18.10.2018, 10:00 Uhr - Kultur, Reportagen/Dokumentationen, Unternehmen

"Tauben in den Städten": ZDF/3sat-Filmdebüt der Mainzer Stadtschreiberin Anna Katharina Hahn


Anna Katharina Hahn
Copyright: ZDF/Jana Kay

Anna Katharina Hahn, Mainzer Stadtschreiberin 2018, wird Filmemacherin: Ihr Debüt "Tauben in den Städten" hat die Schriftstellerin zusammen mit dem ZDF und 3sat produziert. Die Dokumentation über das Verhältnis von Menschen und Tauben in den Städten ist am Samstag, 20. Oktober 2018, 19.20 Uhr, in 3sat und am Sonntag, 21. Oktober 2018, 0.40 Uhr, im ZDF zu sehen. Der Mainzer Stadtschreiber-Literaturpreis, der von ZDF, 3sat und der Stadt Mainz seit 1985 vergeben wird, beinhaltet auch die Produktion einer Dokumentation nach eigener Themenwahl.

Seit der Kindheit sind für die Stuttgarter Schriftstellerin Bücher und Tauben eng verbunden: Eine Taube hat sich im Lieblings-Erich-Kästner-Buch der neunjährigen Anna verewigt. In ihrem neuen Roman sollen Tauben eine Hauptrolle spielen, die Erzählerin erforscht darin das große Panorama der Gefühle, mit denen die Menschen den Tieren begegnen. Hahns Filmprojekt für das ZDF und 3sat begleitet ihre Suche und dokumentiert intensive Begegnungen mit Menschen, die sich mit Tauben befassen.

In Hattenheim trifft sie einen Brieftaubenzüchter, in ihrer Heimatstadt Stuttgart und in ihrem Stadtschreiberdomizil Mainz die engagierten Mitarbeiterinnen der ehrenamtlichen Stadttaubenhilfe. Sie fragt nach der Rolle der Tauben in den Weltreligionen und findet sie in den Fenstern von Marc Chagall in der Mainzer Kirche St. Stephan und im Schmuck der Markuskirche in Stuttgart. Am Ende führt ihre Suche in ein Atelier in Berlin zu einer spannenden Begegnung mit dem Künstler und Bilderbuchillustrator ATAK.

Anna Katharina Hahn studierte Germanistik, Anglistik und europäische Ethnologie in Hamburg. Seit den 1990er Jahren veröffentlichte sie zunächst kürzere literarische Arbeiten in Zeitschriften und Anthologien. Es folgten zwei Bände mit Erzählungen ("Sommerloch", 2000, "Kavaliersdelikt", 2004), ehe ihr mit dem Roman "Kürzere Tage", der im grün-linken Stuttgarter Bürgertum spielt, im Jahr 2009 der Durchbruch bei der Kritik und bei den Lesern gelang. Auch für ihre nächsten Romane "Am schwarzen Berg" (2012) und "Das Kleid meiner Mutter" (2016) erhielt sie viel Resonanz. Anna Katharina Hahn, die auch für das Theater gearbeitet hat, ist vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Clemens-Brentano-Preis (2005), dem Roswitha-Preis (2010), dem Heimito-von-Doderer-Preis (2010) und dem Wolfgang-Koeppen-Literaturpreis (2012).

https://presseportal.zdf.de/pm/mainzer-stadtschreiberin-2018/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerinnen: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Jessica Zobel, Telefon 06131 – 70-16293;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/mainzerstadtschreiber

Mainz, 18. Oktober 2018
ZDF Presse und Information