Tatort Steinzeit – Deutschland vor 7000 Jahren" entwirft am Sonntag, 15. September 2019, 19.30 Uhr, ein Panorama dieser Epoche. Der Film ist ab Mittwoch, 11. September 2019, in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de zu finden.

Ab 9000 vor Christus wurden aus Jägern und Sammlern sesshafte Menschen, die Viehzucht und Ackerbau betrieben und einen neuen Sinn für Eigentum entwickelten. Damit einher ging die Bereitschaft, den Besitz, in den die Menschen sehr viel investiert hatten und von dem sie abhängig waren, auch mit Gewalt zu verteidigen. Forscher stießen auf die Spuren brutaler, kriegsähnlicher Konflikte, die in diesem Ausmaß bislang unbekannt waren. Starke Klimaschwankungen am Ende der Jungsteinzeit, die auf Ernteausfälle hindeuten, könnten die Konflikte verstärkt haben.

Anhand der Funde von Halberstadt in Sachsen-Anhalt stellt die Dokumentation das Leben der Menschen von vor 7000 Jahren dar. Angelegt als kriminalistische Spurensuche, bringt der Film dem Zuschauer eine kaum bekannte, aber ereignisreiche Epoche der Menschheitsgeschichte in ihrer Komplexität nahe.

Zur Dokumentation gibt es auch ein Webvideo, das am Samstag, 14. September 2019, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek unter https://terra-x.zdf.de und am Sonntag, 15. September 2019, auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte“ unter https://ly.zdf.de/tl1/ veröffentlicht wird.

Alle Filme in der ZDFmediathek und bei YouTube sind zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben. Weitere Informationen: https://ly.zdf.de/Lai/

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/terra-x-tatort-steinzeit/

"Terra X" in der ZDFmediathek: https://terra-x.zdf.de

"Terra X" bei YouTube: https://ly.zdf.de/tl1/

"Terra X" bei Facebook: https://facebook.com/ZDFterraX

"Terra X" bei Instagram: https://instagram.com/terraX/

https://twitter.com/ZDFpresse

Mainz, 11. September 2019
ZDF Presse und Information