30.11.2021, 10:59 Uhr - Reportagen/Dokumentationen

"Terra X"-Dreiteiler über den Kern der Mythen


Was steckt hinter der biblischen Arche? Ein riesiges Schiff, ein Hausboot oder vielleicht sogar ein heiliger Tempel?
Copyright: ZDF/Fabian Spuck

Mythen prägen bis heute Kultur und Alltag. Doch was ist dran an diesen Geschichten? Steckt hinter all den fantastischen Details vielleicht ein wahrer, historischer Kern? "Terra X" fragt in der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Große Mythen aufgedeckt" ab 5. Dezember 2021, 19.30 Uhr, sonntags im ZDF, was es mit Noah und der Sintflut, dem Nibelungenlied oder der Artussage auf sich hat. Interdisziplinäre Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen berichten fördern Erstaunliches über die scheinbar bekannten Mythen zutage.  

Die Geschichte von Noah und der Sintflut ist Teil der Schöpfungsgeschichte und gehört zu den ältesten Mythen der Welt. Im Zeitalter des Klimawandels wirkt sie schockierend aktuell. Kann es die Sintflut tatsächlich gegeben haben? In der ersten Folge "Noah und die Sintflut" am Sonntag, 5. Dezember 2021, 19.30 Uhr, gehen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen verschiedenen Theorien auf den Grund. Was sagen Bohrkerne, Tropfsteine und Entdeckungen am Meeresgrund über Ablauf und Tempo einer vermeintlichen Mega-Überschwemmung aus? Was erzählt die Vergangenheit über den damaligen natürlichen Klimawandel und seine Auswirkungen? Steht Vergleichbares heute womöglich erneut bevor?  

"Das Nibelungenlied" könnte der erste deutsche Frauenroman des Mittelalters gewesen sein. Neue Forschungen belegen, dass nicht der Drachentöter Siegfried der eigentliche Held des Epos ist, sondern seine Ehefrau Kriemhild. Es ist ihre Geschichte, mit der sich zugleich eine verblüffende neue Perspektive auf die Welt des Mittelalters eröffnet. Deshalb konzentriert sich die zweite Folge am Sonntag, 12. Dezember 2021, 19.30 Uhr, auf die realen politischen und gesellschaftlichen Hintergründe und die Rolle der Frau im Mittelalter.  

König Artus und die Ritter der Tafelrunde – bis heute wird nach Spuren von Artus' Existenz gesucht. Neue Forschungen bringen eine alte Geschichtschronik ins Spiel, die das anglo-normannische Herrscherhaus in Auftrag gegeben hat. "Terra X" fragt auch in der dritten Folge "Das Rätsel um König Artus" am Sonntag, 19. Dezember 2021, 19.30 Uhr, wie der Mythos entstanden ist und was dahintersteckt. 

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;  
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de   

Fotos sind erhältlich über ZDF/Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax  

Alle drei Folgen von "Terra X: Große Mythen aufgedeckt" stehen für akkreditierte Journalistinnen und Journalisten im Vorführraum des ZDF-Presseportals zur Verfügung.  

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/terra-x-grosse-mythen-aufgedeckt/  

"Terra X: Große Mythen aufgedeckt" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/terra-x/grosse-mythen-aufgedeckt-102.html   

"Terra X" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/terra-x  

 

Mainz, 30. November 2021
ZDF/Kommunikation
https://twitter.com/ZDFpresse