27.02.2018, 14:42 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

Superblüten und Todesfälle: ZDFinfo-Schwerpunkt zur Bankenwelt


Im Kampf gegen Fälscher hat die US-Regierung 1996 eine neue 100-Dollar-Banknote eingeführt (Foto aus: "Hightech-Gangster - Superblüten und Bankraub online").
Copyright: ZDF/CMJ Productions

Im ZDF entführt die Serie "Bad Banks" den Zuschauer in die schillernde Welt der Hochfinanz und der riskanten Geldgeschäfte. Wie große Bankhäuser am Abgrund agieren und welche Hightech-Gangster das Finanzwesen anzieht, beleuchtet ZDFinfo am Donnerstag, 1. März 2018, in einem Doku-Schwerpunkt zum Thema "Banken": Los geht es um 17.30 Uhr mit "Welt ohne Banken? – Die Blockchain-Revolution". Bis nach Mitternacht rücken in zehn Dokumentationen Banken, Finanzpiraten und professionelle Abzocker in den Blick – darunter als Erstausstrahlungen die Dokus "Hightech-Gangster – Superblüten und Bankraub online" sowie "Tod eines Bankers".

Ab 18.45 Uhr zeigt die Dokumentation "Hightech-Gangster – Superblüten und Bankraub online" die Entlarvung des größten Falschgeld-Schmuggels in der Geschichte der USA. Dort sind geschätzt 200 Millionen Dollar Falschgeld im Umlauf – sogenannte "Supernotes", die so echt aussehen, dass sie mit bloßem Auge nicht als Imitat zu erkennen sind. Die Dokumentation beleuchtet auch die Sicherheitsänderungen, die nach diesem Schmuggel eingeleitet wurden, und greift einen der spektakulärsten Cyber-Bankraubfälle der USA auf, bei dem fast 100 Millionen Dollar gestohlen wurden.

Um 20.15 Uhr geht die Dokumentation "Tod eines Bankers" dem Niedergang der Banca Monte dei Paschi di Siena nach. Am 6. März 2013 stürzte David Rossi, der Pressechef der Bank, aus dem Fenster seines Büros – Selbstmord oder Mord? Die Dokumentation schildert den Fall Rossi und mögliche Verbindungen zu den dubiosen Geschäften der ältesten Bank der Welt. Sie thematisiert zudem mögliche Versäumnisse der italienischen Bankenaufsicht, für die auch Mario Draghi als einstiger Gouverneur der Banca d'Italia mitverantwortlich wäre. Die Spurensuche führt vom beschaulichen Siena bis ins Finanzzentrum London, wo kurz nach Rossis Tod ein weiterer Banker auf mysteriöse Weise ums Leben kam. Die Dokumentation, die bereits in der ZDFmediathek abrufbar ist, war im Dezember auf ARTE zu sehen.

Direkt im Anschluss an "Tod eines Bankers" sind um 21.00 Uhr noch einmal die "ZDFzoom"-Dokumentation "Inside Deutsche Bank – Gigant ohne Zukunft?" sowie ab 21.45 Uhr zwei Folgen aus der "Firmen am Abgrund"-Reihe über "Die Investmentbank Lehman Brothers" und "Die Investmentbank Barings Bank" zu sehen. Mit den ZDF-Dokumentationen "In den Fängen der Abzocker – Wie Anleger um Milliarden gebracht werden" (23.15 Uhr) und "Abzocke in Deutschland – Kartelle auf Kosten der Kunden" (24.00 Uhr) endet der Doku-Abend, der um 18.00 Uhr mit "Jordan Belfort – Der Wolf of Wall Street" und um 19.30 Uhr mit "Allen Stanford – Finanzpirat der Karibik" auch zwei Filme aus der Reihe "Kriminelle Karrieren" im Angebot hat.

https://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFinfo

https://facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

 

Mainz, 27. Februar 2018
ZDF Presse und Information