28.02.2018, 10:59 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

Teller statt Tonne: "plan b" im ZDF über den Wert des Essens


Immer der Nase nach: Oskar und Matilde geben nichts auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Sie testen selber, ob ein Lebensmittel noch gut ist.
Copyright: ZDF/Tove K. Bristein

Von krummen Möhren bis zu abgelaufenen Joghurts und noch genießbarer Milch: Fast ein Drittel der Lebensmittel in Deutschland landet laut der Umweltorganisation WWF im Müll. Doch derzeit entstehen immer mehr Ideen, wie sich gut erhaltenes Essen vor der Abfalltonne retten lässt. Am Samstag, 3. März 2018, 17.35 Uhr, stellt "plan b" im ZDF unter dem Titel "Teller statt Tonne – Der Wert des Essens" einige Projekte vor.

"Herz & Niere" haben zwei Jung-Gastronomen ihr Restaurant in Berlin getauft, um damit gleich ihre Mission zu beschreiben: "Wer Fleisch isst, sollte vor Bries, Kutteln, Zunge und Keule nicht haltmachen", sagen Christoph Hauser und Michael Köhle. "Wer Gemüse und Obst schätzt, sollte sich überraschen lassen, was sich aus Schalen und Kernen alles machen lässt." Sie verarbeiten vom Blatt bis zur Wurzel alles – und vom Tier auch Innereien, nicht nur die Filetstücke. Aus Respekt vor dem Lebensmittel wird nichts weggeworfen.

Auch große Unternehmen sagen der Lebensmittelverschwendung mittlerweile den Kampf an. In Norwegen haben Molkereien bereits das Mindesthaltbarkeitsdatum auf ihren Produkten außer Kraft gesetzt. Eine neue Formulierung soll Verbrauchern bewusst machen, dass Lebensmittel mit dem Erreichen dieses Datums nicht zwangsläufig verdorben sind: "Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht: ...". Den Umsatz schmälert das nicht, denn das Unternehmen gewinnt so neue Kunden – bewusste Verbraucher, denen ein ethisches Verhalten am Herzen liegt.

Aus Dänemark stammt die neue, kostenlose App "Too Good To Go". Nutzer finden darin Restaurants, Hotels, Bäckereien, Imbisse und Co., die kurz vor Ladenschluss die Gerichte und Lebensmittel verbilligt anbieten, die noch unverkauft sind. Mehr als 3000 Partnerbetriebe weltweit nutzen die App bereits, um ihren Teil gegen die Lebensmittelverschwendung beizutragen – davon allein 500 in Deutschland.

Zuletzt hatte "planet e." im ZDF am 11. Februar 2018 über "Die Essensretter" und den "Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung" berichtet.

https://presseportal.zdf.de/pm/plan-b/

https://planb.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 –70-13802;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planb

 

Mainz, 28. Februar 2018
ZDF Presse und Information