14.02.2018, 10:54 Uhr - Reportagen/Dokumentationen, Kultur

"Terra X"-Dreiteiler im ZDF über Odysseus, Beowulf und Parzival


Der germanische Krieger Beowulf will die Dänen von dem Monster Grendel befreien.
Copyright: ZDF/ Holger Neuhäuser

Sie sind stark und kämpferisch, machen in ihrer Welt Unmögliches möglich und ihre Taten sind legendär: Helden der Mythologie. Der neue "Terra X"-Dreiteiler "Superhelden" führt an den Sonntagen, 18. und 25. Februar sowie 4. März 2018, jeweils 19.30 Uhr, in die Welt von Odysseus, Beowulf und Parzival. Sie sind Botschafter ihrer jeweiligen Zeit, denn die Heldensagen enthalten auch immer einen historischen Kern, dem Wissenschaftler und Archäologen auf der Spur sind. Die Filme zeigen, was die Autoren mit ihren Geschichten zum Ausdruck bringen wollten und welche Bedeutung die Sagen noch für die heutige Zeit haben.

In der ersten Folge am Sonntag, 18. Februar 2018, 19.30 Uhr, geht es um Odysseus. In 24 Gesängen schildert der griechische Dichter Homer dessen Irrfahrt. Mit rund 500 Mann sticht er in See, muss mächtigen Göttern, gewaltigen Naturereignissen und Ungeheuern trotzen, bis er schließlich als einziger Überlebender in seine Heimat zurückkehrt. Die Abenteuer spiegeln die Epoche der griechischen Entdeckungsfahrten im Mittelmeer wider und verdeutlichen die Vorstellungswelt der Griechen sowie ihr geografisches und nautisches Wissen zu Homers Zeit.

Das Beowulf-Epos gehört zu den bekanntesten Dichtungen aus dem alten England und ist Thema der zweiten Folge am Sonntag, 25. Februar 2018, 19.30 Uhr. Beowulf kämpft gegen Ungeheuer und befreit auch König Hrothgar und seine Gemeinschaft vom Ungeheuer Grendel. Über seine literarische Bedeutung hinaus vermittelt das Werk Einblicke in das altgermanische und frühe englische Leben. In Dänemark und Großbritannien begibt sich die Dokumentation auf Spurensuche, zeigt archäologische Funde und berichtet über aktuelle Erkenntnisse.

Die dritte Folge am Sonntag, 4. März 2018, 19.30 Uhr, handelt von dem unbedarften Helden Parzival. Mit fast 25.000 Versen ist der Ritterroman von Wolfram von Eschenbach das längste deutsche Erzählwerk seiner Zeit, mit über 100 Abschriften auch eines der beliebtesten im Mittelalter. Parzival beschließt, Ritter am Hof von König Arthus zu werden und wird zum Hoffnungsträger der christlichen Gesellschaft. Das Werk zeigt die verheerenden Verhältnisse im Römisch-Deutschen Reich zur Zeit der Kreuzzüge.

Alle drei Dokumentationen sind jeweils ab Samstag, 19.30 Uhr, vorab in der ZDFmediathek unter https://terra-x.zdf.de abrufbar. Zu jedem Film gibt es ein Webvideo, das jeweils am Samstag um 10.00 Uhr in der Mediathek und am Sonntag um 12.00 Uhr auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" https://youtube.com/terrax veröffentlicht wird. Diese Webvideos sind zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben.

https://presseportal.zdf.de/pm/terra-x-superhelden/

https://terra-x.zdf.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Mainz, 14. Februar 2018
ZDF Presse und Information